Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von areich » Fr 26.10.12 18:18

Wieder ein gelanzter Sizilianer?

http://www.ebay.de/itm/230866356203

Bei ROMA wiederholt unverkauft, deswegen (ich nehme an wieder) bei Lanz. Allerdings auch bei ROMA nicht als bearbeitet beschrieben. Was denkt ihr?


http://www.acsearch.info/search.html?se ... =&a=&l=#16

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10665
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von beachcomber » Fr 26.10.12 18:51

stark geglättet, und an einigen stellen nachgraviert.
grüsse
frank

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10665
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von beachcomber » Fr 26.10.12 18:54

zwar nicht geschnitzt, aber doch übel ist der hier:
http://www.ebay.de/itm/Otho-Denar-/1810 ... 8479864%26
grüsse
frank
p.s. der rest des anbieters ist im übrigen auch mit vorsicht zu geniessen wie z.b. dieses prachtstück:
http://www.ebay.de/itm/Sesterz-TRAIANUS ... 2a24a6eb8d

Benutzeravatar
antinovs
Beiträge: 981
Registriert: So 21.03.10 21:46
Wohnort: berlin

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von antinovs » Fr 26.10.12 19:37

der otho ist natuerlich ein bekannter bulgare.

gruesse a.
LXVIII

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von areich » Fr 26.10.12 20:04

Gibt's gegenteilige Meinungen? Normalerweise hätte ich bei dieser Münze nicht gefragt aber daß die bei ROMA war hat mich schon verwundert.

Benutzeravatar
klunch
Beiträge: 1321
Registriert: Di 24.11.09 11:03
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von klunch » Fr 26.10.12 23:17

Wenn Frank die verdächtige(n) Stelle(n) kennzeichnet, dann läßt sich das besser besprechen. Mir kommen eventuell die extrem gerade verlaufenden Kanten im RV verdächtig vor, diese müßten auch durch Umlauf mit kleinen Stoß- und Kratzspuren übersät sein, was sie scheinbar nicht überall sind. Sonst sehe ich da nix Verdächtiges - allerdings bin ich da kein Experte.

Zum Anbieter, dessen Denar Frank erwähnt:
Der Otho-Denar und auch die Mehrzahl der anderen Denare dieses Anbieters - da bekomme ich starke Bauchschmerzen. Es gab auch mal einen der hieß so ähnlich wie "von Bulgarien", das geht alles in diese Richtung, wie antinovs schon zutreffen festgestellt hat.

Es gibt auch noch einen anderen Anbieter über den ich immer wieder stolpere, der seine Stücke irgendwie ganz bös reinigt oder maschinell poliert oder irgendwie anders malträtiert, die sind alle irgendwie komisch, mal zu glatt, mal ist der Stil schräg, mal die Legende zu gestochen scharf im Vergleich zum Rest, da bin ich auch immer vorsichtig - abgesehen davon sind die Erhaltungsgrade eher sehr mäßig:
http://www.ebay.de/itm/Vespasianus-Silb ... 2c6913b705 (extrem blank)
http://www.ebay.de/itm/Vespasianus-Silb ... 2c691a8b23 (zu scharfe Legende)
http://www.ebay.de/itm/Diva-Faustina-Ma ... 2c694050e9 (womit die wohl gereinigt wurde? oder nur schichtweise stark korrodiert?)
http://www.ebay.de/itm/Caracalla-als-Ca ... 2c694f700b (komischer Stil)
Lernen, lernen und nochmals lernen.

Benutzeravatar
Posa
Beiträge: 967
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Posa » Fr 26.10.12 23:51

Der "löst" seit Jahren eine "Sammlung" schlecht erhaltener Balkanmünzen auf. Eine vielleicht günstige Adresse, längerfristig könnte sie aber Bauchschmerzen bereiten.

Gruß Posa

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von areich » Fr 26.10.12 23:52

Der Bart, Mund und Nacken sind meiner Meinung nach bearbeitet. Auf der Rückseite wurde geglättet und gewurschtelt, aber nicht unbedingt bearbeitet.

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4551
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von quisquam » Sa 27.10.12 07:56

Die vier oben verlinkten Münzen von orgame (und soweit ich es überblicken kann auch die übrigen zur Zeit, aber auch in der Vergangenheit von ihm angebotenen Münzen) halte ich alle für unverdächtig und völlig in Ordnung.

Ich denke der negative Eindruck kommt vor allem durch die ungünstige Beleuchtung.
areich hat geschrieben:Der Bart, Mund und Nacken sind meiner Meinung nach bearbeitet. Auf der Rückseite wurde geglättet und gewurschtelt, aber nicht unbedingt bearbeitet.
Das sehe ich genauso. Bei der Frisur im Nacken finde ich das besonders eindeutig.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
Marc Aceton
Beiträge: 197
Registriert: Mi 02.05.12 05:30

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Marc Aceton » So 28.10.12 19:54

wurde die Münze schon mal durch den Kakao gezogen?

http://www.acsearch.info/record.html?id=588627

Romeo
Beiträge: 99
Registriert: Di 21.09.10 10:00
Wohnort: Linz

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Romeo » Mo 29.10.12 20:59

Wie vollständig ist eigentlich die Fakeliste von forumancient coins? Sind da weitgehend alle Fälschungen drinnen oder ist das eher beispielhaft?

Altamura2
Beiträge: 3646
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Altamura2 » Mo 29.10.12 21:31

Romeo hat geschrieben:Wie vollständig ist eigentlich die Fakeliste von forumancient coins? Sind da weitgehend alle Fälschungen drinnen oder ist das eher beispielhaft?
Da Fälscher ihre Werke üblicherweise nicht bei einer zentralen Fälschungssammelstelle anmelden, ist die Vorstellung von "vollständig" in diesem Zusammenhang schiere Illusion :? .
Wollte man hier einen Anteil angeben, so müsste man die Gesamtheit kennen (oder zumindest deren Umfang), und genau da liegt das Problem :| (andernfalls hätten wir nämlich keines :wink: ).

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4551
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von quisquam » Mo 29.10.12 21:34

Es gibt viele zweifelhafte Stücke der Kategorie "kann durchaus echt sein, muss aber nicht", von denen ein guter Anteil tatsächlich falsch sein dürfte (alte Güsse etc.). Diese kommen nicht in die Datenbank des US-Forums, sondern nur solche, bei denen man recht sicher ist (es gibt sicher auch Ausnahmen, aber die fake reports sind eigentlich ganz gut moderiert).

Viele der wirklich guten Fälschungen werden dort also nicht zu finden sein. Wie hoch deren Anteil im Markt ist lässt sich natürlich schwer sagen.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Romeo
Beiträge: 99
Registriert: Di 21.09.10 10:00
Wohnort: Linz

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Romeo » Mo 29.10.12 22:53

Danke für die Antworten. Am liebsten kaufe ich deshalb hier im Forum ein.....was hier ausgestellt ist, das ist sicher echt

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von ga77 » Sa 03.11.12 00:26

Zum Glück gibts wenig gefälschte Mittelbronzen aus dem 3. Jhd., aber es gibt sie:

http://www.ebay.es/itm/RARISIMO-AS-DE-G ... 500wt_1288

Valete
Gabriel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste