Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Apocolocyntosis
Beiträge: 146
Registriert: Mi 02.04.08 13:34

Beitrag von Apocolocyntosis » Fr 04.12.09 13:22

Hallo Olaf,

Stil geht nicht, Tönung geht nicht, also IMHO mal wieder schöne? Grüße nach Südosteuropa :cry: . Lipanoff läßt grüßen!

Übrigens wg. Frühstück: Es gibt auch Leute, die nehmen ihr Frühstück abends um acht.... 8).

Grüße

Apo.

Herostratos
Beiträge: 92
Registriert: Di 25.11.08 00:18

Beitrag von Herostratos » Fr 04.12.09 16:26

Hier ist mal der Zwillingsbruder

http://www.forumancientcoins.com/fakes/ ... t=0&pos=81

Hoffentlich funktioniert der Link. Vergesse immer, wie man einen statischen Link einstellt.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12248
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Danksagung erhalten: 46 Mal

Beitrag von Peter43 » Fr 04.12.09 18:14

Ist leider schiefgegangen. Du must den Link nehmen, der unter dem Bild mit URL angegeben ist.

Mt freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4545
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von quisquam » Fr 04.12.09 18:22

Der Link erscheint u. U. erst, wenn man auf das i-Icon links oben klickt.

http://www.forumancientcoins.com/fakes/ ... ?pos=-1165
http://www.forgerynetwork.com/asset.asp ... G5MLhClzg=

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
klausklage
Beiträge: 1752
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen
Danksagung erhalten: 17 Mal

Beitrag von klausklage » Fr 04.12.09 20:23

Na, da wird sich jetzt jemand ganz schön über seine 81 € ärgern, die er dafür bezahlt.
squid pro quo

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von nephrurus » Fr 04.12.09 20:40

der Verkäufer ist kein Unbekannter- ist seit einiger Zeit bei forumancientcoins gelistet bei den fake sellers.

tefun
Beiträge: 21
Registriert: Di 29.09.09 22:17
Wohnort: Saalfeld

Beitrag von tefun » So 06.12.09 21:23

Guten Abend,

ich habe noch eine Frage zum Constantin (mit Stadler auf dem Revers ;-) ) von Seite 167.
Kann ich zu 100% sicher sein, das es sich um eine Fälschung handelt?
Die Frage stellt sich, da der Verkäufer das Gegenteil behauptet und auf der Echtheit der Münze besteht.

Da es sich, falls es sich tatsächlich um eine Fälschung handelt, um einen Sachmangel i.S.d.G. handelt, werde ich auf Nacherfüllung bestehen.
Da die Münzen zudem als qualitativ hochwertig angepriesen wurden, tatsächlich aber nur Schrott geliefert wurde, könnte ich mein Spiel bis zum äussersten treiben.

Was meint Ihr, Konfrontation oder eine einvernehmliche Lösung suchen?
Es handelt sich übrigens um eine abgeschlossenen Auktion des Verkäufers dieser Auktion, die aber identisch angepriesen wurde:
http://cgi.ebay.de/Ungereinigte-ROMISCH ... 3357e8e6df

Ich weiß, ich sollte dort nichts kaufen.
Mich hatte jedoch die angepriesene "gute Qualität" gelockt. Da es ein gewerblicher Verkäufer ist, bei dem die AGBs zudem nicht einsehbar sind und ich ausserdem per paypal gezahlt habe, konnte aus meiner Sicht nichts schief gehen. Insofern spielt mir die Fälschung sogar in die Hände, da "gute Qualität" bei solch alten Münzen schwierig zu definieren ist.

tefun

Chippi
Beiträge: 3941
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Chippi » So 06.12.09 21:28

Das ist doch unser spezieller "schweizer Freund".

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

tefun
Beiträge: 21
Registriert: Di 29.09.09 22:17
Wohnort: Saalfeld

Beitrag von tefun » So 06.12.09 21:35

korrekt, der Herr nennt sich Luigi FABIAN0.

tefun
Zuletzt geändert von tefun am So 06.12.09 21:53, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8222
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Pscipio » So 06.12.09 21:48

catyanda ist einmal mehr unser spezieller Schweizer Freund, dessen Namen wir nicht nennen dürfen, weil er uns sonst gleich wieder mit dem Anwalt droht. Netterweise liefert er in der Auktion aber sowohl seine richtige Privatadresse wie auch seinen richtigen Namen mit, nämlich auf der angehängten Rechnung. Der Name, der unter "rechtliche Informationen des Anbieters" steht, ist hingegen nicht echt.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.

Theo
Beiträge: 634
Registriert: Mi 23.09.09 22:35
Wohnort: Raetia, Castra Regina

Beitrag von Theo » So 06.12.09 23:30

Warum droht er mit dem Anwalt, wenn er unrecht handelt und wie ich verstanden habe, seine Kunden bertogen hat. In diesem Fall ist das Recht doch an der Seite des Kaufers..

Gruß

Theo

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitrag von areich » Mo 07.12.09 09:36

Das muß man aber erstmal beweisen und wenn man hier seinen Namen schreibt und ihn einen Betrüger nennt ist zuerst der Administrator dran. Da ist eine Drohung mit dem Anwalt schon genug, wer will sich schon damit rumschlagen wegen so eines kleinen Betrügers?
Außerdem kennt ihn inzwischen so ziemlich jeder, der hier mitliest
und mit etwas Vorsicht kann man auch alle seine diversen Scheinfirmen vermeiden.

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von nephrurus » Mo 07.12.09 10:18

hat eigentlich jemand die Anschrift des Menschen?
Sergej und Aljoscha haben lange Weile und suchen noch eine Brieffreundschaft...

tefun
Beiträge: 21
Registriert: Di 29.09.09 22:17
Wohnort: Saalfeld

Beitrag von tefun » Mo 07.12.09 23:43

wer möchte denn alles eine PN zwecks Brieffreundschaft :wink: ?

tefun

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitrag von areich » Di 08.12.09 10:58

Die Adresse (ob sie echt ist, weiß ich nicht), wird angezeigt, wenn man eine sogenannte WHOIS-Abfrage (http://www.whois.net) ausführt und dabei seine Seite roemische-muenzen.com benutzt. Da hilft kein Zetern und kein Schreien, kein Rufen nach der Mutti, die Informationen hat er selbst veröffentlicht. ;)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Yandex [Bot] und 2 Gäste