Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitrag von areich » Do 31.12.09 17:20

Das ist das, was mich oft so nervt an diesen Leuten.
Wenn es einen begründeten Verdacht gibt dann raus damit, mit den Argumenten!

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von nephrurus » Fr 01.01.10 16:04

http://cgi.ebay.de/PERTINAX-SESTERZ_W0Q ... 528wt_1167

erkennt jemand diesen sog. Herkunftsnachweis? immerhin wird ja hier der Eindruck erweckt, dass diese Münze von einem Händler stammt.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9676
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Fr 01.01.10 16:13

Das ist vom Dorotheum in Wien, aber da stehen nur ein Solidus und viele Lots drauf. Und wenn ein vorzüglicher Sesterz des Pertinax in einem Lot auftaucht, hat das ja auch schon eine gewisse Aussagekraft.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10423
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Beitrag von beachcomber » Fr 01.01.10 16:21

ein vorzüglicher sesterz? 8O
das ist ja wohl eher ein vorzüglicher fake, an dem ding stimmt ja wirklich gar nichts!
aber natürlich kann er aus dem dorotheum stammen, bloss 'aus der römerzeit' bestimmt nicht!
grüsse und ein frohes neues
frank

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von nephrurus » Fr 01.01.10 16:58

beachcomber hat geschrieben:ein vorzüglicher sesterz? 8O
das ist ja wohl eher ein vorzüglicher fake, an dem ding stimmt ja wirklich gar nichts!
aber natürlich kann er aus dem dorotheum stammen, bloss 'aus der römerzeit' bestimmt nicht!
grüsse und ein frohes neues
frank
was bedeutet das? ist das ein Händler? wenn ja, dürfte dieses Ding doch nicht wirklich von dem stammen?

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2406
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von cepasaccus » Fr 01.01.10 17:06

War vielleicht in einem Lot eine Patinascheibe aus der ein Kuenstler dieses Stueck herausgearbeitet hat?
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9676
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Fr 01.01.10 17:12

beachcomber hat geschrieben:ein vorzüglicher sesterz? 8O
das ist ja wohl eher ein vorzüglicher fake, an dem ding stimmt ja wirklich gar nichts!
aber natürlich kann er aus dem dorotheum stammen, bloss 'aus der römerzeit' bestimmt nicht!
grüsse und ein frohes neues
frank
Natürlich hatte ich genau das gemeint. Nicht einmal einem Anfänger würde ein wirklicher vorzüglicher Sesterz des Pertinax in ein Lot durchrutschen.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10423
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Beitrag von beachcomber » Fr 01.01.10 17:14

das dorothäum ist ein bekanntes auktionshaus in wien (eins der ältesten, soweit ich weiss, und für allen alten krempel, nicht nur münzen), verkauft auch freihand, und kann sicher solche fakes im lot verkauft haben.
grüsse
frank

Benutzeravatar
pixxer
Beiträge: 877
Registriert: So 30.12.07 14:39
Wohnort: pannonia superior

Beitrag von pixxer » Fr 01.01.10 19:06

Für alle dies interessiert, hier der Link zum Dorotheum:

http://www.dorotheum.com/dorotheum/das-unternehmen.html

LG Pixxer

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von nephrurus » Fr 01.01.10 19:13

wenn die tatsächlich einen Pertinax im Lot verkauft haben, was aus meiner Sicht immer noch sehr zweifelhaft erscheint, dann wussten sie zumindest, dass er falsch ist und werden ihn als solchen deklariert haben. Insofern hätte der Anbieter darauf hinweisen müssen.

PS: dieser Nerva scheint mir aus derselben Schmiede zu stammen:
http://cgi.ebay.de/NERVA-SESTERZ_W0QQit ... 501wt_1167

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10423
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Beitrag von beachcomber » Fr 01.01.10 19:52

ja, denke ich auch.
und natürlich kann das foto von den dorothäum-rechnungen auch gar nichts mit dem angebotenen kram zu tun haben. (was auch ok ist, da diese bescheuerten ebay-regeln sowieso nur augenwischerei sind)
grüsse
frank

Benutzeravatar
Antonian
Beiträge: 887
Registriert: So 20.04.08 07:35
Wohnort: am Ende des Limes

Beitrag von Antonian » Fr 01.01.10 22:50

Zwei falsche Spätrömer haben sich in meine Sammlung eingeschlichen, es handelt sich dabei um einen Konstantin I Follis mit GLORIA EXERCITUS Münzstätte Thessaloniki Rückseite, und eine ganz gewöhnliche Konstantinopolis. Das es sich überhaupt lohnt sowas nachzuahmen. die beiden sind doch falsch ? Wie ist Eure Meinung dazu.
Gruss
Antonian
Dateianhänge
Konstantin_1.jpg
Konstantinopoli.jpg
CARPE DIEM ---- nutze den Tag (Horaz 65-8 vChr) Pecunia non olet -- Geld stinkt nicht (Spruch bei der Einführung der Latrinensteuer unter Vespasian)

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9676
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Fr 01.01.10 22:54

Bist Du sicher??? Würde ich jetzt nicht vermuten.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Antonian
Beiträge: 887
Registriert: So 20.04.08 07:35
Wohnort: am Ende des Limes

Beitrag von Antonian » Fr 01.01.10 23:15

Sicher bin ich nicht.
Aber folgendes Verdachtspunkte habe ich:
Die Legende der Konstantinmünze der Vorderseite macht keinen richtigen Sinn, wie könnte dies ergänzt heißen? Auch auf der Rückseite sieht man einigen Linien die nicht hineingehören,so beim E von TES, oder beim Stab des linken Soldaten,oder beim zweiten E von EXER.
Wenn er echt sein sollte ist er auf jeden Fall nachpatiniert worden.
Bei der Constantiopolis ist die Vorderseite ziemlich flau, bei der Rückseite fiel mir dieser gepunktete Schild auf.
Diese beiden Münzen weichen auf jeden Fall von den anderen Münzen ab die ich in meiner Sammlung habe.
Am Rand hab ich nichts verdächtiges feststellen können.
Gruss
Antonian
CARPE DIEM ---- nutze den Tag (Horaz 65-8 vChr) Pecunia non olet -- Geld stinkt nicht (Spruch bei der Einführung der Latrinensteuer unter Vespasian)

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10423
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Beitrag von beachcomber » Fr 01.01.10 23:25

da mach' dir mal keine gedanken, die sind ok!
nachpatiniert ist da auch nichts, die haben doch (fast) gar keine patina mehr.
im übrigen nicht constantin I, sondern wie die legende schon sagt :CONSTANTINUS IUN NOB C, also constantin iunior der noble caesar! :)
grüsse
frank

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste