Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von ga77 » So 14.11.10 11:55

Hier ein Kandidat, den ich als Fälschung abtun würde. Schlagt mich, falls ich mich irre ;)

http://cgi.ebay.fr/ROMAINE-A-IDENTIFIER ... 20b4e9cc83

Valete
Gabriel

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9675
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Homer J. Simpson » So 14.11.10 12:02

Nö, mach' ich nicht. Da pflichte ich Dir bei.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Submuntorium
Beiträge: 1073
Registriert: Di 12.05.09 09:29

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Submuntorium » So 14.11.10 12:03

Absolut,es ist übrigens schade,dass hier nicht mehr argumentiert wird,warum eine münze falsch ist oder nicht.-bei der obigen habe hatte ich einfach ein komisches Gefühl,weil der Perlenrand aus keiner einizgen Perle besteht und die Tönung nicht sehr authentisch aussieht.Auf Gegenargumente und erklärungen werde ich wohl warten können bis ich schwarz werde ;)
viele grüße,
Submuntorium

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von ga77 » So 14.11.10 12:07

Naja oft ist es bei mir das Gesamtbild, welches mir komisch erscheint. Bei der Obigen würde ich jetzt sagen, der Stil verrät die Münze. Genauer kann ich es nicht sagen. :)

Valete
Gabriel
Zuletzt geändert von ga77 am So 14.11.10 20:47, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Submuntorium
Beiträge: 1073
Registriert: Di 12.05.09 09:29

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Submuntorium » So 14.11.10 12:09

ga77 hat geschrieben:Naja oft ist es bei mir das Gesamtbild, welcher mir komisch erscheint. Bei der obigen würde ich jetzt sagen der Stil verrät die Münze. Genauer kann ich es nicht sagen. :)

Valete
Gabriel
klar,da bestehen auch keine Zweifel :D mein Beitrag war auf den Trajan bezogen ;) Echt,falsch,echt falsch,falsch: Das bringt wohl nie richitg weiter.
viele grüße,
Submuntorium

Benutzeravatar
antinovs
Beiträge: 973
Registriert: So 21.03.10 21:46
Wohnort: berlin

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von antinovs » So 14.11.10 12:12

Submuntorium hat geschrieben:Leute ich hab immer noch meine Paranoia,scheint mir,aber dieses Stück gefällt mir bem besten Willen nicht!Schaut euch mal den Rand auf dem Revers an und die flaue Prägung:
http://cgi.ebay.de/Denar-Traian-Felicit ... 588ac9ef25

Schöne Grüße(warscheinlich verliere ich gerade den letzten Funken glaubwürdigkeit ;) )
die münze scheint mir sehr stark gereinigt, nach entfernung harter beläge.
die unregelmässige form des randrisses bei 11h im rv. ist m.E. ein anzeichen für die authentizität dieser münze.
die bilder sind natürlich alles andere als gut.

auch wenn ich mich hier wieder etwas unbeliebt machen, halte ich (d)eine kritische einstellung für richtig.
ebay ist ein eldorado für fälscher und die guten, anhand von eingestellten fotos, in zukunft kaum noch zu
identifizierenden fakes werden zunehmen.

udo
LXVIII

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von emieg1 » So 14.11.10 12:16

Submuntorium hat geschrieben:Absolut,es ist übrigens schade,dass hier nicht mehr argumentiert wird,warum eine münze falsch ist oder nicht.-bei der obigen habe hatte ich einfach ein komisches Gefühl,weil der Perlenrand aus keiner einizgen Perle besteht und die Tönung nicht sehr authentisch aussieht.Auf Gegenargumente und erklärungen werde ich wohl warten können bis ich schwarz werde ;)
Sorry, ich wollte natürlich nicht unhöflich erscheinen. Es gibt viele echte Denare, wo der "Perlkranz" mehr oder weniger aus einer Linie besteht. Denare kommen weiterhin in den verschiedensten Tönungen daher, auch sind flaue Prägungen keine Seltenheit. Die Münze zeigt für mich keinerlei Auffälligkeiten, die eine Fälschung vermuten lassen könnte.

PS. Phasen der Fälschungsparanoia sind ohne weiteres normal und sie verschwinden meist so schnell, wie sie gekommen sind. :drinking:

PPS. Eine gute Medizin ist, weniger die Unterschiede und mehr die Gemeinsamkeiten mit Vergleichsexemplaren zu suchen :wink:

Benutzeravatar
Submuntorium
Beiträge: 1073
Registriert: Di 12.05.09 09:29

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Submuntorium » So 14.11.10 12:51

Danke für eure Kommentare :D Alles klar,ich glaub ich bin schon auf dem Weg der Besserung ;) Nichts für ungut!
viele grüße,
Submuntorium

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9675
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Homer J. Simpson » So 14.11.10 13:07

Ist doch völlig in Ordnung. Der Grat zwischen blauäugiger Leichtgläubigkeit und Paranoia ist schmal. Und dazu, ihn zu finden und daraufzubleiben, sind Foren wie dieses da.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von chinamul » So 14.11.10 14:03

Der hier macht mir Bauchschmerzen. Euch auch?
http://cgi.ebay.fr/Dupondius-de-Germani ... 3f04bf61ac

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von ga77 » So 14.11.10 14:50

chinamul hat geschrieben:Der hier macht mir Bauchschmerzen. Euch auch?
http://cgi.ebay.fr/Dupondius-de-Germani ... 3f04bf61ac

Gruß

chinamul
Bei dem würde ich auch zögern, wegen dem zu tiefen Preis und irgendwie gefallen mir die Pferde nicht... (Fragt bitte nicht wieso xD) :?

Valete
Gabriel

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 3923
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von richard55-47 » So 14.11.10 15:08

Ich halte mich nur noch an die weisen Worte:
nephrurus hat geschrieben:
.... viel zu oft werden Münzen verteufelt oder unter Verdacht gestellt. Und wenn auch nur ein User hier einen Verdacht äußert, hat die Münze sofort ein entsprechendes Prädikat und plötzlich sieht man nur noch Fälschungen. Manchmal finde ich persönlich ein wenig Zurückhaltung etwas angebrachter- vor allem in diesem speziellen thread, hier kann jeder (ob nun fachkundig oder nicht) eine Münze als Fälschung bezeichnen und viele Leute lesen das hier - ob diese Meinung nun stimmt oder nicht.
Und mach einer äußert sich hier zum Thema auch trotz mangelnder Erfahrung, die es nun aber mal braucht...
do ut des.

Benutzeravatar
antinovs
Beiträge: 973
Registriert: So 21.03.10 21:46
Wohnort: berlin

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von antinovs » So 14.11.10 15:21

und ich halte mich an den fake report

http://www.forumancientcoins.com/fakes/ ... ?pos=-8683

gruss udo
LXVIII

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4098
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Zwerg » So 14.11.10 16:01

Was machen wir denn dann mit dieser Münze?

http://www.acsearch.info/record.html?id=201348
201348.jpg
Würde ich gerne im Original sehen.

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von chinamul » So 14.11.10 19:22

Eins steht jedenfalls fest: Alle drei Münzen sind stempelgleich, bzw., wenn gegossen, aus derselben Form. Dieses Zusammentreffen von dreien solcher Münzen macht schon sehr stutzig. Das von mir zuerst vorgestellte (grüne) Stück aus eBay France und das von Künker sind dazu noch hinsichtlich mehrerer Schrötlingsmerkmale identisch. Das schließt nach meinem Dafürhalten - und ich pflege mit solchen Aussagen immer sehr zurückhaltend zu sein - die Echtheit praktisch aus. Am authentischsten wirkt auf mich dabei immer noch die Münze aus dem Fake Report, ohne daß ich allerdings daraus jetzt irgendwelche weitergehenden Schlüsse bezüglich ihrer möglichen, wie auch immer gearteten "Vaterschaft" für die beiden anderen Stücke ableiten möchte.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yandex [Bot] und 2 Gäste