Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9844
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 30.06.07 20:53

Ach ja, übrigens, wen's interessiert: Ich vermute, daß der Anbieter "mahsos" aus der Ukraine kommt. Er schreibt mehrfach statt Diokletian "Diakliatian", und das "ia" statt e erinnert mich doch sehr an den Ukrainer "Aliaksandar" Hleb, der früher bei Stuttgart gespielt hat. Die Transliteration aus dem Ukrainischen ist oft seltsam, alles mit Ypsilonen gespickt, vielleicht schreibt man da auch Diakliatian.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Beitrag von Pscipio » So 01.07.07 17:59

Wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht, ist Hleb aber ein Weissrusse.

Pscipio
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9844
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » So 01.07.07 20:00

Oh, Tschuldigung, kann sein, daß ich das durcheinanderbringe. Dann möchte ich hiermit klarstellen, daß ich auf keinen Fall die Ukrainer damit beleidigen wollte, daß ich diesen Tiefflieger ihnen zugerechnet habe!!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12273
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal

Beitrag von Peter43 » So 01.07.07 20:31

Nun sind Weißrussisch und Ukrainisch leider so nahe verwandt, daß es schwierig ist, die Unterschiede genau zu erklären.
Nur im Russischen gibt es dieses zusätzliche i nicht!

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von nephrurus » Di 03.07.07 20:26


Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9844
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 03.07.07 20:59

Das ist mal wieder einer dieser verzauberten Goldschätze, die nur jemand finden kann, der Messing nicht von Gold zu unterscheiden imstande ist...

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

taurisker
Beiträge: 1683
Registriert: Mi 15.06.05 17:33

Beitrag von taurisker » Di 03.07.07 21:33

der anbieter wird inzwischen auch zu einem alten bekannten hier :? es ist nur schade, dass man dem unseriösen treiben offensichtlich keinen riegel vorschieben kann.
gruß
taurisker

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitrag von areich » Di 03.07.07 21:42

Aber er ist doch ein recht erfolgloser Betrüger also ist es eher ein Grund zum :D!

Benutzeravatar
El Che
Beiträge: 481
Registriert: Mo 08.05.06 23:11
Wohnort: Wuppertal

Beitrag von El Che » Mi 04.07.07 18:33

http://cgi.ebay.de/LANZ-Rom-Aemilianus- ... dZViewItem
ein hammer, dass so ein rennomiertes haus so einen mist verkauft!
da fehlt mir wirklich jedes verständnis, auch wenn sowas wie ein warnhinweis 'wohl (????) umgeschnitten'hinzugefügt wird.
grüsse
frank

Das Ding geht gleich für mindestens 150 Euro über die Theke, obwohl doch in der Artikelbeschreibung steht "wohl aus einem Stück des Volusianus umgeschnitten" - was ja nun wirklich bedeutet: Hier ist nix mehr, wie es mal war. Unglaublich, wieviel Geld Leute haben...

Liebe Grüße,
Uli

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Beitrag von Pscipio » Mi 04.07.07 18:36

Und wenn ich so sehe, was für renommierte Leute drauf bieten, dann lässt mich das wirklich völlig ratlos zurück.
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 8 Mal

Beitrag von chinamul » Mi 04.07.07 18:44

Vielleicht wollen die "renommierten Leute" das Ding ja für ihr Gruselkabinett.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10542
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Beitrag von beachcomber » Mi 04.07.07 19:13

mehr als 150 euro für's gruselkabinett? soviel altruismus traue ich keinem zu, es ist entweder dummheit, oder wirklich - weiterverkaufen mit dem hinweis 'ex-lanz'!
grüsse
frank

Benutzeravatar
Weinnase
Beiträge: 139
Registriert: Sa 07.01.06 15:15
Wohnort: Rudersberg

Beitrag von Weinnase » Mi 04.07.07 22:09

In den letzten Wochen treffe ich bei Ebay immer häufiger auf "echte" Münzen,
jedoch mit falschen RIC-Angaben. Natürlich dann immer "R" oder gar "R4".
Ich habe einige Anbieter daraufhin angeschrieben und teilweise auch Antwort erhalten ("... bedauernswerter Fehler unterlaufen" etc.). Die Angaben im Angebot wurden jedoch nicht geändert. Schade ist jedoch, daß sich unter den
Anbietern auch namhafte Auktionshäuser befinden. So habe ich beispielsweise ein Münchner Unternehmen zu einer heute endenden Auktion angeschrieben und um Antwort noch vor Ablauf der Auktion gebeten - aber leider nicht erhalten. Es handelte sich um eine Münze mit folgenden Angaben:
Theodosius I. - Münzstätte Trier - Halbcentenionalis 378-383 - Lagertor - RIC 72 sehr selten (R4)! Bei RIC 72 handelt es sich jedoch um CONCOR-DIA AVGGG (und diese ist tatsächlich = R4). Bei der nun für mehr als 100,-.€ versteigerten Münze handelt es sich m. E. sogar um eine R6 - Münze (= bisher noch nicht (in Trier) geprägt!)

Grüssle
Rudolf

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitrag von areich » Mi 04.07.07 22:49

Ich wußte gar nicht, daß 'holtokampi' renommiert ist. Ich dachte immer, der wäre genau wie ich, bloß mit mehr Geld. ;)

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10542
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Beitrag von beachcomber » Sa 07.07.07 00:30

http://www.vcoins.com/ancient/windsoran ... 02&large=0
ganz sicher bin ich mir zwar nicht, denn das schwarz foto auf dem folgenden link, ist erstens nicht besonders gut, und zweitens aus einem anderen winkel aufgenommen, aber es scheint mir doch stark diese im BOC ver+offentlichte fälschung zu sein:
http://www.forgerynetwork.com/asset.asp ... 0/zt/Y9Hc=
grüsse
frank

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste