Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5306
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 264 Mal
Danksagung erhalten: 405 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von mike h » Di 14.05.13 13:55

Hallo Klunch

>>>>Jemand der Fälschungen vertickt, verdient kein Mitleid.

Der braucht auch kein Mitleid! Er wird ja nicht verfolgt... weder von der Justiz, noch von Ebay (die scheinen das sogar zu unterstützen!!)

Durch seine Geschäftsidee wird er deutlich über dem Durchschnittseinkommen liegen.

Und offenbar gibt es keinerlei Handhabe dagegen.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von areich » Di 14.05.13 14:09

Betrug ist Betrug aber über diesen Fall kann ich mich beim besten Willen nicht aufregen. Wer sowas als echt kauft, der ist einfach blöd und da sind 10€ Lehrgeld (wenn er's denn irgendwann lernt) preiswert. Ich bin aber ziemlich sicher, daß die meisten Käufer wissen, daß sie Fälschungen kaufen. Genauso finde ich auch nichts Schlimmes daran, wenn Touristen, mit oder ohne Uniform, in Ländern wie Afghanistan mit Touristenfälschungen 'abgezockt' werden. Die mit ein bißchen Verstand wissen, was sie da kaufen und die anderen gehen davon auch nicht pleite.

Benutzeravatar
klunch
Beiträge: 1321
Registriert: Di 24.11.09 11:03
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von klunch » Di 14.05.13 14:12

Es klang eher so, als ob Du Mitleid wegen des geringen Einkommens hast.

Ebay profitiert davon sogar noch, jeder Euro mehr Umsatz bringt mehr Ertrag für ebay. Und ob das der einzige Account dieses Verkäufers ist, das wage ich zu bezweifeln.

Eine Handhabe dagegen wären differenzierte Verkäuferbewertungen mit mehr als 40 Zeichen sowie die Möglichkeit der Kommentarabgabe während der Laufzeit einer Auktion. Beides wird von ebay nicht gewünscht.

klunch
Lernen, lernen und nochmals lernen.

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von areich » Di 14.05.13 15:10

Aus gutem Grund. Ich würde auch nicht wollen, daß jeder Depp meine Auktionen kommentieren kann. Die meisten Fragen, die man auf Ebay bekommt sind nämlich einfach dämlich.
Was ändert es, wenn man mehr Platz für Bewertungen hat? Wer eine seiner Münzen kauft und in die Bewertung "Falsch wie alle Münzen dieses Anbieters!" schreiben will, kann das jetzt schon tun. An dem Problem, daß Leute die blöd genug sind, sowas zu kaufen dann auch gut bewerten, kannst Du nichts ändern. Ab und zu sieht man es schon, daß jemand, der sowas wissentlich gekauft hat, sowas wie "Nette Fälschung" schreibt. Aber den Deppen hilft das auch nicht, wenn sie die Bewertungen nicht lesen.

Was etwas bringen würde wäre, wenn Ebay für jede Kategorie kompetente Experten einstellt, die diese sauber halten, mit der Befugnis ganz unbürokratisch Auktionen zu löschen und Anbieter zu ermahnen bzw. zu sperren. Ich glaube nicht, daß das wirtschaftlich ist und vor allem nicht, daß sich da jemand für diesen stupiden Job finden würde, der qualifiziert ist. Verbraucherschutz ist eine gute Sache aber man muss schon selbst die Augen offen halten. Wer neu in das Hobby antike Münzen einsteigt und auf Ebay kauft kann mit nur ein wenig gesundem Menschenverstand verdächtige Münzen und Verkäufer erkennen und vermeiden. Wer den nicht hat, dem ist nicht zu helfen. Das Problem haben dann eh die Erben, die mit Opas Münzsammlung vom Händler ausgelacht werden.

Aber es gibt natürlich andere, deutlich gefährlichere Fälschungsverkäufer auf Ebay. Die würde ich auch gern entfernt haben aber siehe oben, ich denke nicht, daß sich das für Ebay rechnet, selbst bei gutem Willen. Ob es diesen guten Willen überhaupt gibt kann man natürlich auch in Frage stellen.

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5306
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 264 Mal
Danksagung erhalten: 405 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von mike h » Di 14.05.13 16:08

Hallo Klunch,

>>>>Und ob das der einzige Account dieses Verkäufers ist, das wage ich zu bezweifeln.


Ich würde es als erwiesen sehen, das er mindestens unter 2 accounts arbeitet.

Ganz gleich, welche Münzen aus welcher Aera... die sehen alle gleich aus!

Martin

PS: Nur die Patina bei den Bronzemünzen wird langsam besser.
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
klunch
Beiträge: 1321
Registriert: Di 24.11.09 11:03
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von klunch » Di 14.05.13 16:23

Deine oder seine? :wink:

...zu früh auf Absenden geklickt :?

@areich: Es gibt offensichtliche Verkäufer wie diesen und es gibt auch die gefährlichen Verkäufer, deren Fälschungen dem Original nicht nur überhaupt ähnlich sehen, sondern manchmal sogar recht nahe kommen.

Wenn man Kommentare erlaubt, hat man immer das Problem, daß jeder Depp seinen Senf abgeben kann. Ob das wirklich so ein massives Problem wäre, das ist Spekulation. Es wäre auf jeden Fall dann auch möglich, auf diese echten schwarzen Schafe mit dem Finger zu zeigen, was jetzt nicht möglich ist.

Also sei es drum, wir werden ebay nicht verändern. Die interessanten Münzen werden zudem meist auf den eigenen Auktionen der zahlreichen Auktionshäuser versteigert, allerdings tummeln sich da auch Fälschungen jedoch meist gute, also solche, die man nicht auf den ersten Blick erkennt. CNG nimmt auch regelmäßig Münzen zurück, ebenso die Italienischen und sonstigen Auktionshäuser.

Gruß klunch
Lernen, lernen und nochmals lernen.

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5306
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 264 Mal
Danksagung erhalten: 405 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von mike h » Di 14.05.13 17:29

@klunch

meine auch...

aber sie ist noch nicht gut genug, denn sonst hätte ich sie bereits gezeigt.

Aber bereits besser als seine.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
klunch
Beiträge: 1321
Registriert: Di 24.11.09 11:03
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von klunch » Fr 31.05.13 21:54

So, hier liegt ein Denar aus einem Lot vor mir und ich frage mich, ob ich da wohl etwas Seltenes oder nur etwas Falsches erwischt habe: ANNIA FAVSTINA AVG / CONCORDIA.

2,85g, 6h
SAM_0993 klein.jpg
SAM_0995 klein.jpg
Die alten Hasen werden damit etwas anzufangen wissen, alle anderen werden nachschlagen. Habe selber auch eine Zeit lang bei Faustina gesucht und den Beginn der AV-Legende versucht zu deuten, irgendwann hab ich dann gesehen, daß der Kopf der Falsche ist :wink:

Die wenigen von mir gefunden Exemplare waren so exorbitant hoch in den Schätz- bzw. Verkaufspreisen - daher vermute ich mal, eine Fälschung zu haben, da diese Münze Teil eines Lots war und ich glaube nicht, daß die da einfach so durchgerutscht ist! Klar, möglichist sowas schon, aber an so viel unverdientes Glück glaube ich nicht wirklich.

Nun suche ich nach dokumentierten Fälschungen und echten Stücken, um Klarheit über die Athentizität meines Exemplars zu bekommen. Dr. Ilya Prokopov's Liste zeigt mir nur falsche Sesterzen und keine Denare. Offensichtliche Merkmale wie Gußlunker sehe ich keine, stilistisch finde ich keinen konkreten Anhaltspunkt - aber da bin ich auf Eure Meinungen gespannt.

Und mal eben die letzten 20 Verkäufe anschauen, um den Stil zu vergleichen, ist gar nicht so einfach. Munzeo liefert nix verwertbares, bei acsearch gibts drei zueinander stempelgleiche Exemplare mit einer leicht anderen Drapierung vorn. Das ist bislang mein Stand. Nun interessieren mich Eure Meinungen. Echt oder ungewiß oder gewiß falsch?

Grüße klunch
Lernen, lernen und nochmals lernen.

antoninus1
Beiträge: 4119
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von antoninus1 » Fr 31.05.13 22:08

Ich würde sagen sie ist falsch. Da ist doch eine große stilistische Diferenz zu den echten Stücken. Das Portrait, die Rückseitendarstellung und der Schnitt und die Größe der Buchstaben.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von ga77 » Fr 31.05.13 23:01

Dem würde ich mich anschliessen - stilistisch ziemlich daneben.

Vale
Gabriel

Benutzeravatar
klunch
Beiträge: 1321
Registriert: Di 24.11.09 11:03
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von klunch » Fr 31.05.13 23:21

Ok, danke erstmal für die Meinungen!

Hattet Ihr weitere Vergleichsstücke als die drei auf acsearch?

Gruß klunch
Lernen, lernen und nochmals lernen.

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von ga77 » Fr 31.05.13 23:48

Hab keine Vergleichsstücke angeschaut. Der Stil alleine ist für mich eindeutig genug.

Vale
Gabriel

Benutzeravatar
klunch
Beiträge: 1321
Registriert: Di 24.11.09 11:03
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von klunch » Sa 01.06.13 01:09

Ok. Wäre auch zu unglaublich gewesen. Dann ist zumindest jetzt auch geklärt, welche denn nun die Fälschung ist, denn eine Münze war als falsch deklariert(ohne daß es ersichtlich war, welche damit gemeint ist). Danke für die Unterstützung!

Stilistik ist anspruchsvoll, vor allem kommt die Erfahrung nicht von heute auf morgen. :wink:

Wünsche ein schönes Wochenende!

Gruß klunch
Lernen, lernen und nochmals lernen.

Benutzeravatar
klausklage
Beiträge: 1807
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von klausklage » Mi 12.06.13 10:17

http://www.ebay.de/itm/271219280271?ssP ... 1423.l2649

Ich bin mir ziemlich sicher, dass die falsch ist, würde aber gerne mal fragen, ob es typische Fälschungsmerkmale gibt, an denen man das festmachen kann. Klar, die Rückseite gehört nicht zu Trajan, sondern ich glaube zu Hadrian. Auch das Gewicht von 3,9 g kann nicht sein, aber wer weiß, womit der gemessen hat. Der Stil scheint mir ok zu sein. Mir geht es vor allem um den Rand, da kenne ich mich nicht so aus. Was meint ihr?

Olaf
squid pro quo

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10663
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von beachcomber » Mi 12.06.13 12:27

also gegossen in keinem fall, sieht auch nicht wie eine pressfälschung aus. allerdings scheint der schrötling unverhältnmismässig dick zu sein.
die av-legende würde ja sogar zu COS III passen, aber was soll das überhaupt für eine darstellung sein auf dem rv? eine dame die ihre hände in den schoss legt? seltsames teil......
grüsse
frank

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste