Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

JohannesR
Beiträge: 12
Registriert: Di 07.12.10 20:02

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von JohannesR » Do 09.12.10 18:22

Danke, oh nummeris duresis! (Rainer)

schon wieder was dazu gelernt! Sobald ich es schaffe, möchte ich aber noch vergrößerte Bilder meines republikanischen Denars hochladen. Wäre doch schön, wenn ich mich getäuscht hätte und er doch original wäre. Vielleicht lerne ich dann noch mehr, wenn ich erfahre, wie die von mir kritisch beäugten Stellen zustande gekommen sein könnten.
Im "Kampmann" und auch etwas im "Sear" habe ich bereits geblättert, ohne zu solchen Themen was entdeckt zu haben (vielleicht nicht gründlich genug geschaut?)
Melde mich baldigst mit Bildern wieder und freue mich über weitere Erläuterungen dazu - kann's eigentlich kaum noch erwarten.

Und die Denare von "lucky9898"? Schreibt erst gar nicht, daß die echt sind - was soll man davon halten?
Ave!

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8222
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Pscipio » Do 09.12.10 19:28

JohannesR hat geschrieben:Und die Denare von "lucky9898"? Schreibt erst gar nicht, daß die echt sind
Bei kurzem Drüberblicken sehen die echt aus. Natürlich ist es möglich, dass es gute Güsse dabei hat, die man vom Foto her nicht erkennt, aber im Prinzip sehen die, die ich mir angeschaut habe, alle gut aus.
Nata vimpi curmi da.

JohannesR
Beiträge: 12
Registriert: Di 07.12.10 20:02

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von JohannesR » Fr 10.12.10 07:36

Hallo Pscipio und nummis durensis,

vielen Dank für Eure Auskünfte
Hier jetzt mal weitere Detailbilder von dem republikanischen Denar; also ich hätte jetzt vermutet, daß es ein Guß ist - wenn auch ein guter! Vielleicht schaffe ich morgen noch bessere Fotos

[ externes Bild ]
[ externes Bild ]
[ externes Bild ]
[ externes Bild ]

Was meint Ihr ?

Und noch eine Frage - gibt es zu diesem Thema "Fälschungen erkennen" Literatur?

Danke für Eure Antworten, Johannes

kc
Beiträge: 2957
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von kc » Fr 10.12.10 07:54

Guten Morgen Johannes,

dein Republikdenar sieht für mich echt aus. Die Oberfläche ist nur ein wenig abgenutzt und durch die Verschwommenheit
wirkt es nur wie eine Fälschung. Angemerkt sei, dass ich kein Experte bin.

Das hier ist die Bestimmung für dein Stück:

http://www.acsearch.info/search.html?se ... c=&a=&l=#2

Die Republikdenare waren lange Zeit im Umlauf, da sie aus gutem Silber geprägt waren. Deshalb sind die meisten Republikdenare etwas abgenudelt.


Grüße

kc
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

JohannesR
Beiträge: 12
Registriert: Di 07.12.10 20:02

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von JohannesR » Fr 10.12.10 09:04

Hallo kc,
Danke, die Bestimmung hatte der Verkäufer beigelegt; sogar mit dem Scan aus dem Sears (211bc)
was ich meinte, war auf dem 1.Bild bei 9 Uhr, unter dem Ende der flatternden Toga? eine Gußspur (blattförmig); auf dem 2.Bild, der Ausschnittvergrößerung ziemlich in der Bildmitte, Lunker?; 3.Bild weiß ich jetzt auch nicht mehr genau (sieht aber doch schön aus?) und auf dem 4.Bild der geplatzte Rand. Hat ja "nummis durensis" schon was dazu geschrieben, ich hatte aber sowas noch nie gesehen bei einer Silbermünze; kann mir das auch gar nicht vorstellen (aber es existiert leider sehr vieles, was außerhalb meiner Vorstellungskraft liegt)
Daß die Münze Abnutzungsspuren hat, stört mich nicht so sehr; wenn sie wirklich über 2000 Jahre alt ist, darf man ihr das zugestehen :D
Aber vielen Dank für Deinen Beitrag; vielleicht verliere ich durch Euren Zuspruch meine Anfälle von paranoia (hervorgerufen durch eifriges lesen dieses threads)
Johannes

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von emieg1 » Fr 10.12.10 09:56

Super Fotos Johannes (machst du die Detailaufnahmen durchs Mikro?), aber ich sehe da wirklich nichts besorgniserregendes. Die Schrötlinge waren von 2000 Jahren eben nicht so perfekt wie heute - weder in der Form noch in der Materialzusammensetzung; "aufgeplatzte" Ränder, aber auch solche Stellen innerhalb der Münze (wie die Stelle unter dem Ende der flatternden Toga) sind keine Seltenheit. Dann muss man noch das Alter von zwei Jahrtausenden bedenken, in der die unedlen Bestandteile gehörig "arbeiten".
Zuletzt geändert von emieg1 am Fr 10.12.10 10:34, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8222
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Pscipio » Fr 10.12.10 10:31

Ich kann da nur zustimmen, die Münze sieht auf den Fotos überzeugend aus. Also kein Grund zur Sorge, noch gibt es auch echte Münzen! :)
Nata vimpi curmi da.

JohannesR
Beiträge: 12
Registriert: Di 07.12.10 20:02

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von JohannesR » Fr 10.12.10 12:14

Hallo "pscipio" und "nummis durensis",

Ihr seid ja superschnell; ich hätte nicht vor heute Abend mit einer Antwort gerechnet! Vielen Dank also; dann werd' ich mich jetzt mal langsam mit meinem Kauf anfreunden :D
Vielleicht habt Ihr auch noch eine Empfehlung für mich bezüglich Literatur über "Falschmünzen" ?

Danke für das Lob der Fotos; ich halte die kleine Canon IXUS direkt über eines der beiden Okulare.

Dieser Thread ist wirklich sehr interessant; vielleicht sollte ich aber doch mehr die anderen lesen (Ihr wißt schon, von wegen der Paranoia!)

Viele Grüße, Johannes

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von nephrurus » Fr 10.12.10 12:17

es gibt verschiedene Bücher von Prokopov - z.B.: http://www.amazon.co.uk/Contemporary-Co ... 805&sr=8-4
Schneller und aktueller sind sicher die einschlägigen Datenbanken bei forumancientcoins und forgerynetwork.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von emieg1 » Fr 10.12.10 12:41

JohannesR hat geschrieben:
Danke für das Lob der Fotos; ich halte die kleine Canon IXUS direkt über eines der beiden Okulare.

Dieser Thread ist wirklich sehr interessant; vielleicht sollte ich aber doch mehr die anderen lesen (Ihr wißt schon, von wegen der Paranoia!)
Das zeigt mal wieder, welch eine hervorragende Cam die IXUS doch ist. Gleiches, ergo den shot durchs Okular habe ich mit meiner Lumix probiert, aber die Ergebnisse sind nicht so befriedigend.

Tja, ich kann auch nur empfehlen, den ein oder anderen thread hier durchzuackern. Wenn ich Zeit habe, grabe ich gerne im Forum nach längst Vergessenem.

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von ga77 » Fr 10.12.10 19:43

Ich denke, dass auch der Vespasian dieses Verkäufers falsch ist...

http://cgi.ebay.fr/DENIER-AUGUSTE-/2806 ... 41551240b9

Und noch einer:

http://cgi.ebay.fr/DENAR-GALBA-/3206275 ... 4aa6e3a256

Valete
Gabriel

Benutzeravatar
antinovs
Beiträge: 973
Registriert: So 21.03.10 21:46
Wohnort: berlin

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von antinovs » Fr 10.12.10 19:51

ga77 hat geschrieben:Ich denke, dass auch der Vespasian dieses Verkäufers falsch ist...

http://cgi.ebay.fr/DENIER-AUGUSTE-/2806 ... 41551240b9

Und noch einer:

http://cgi.ebay.fr/DENAR-GALBA-/3206275 ... 4aa6e3a256

Valete
Gabriel
bei dem vesp. springt einen ja der guss geradezu entgegen.

gruss udo
LXVIII

Benutzeravatar
Submuntorium
Beiträge: 1073
Registriert: Di 12.05.09 09:29

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Submuntorium » Sa 11.12.10 14:35

Absolut,wenn doch alle Falschen so leicht zu erkennen wären!! ;)
viele grüße,
Submuntorium

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4545
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von quisquam » Sa 11.12.10 15:11

Meint Ihr mit Vespasian den Augustus im ersten Link?

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von ga77 » Sa 11.12.10 15:41

Der Verkäufer von dem Augustus hatte auch noch einen Vespasian im Angebot, den meinen wir, nun hat er weiter Fälschungen eingestellt :)

Vale
Gabriel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste