Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10423
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Beitrag von beachcomber » Mi 21.10.09 14:50

potthässlich, wie wenn es Plastikmünzen wären.
:) gut gebrüllt!
wirklich ganz übel, das porträt ist schon so hingetrimmt, dass es modern wirkt!
grüsse
frank

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9676
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Mi 21.10.09 18:46

Pscipio hat geschrieben:Das sind in etwa die gleichen Stücke, wie sie bei einem Hamburger Auktionshaus immer wieder auftauchen (vielleicht aus der gleichen Quelle). Ich halte sie für bearbeitet und lackiert, auf jeden Fall aber für potthässlich, wie wenn es Plastikmünzen wären.
Bingo. Genau da stammt die Münze ja lt. Verkäufer her.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 3923
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 19 Mal

Beitrag von richard55-47 » Mi 21.10.09 19:16

Mausolos Bewertungen sind tadellos. Ich halte die Münze für echt, wenn auch stark bearbeitet. So ein "Stempelglanz" bedarf doch der Nachhilfe.
do ut des.

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitrag von areich » Do 22.10.09 10:33

richard55-47 hat geschrieben:Mausolos Bewertungen sind tadellos.
Man kann's wohl wirklich nicht oft genug sagen, 100% positives Ebay-Feedback sagt GAR NICHTS aus. Überhaupt nichts.
Die meisten professionellen Fälschungsverkäufer haben tadellose Bewertungen.

Dummbratzen wie die Lennestädter und Konsorten sind keine professionellen
Fälschungsverkäufer.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12154
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 157 Mal
Danksagung erhalten: 158 Mal

Beitrag von Numis-Student » Do 22.10.09 12:00

Hier wieder eine verhunzte Münze: http://cgi.ebay.de/AELIUS-AE-SESTERZ-RA ... 0435009279
Schöne Grüße,
MR

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1785
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Do 22.10.09 16:17

:D Wenn ich mir den Revers so anschaue, dann sieht das fast so aus wie mein Plastikgeld was ich als kleiner Junge in meiner Spielkasse hatte.

Irgendwie lustig aber auch traurig :?

Grüsse
Simon
"VICTORIOSO SEMPER"

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9676
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Do 22.10.09 17:14

areich hat geschrieben:
richard55-47 hat geschrieben:Mausolos Bewertungen sind tadellos.
Man kann's wohl wirklich nicht oft genug sagen, 100% positives Ebay-Feedback sagt GAR NICHTS aus. Überhaupt nichts.
Die meisten professionellen Fälschungsverkäufer haben tadellose Bewertungen.

Dummbratzen wie die Lennestädter und Konsorten sind keine professionellen
Fälschungsverkäufer.
Den von Andreas angesprochenen Verkäufer halte ich (habe noch nichts von ihm gekauft) für einen Sammler, der wahrscheinlich ab und zu seine Sammlung strafft und Stücke verkauft, die ihm nicht mehr gefallen oder die er durch bessere ersetzt hat. Mit einem Fälschungsverkäufer hat er m.E. nichts zu tun. Andreas, Deine Warnung vor Vertrauen in eine 100%-Bewertung ist natürlich völlig gerechtfertigt! Die, die den Schrott kaufen, finde ihn ja gut, und die, die ihn schlecht finden, kaufen ihn nicht.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Chippi
Beiträge: 3941
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Chippi » Do 22.10.09 17:34

Homer J. Simpson hat geschrieben:Die, die den Schrott kaufen, finde ihn ja gut, und die, die ihn schlecht finden, kaufen ihn nicht.

Homer
Menschenhändler? :wink:
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10423
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Beitrag von beachcomber » Do 22.10.09 17:55

Den von Andreas angesprochenen Verkäufer halte ich (habe noch nichts von ihm gekauft) für einen Sammler, der wahrscheinlich ab und zu seine Sammlung strafft und Stücke verkauft, die ihm nicht mehr gefallen oder die er durch bessere ersetzt hat. Mit einem Fälschungsverkäufer hat er m.E. nichts zu tun.
so ist es! er hat früher bei mir gekauft, und ich habe auch schon einiges von ihm gekauft, war immer ok!
grüsse
frank

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9676
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Do 22.10.09 23:48

Also, es geht scheint's auf Halloween zu, die Schnitzwerke kommen wieder aus ihren Ecken. Die letzten Monate hatte man irgendwie nicht so viele gesehen...

http://cgi.ebay.de/_W0QQitemZ170395224704

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10423
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Beitrag von beachcomber » Do 22.10.09 23:56

na ja, das av geht ja noch, aber die besoffene pudicitia ist echt der hammer! :)
grüsse
frank

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9676
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Fr 23.10.09 00:17

Zu dem Thema mußte ich doch mal mein altes Bild hersuchen von dem Vespasian-Dupond - die Roma hintendrauf ist das, was man im Englischen "stoned" nennen würde. Die kippt gleich runter von dem Harnisch, wo sie draufsitzt.

Homer
Dateianhänge
rup-vesp-drunkroma-89.jpg
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2924
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg

Beitrag von drakenumi1 » Fr 23.10.09 13:11

Folgender Faustina-Denar fristet schon seit Jahren sein Dasein auf dem letzten untersten Brett meiner Sammlung, dort, wo im allgemeinen die suspekten und fragwürdigen Objekte landen (bei Euch auch :?: ).
Der erste Blick sagte mir: FALSCH !
Aber warum eigentlich? Gewiß: Die Konturen sind gußecht weich und softig das ganze Prägebild. Aber solchen Zustand können Prägewerkzeuge auch bei ungenügender Härtung nach längerem Gebrauch annehmen.

Es lag nahe, an der Faustina mal nach weiteren Spuren einer Fälschung zu suchen und ich habe meinen Scanner in den Bereich eines mittleren Mikroskops hineingequält, um den Münzrand zu untersuchen. Wenn man dort diese vielfachen Hinterschneidungen sieht, die es eigentlich unmöglich machen sollten, daß eine entsprechende Gußform das realisieren kann, ohne zum Entformen zerstört zu werden (Prinzip der "verlorenen Form"), dann komme ich echt ins Zweifeln, ob wirklich eine Fälschung vorliegt.
Auch unter dem Portrait finden sich sehr feine Fließlinien bzw. Ansätze dafür, die mein Beurteilungsschema für Fälschungen ins Wanken bringen.
Obwohl: Mein Gesamturteil "FALSCH" bleibt deshalb bestehen. Ich wollte mit den folgenden Bildern eigentlich nur nachweisen, auf welch tönernen Füßen unsere Urteile über vermeintliche Fälschungen manchmal stehen können, wenn auch der Stil der Münze zum Klagen keinen Anlaß bietet, meint

drakenumi1
Dateianhänge
img23999.jpg
img23999.jpg (6.69 KiB) 755 mal betrachtet
img23998.jpg
img23998.jpg (6.65 KiB) 755 mal betrachtet
img23996.jpg
img23997.jpg
img23001.jpg
img23001.jpg (6.71 KiB) 755 mal betrachtet
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12154
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 157 Mal
Danksagung erhalten: 158 Mal

Beitrag von Numis-Student » Fr 23.10.09 13:20

Hallo,
ich habe in meiner Sammlung einen eigenen Beba-Kasten für das Gruselkabinett...
Auf der untersten Lade meiner Römer-Abteilung liegen die Stücke, die ich wegen mässiger Erhaltung nicht in der richtigen Sammlung haben will. Andererseits möchte ich sie erst dann abgeben, wenn ich sie in besserer Qualität bekomme. Ein Beispiel hänge ich mal unten an ;-)
Also die Faustina halte ich für einen guten Guss, auch wenn der Rand hervorragend aussieht.
Schöne Grüße,
MR
Dateianhänge
Pertinax _ klein.jpg

Benutzeravatar
Submuntorium
Beiträge: 1073
Registriert: Di 12.05.09 09:29

Beitrag von Submuntorium » Fr 23.10.09 14:01

Also wirklich!
Ein Pertinax in der untersten Stufe! TSTSTSSS... :wink:
viele grüße,
Submuntorium

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste