Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
antinovs
Beiträge: 981
Registriert: So 21.03.10 21:46
Wohnort: berlin

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von antinovs » Do 23.08.12 17:53

curtislclay hat geschrieben:Der niedrige Schätzpreis sollte davor warnen, dass auch Hirsch nicht wirklich daran glaubt....
man kann denken, dass dem so ist.
dann koennte man sich überlegen, warum eine solch hochwahrscheinliche fälschung in der saalauktion eines
renommierten auktionshauses auftaucht.
ein versehen?
oder dem motto folgend: vielleicht findet sich ein unwissender?

da muss sich jeder seine eigene meinung bilden.
seriositaet sieht fuer mich allerdings anders aus - diese waldtier gehoert nicht dazu.

gruss a.
LXVIII

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von areich » Fr 24.08.12 17:54

Welches renommierte Auktionshaus?

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10626
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von beachcomber » Fr 24.08.12 19:14

na ja, ein renomée hat's schon! :wink:
grüsse
frank

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von areich » Fr 24.08.12 22:27

Ich habe vor meinem Beitrag natürlich nachgeschlagen und Renommee ist immer positiv besetzt. Dieses Haus hat einen Ruf. :D

Benutzeravatar
Invictus
Beiträge: 1077
Registriert: Di 07.06.11 16:36
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Invictus » Sa 25.08.12 11:56

"Es braust ein Ruf wie Donnerhall,
Wie Schwertgeklirr und Wogenprall..."
www.RÖMISCHE MÜNZEN...

Weisheit beginnt mit der Entlarvung des Scheinwissens (Sokrates)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13452
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1362 Mal
Danksagung erhalten: 447 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Numis-Student » Sa 25.08.12 17:14

Heute ist mir dieser Probus ins Netz gegangen... :roll:
Dateianhänge
fal2.jpg
fal1.jpg

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10223
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 25.08.12 17:37

Und Du meinst, der ist falsch? Oder nur etwas abgenudelt?

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13452
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1362 Mal
Danksagung erhalten: 447 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Numis-Student » Sa 25.08.12 18:02

ein hübscher Touriguss mit Riffelrand/Feilspuren...

Ohne Blick auf den Rand habe ich ihn problemlos als echtes Stück eingekauft :oops: :oops: :oops:

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13452
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1362 Mal
Danksagung erhalten: 447 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Numis-Student » Sa 25.08.12 18:28

Hier ein Foto vom Rand...
Dateianhänge
fal_Rand.jpg

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13452
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1362 Mal
Danksagung erhalten: 447 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Numis-Student » Sa 25.08.12 18:46

echte: 2,93 bis 4,23 g
dieser: 3,65 g

Schrötlingsstärken in mm:
echt: 1,65 -2,10 mm
dieser: 1,85 mm

Stempelstellung:
3x 12 h
4x 6 h
dieser 6h

Also von den allgemeinen technischen Parametern ebenso wie von den Oberflächen ein recht guter Guss, aber der Rand ist doch sehr verräterisch.

(Alle Vergleichsmessungen nur mit Antoninianen aus Rom, ebenfalls aus der 6. Emission)

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4547
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von quisquam » Sa 25.08.12 18:52

Täuscht das Foto oder sind da tatsächlich Silbersudreste? Kann hier nicht auch eine echte Münze am Rand befeilt worden sein, aus welchem Grund auch immer?

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13452
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1362 Mal
Danksagung erhalten: 447 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Numis-Student » Sa 25.08.12 18:55

Hier noch ein Detailfoto, winzige Luftblasen sind v. a. neben dem zweiten Pferdekopf erkennbar.
Dateianhänge
fal_Detail.jpg

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13452
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1362 Mal
Danksagung erhalten: 447 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Numis-Student » Sa 25.08.12 19:01

quisquam hat geschrieben:Täuscht das Foto oder sind da tatsächlich Silbersudreste? Kann hier nicht auch eine echte Münze am Rand befeilt worden sein, aus welchem Grund auch immer?

Grüße, Stefan
An der Münze finde ich nur eine einzige, winzige silberne Stelle. Und an dieser Position liegt bei mir der Verdacht nahe, dass es nur etwas silbriges Metall ist, was von einem anderen Gegenstand (Kerzenständer etc., Flohmarktware) abgekratzt wurde...
Dateianhänge
fal1_bemalt.jpg

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10626
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von beachcomber » Sa 25.08.12 19:31

eine befeilung um die münze als schmuckstück einzupassen wäre ja auch denkbar!
grüsse
frank

kc
Beiträge: 3057
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von kc » Sa 25.08.12 19:46

die buchstaben sehen teilweise ziemlich merkwürdig aus...so z.b. bei PROBVS P F das VS P. aber so recht mag ich nicht an eine fälschung glauben, wenn ich die münze als ganzes betrachte.
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], mike h und 2 Gäste