Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitrag von areich » Fr 01.05.09 20:22

Das sind ja sehr spezifische Hinweise, die die Händler da gegeben haben trotzdem kommt die mir auf dem Bild völlig ok vor. Aber den Rand würde ich auch gern sehen.

Meinten die die beiden Punzen auf dem Avers oder ist da eine auf dem Revers, vielleicht das, was auf dem Bild wie ein schwarzer Fleck aussieht?

curtislclay
Beiträge: 3402
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 16 Mal

Beitrag von curtislclay » Fr 01.05.09 20:47

areich hat geschrieben:trotzdem kommt die mir auf dem Bild völlig ok vor.
Mir ebenfalls!

Benutzeravatar
coin-catcher
Beiträge: 1467
Registriert: Sa 05.04.08 12:54

Beitrag von coin-catcher » Sa 02.05.09 09:59

Hallo,


da das Foto des Randes nichts wird; würde ich vorschlagen, dass ich diese Münze zur Begutachtung einem Moderator schicken würde! Nur wer?! ;-) Freiwillige vor!

Hier noch die 2te Münze; hatte diese letztes Jahr schon einmal vorgestellt.
Eindeutige Fälschung (für mich damals beim Kauf nicht ersichtlich..)

Gewicht: ca. 3,66 Gramm
Durchmesser: ca. 22 mm


EDIT: wer suchet der findet:
http://www.numismatikforum.de/ftopic27624.html#217820

Zitat:

"Hadrianus 117-138

Tetradrachme Alexandria (Aegyptus), LE Jahr 5= 120-121 AD.
Av.: Portrait n.r., davor Halbmond.
Rv.: Schlange Agathodaimon n.r."

Gewicht: ca. 3,66 Gramm
Durchmesser: ca. 22mm
Dateianhänge
fälschung2-2.jpg
fälschung2-1.jpg
Zuletzt geändert von coin-catcher am Sa 02.05.09 10:08, insgesamt 2-mal geändert.
Viele Grüße
cc

------------------------------------
Ich bin immer auf der Suche nach Danziger Münzen, Medaillen + Scheinen - egal welcher Zustand & Epoche, bitte alles anbieten - auch Einzelstücke.

Benutzeravatar
coin-catcher
Beiträge: 1467
Registriert: Sa 05.04.08 12:54

Beitrag von coin-catcher » Sa 02.05.09 10:01

areich hat geschrieben:Das sind ja sehr spezifische Hinweise, die die Händler da gegeben haben trotzdem kommt die mir auf dem Bild völlig ok vor. Aber den Rand würde ich auch gern sehen.

Meinten die die beiden Punzen auf dem Avers oder ist da eine auf dem Revers, vielleicht das, was auf dem Bild wie ein schwarzer Fleck aussieht?
Die Punze auf dem Revers; der schwarze "Fleck" ;-)

Auf dem Avers sind keine!!
Viele Grüße
cc

------------------------------------
Ich bin immer auf der Suche nach Danziger Münzen, Medaillen + Scheinen - egal welcher Zustand & Epoche, bitte alles anbieten - auch Einzelstücke.

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitrag von areich » Sa 02.05.09 16:59

Dann ist das wohl Teil der Frisur.
Warum hast Du denn überhaupt 3 Händler nach ihrer Meinung gefragt?

Benutzeravatar
coin-catcher
Beiträge: 1467
Registriert: Sa 05.04.08 12:54

Beitrag von coin-catcher » Sa 02.05.09 19:50

areich hat geschrieben:Dann ist das wohl Teil der Frisur.
Warum hast Du denn überhaupt 3 Händler nach ihrer Meinung gefragt?
Da dem Verkäufer eine Meinung zu wenig war/ ist... Und ich auch absolut sicher gehen wollte! Aber da der, trotz seines Versprechens anweisend zu sein, nicht da war, war das leider absolut überflüssig!

Dafür darf der sich dann über ein paar andere "Nettigkeiten" meinerseits freuen - so etwas lasse ich nicht auf mir sitzen!
Viele Grüße
cc

------------------------------------
Ich bin immer auf der Suche nach Danziger Münzen, Medaillen + Scheinen - egal welcher Zustand & Epoche, bitte alles anbieten - auch Einzelstücke.

Benutzeravatar
klausklage
Beiträge: 1752
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen
Danksagung erhalten: 17 Mal

Beitrag von klausklage » So 03.05.09 21:08

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 0193812072
Für 1 € hätte ich die vielleicht genommen, für die Kuriositätensammlung. Schade dass diese Fälschungen dann doch immer noch so teuer werden.
Gruß,
Olaf
squid pro quo

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2406
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von cepasaccus » So 03.05.09 21:38

Ja, das wurmt mich auch immer.
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 3922
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 18 Mal

Beitrag von richard55-47 » So 03.05.09 22:20

Bedenke bitte die Kosten für das Rähmchen.
Was mich erstaunt: Die Tante ist gewerblich tätig und achtet nicht auf ihren guten Ruf als Händlerin. Die glaubt wohl, nur Blöde vor sich zu haben.
do ut des.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » So 03.05.09 22:38

Also IMHO hat dieses Perückenschaf konkret absolut null Ahnung, was sie da überhaupt anbietet! :wink:

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2406
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von cepasaccus » So 03.05.09 23:37

Ob sie die Faelschung vielleicht guenstig verkauft, wenn man lieb danach fragt?
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

Benutzeravatar
klausklage
Beiträge: 1752
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen
Danksagung erhalten: 17 Mal

Beitrag von klausklage » Mo 04.05.09 11:22

Ich habe sie angeschrieben, hier die Reaktion:

"hallo klausklage,
ganz vielen lieben dank für den hinweis, wir haben soeben den meistbietenden angeschrieben und werden das angebot sofort beenden. wir sind leider keine experten bei antiken münzen, haben diese im geschäft mitangekaut im guten glauben das sie natürlich echt sind, wir sind sehr dankbar für den hinweis.
mfg. muepflue"

und

"Bitte wundern Sie sich nicht, dass wir das Angebot nicht vorzeitig beenden können, da es in weniger als 12 Stunden abläuft.
Wir haben die Meistbietenden informiert.
Nochmals vielen Dank für den Hinweis,
herzliche Grüße"

Scheint doch manchmal noch zu wirken.
Gruß,
Olaf
squid pro quo

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » Mo 04.05.09 12:13

Witzig, ich hatte heute morgen auch ne mail von ihr:

"hallo xxx,
ganz vielen lieben dank für den hinweis, wir haben soeben den meistbietenden angeschrieben und werden das angebot sofort beenden. wir sind leider keine experten bei antiken münzen, haben diese im geschäft mitangekauft im guten glauben das sie natürlich echt sind, wir sind sehr dankbar für den hinweis und hoffen auf deinen sachverstand.
mfg. muepflue"

Manchmal lohnt sich die Mühe tatsächlich :-)

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » Di 05.05.09 21:12

Jaja, ich weiss, dass der Anbieter der folgenden Münze einer der "meistgesuchtesten" notorischen fake-seller ist, aber trotzdem frage ich mich, wie er es schafft, auf einem offensichtlich neuzeitlichen Falschgepräge einen solchen Fundbelag zu "zaubern"...?

:roll: :evil:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 0311506162

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von nephrurus » Di 05.05.09 21:17

nummis durensis hat geschrieben:Jaja, ich weiss, dass der Anbieter der folgenden Münze einer der "meistgesuchtesten" notorischen fake-seller ist, aber trotzdem frage ich mich, wie er es schafft, auf einem offensichtlich neuzeitlichen Falschgepräge einen solchen Fundbelag zu "zaubern"...?

:roll: :evil:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 0311506162
eine Weile im Misthaufen verbracht, soll manchmal Wunder erzeugen :lol:
Ich denke, das Metall wird einfach angefeuchtet und mit schmutz beschmiert- von dieser Sorte hat er schon öfter Fälschungen angeboten.
Aber es findet sich auch sowas im "garantiert echtem Sortiment" :

http://cgi.ebay.de/VESPASIAN-Rom-Denar- ... 7C294%3A50

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: guarana und 4 Gäste