Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4032
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 33 Mal

Beitrag von richard55-47 » Di 30.10.07 15:36

Damit dürfte auch dem letzten klar sein, dass die Römer Handel mit Ozeanien trieben. Nur mit der Schreibweise kamen sie nicht zurecht.
do ut des.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12273
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Beitrag von Peter43 » Di 30.10.07 17:26

Hallo Richard!

Bei der Rs. mit BONONIA OCEANEN handelt es sich um die Nachahmung eines extrem seltenen Medallions von Constans! Es bezieht sich auf eine militärische Expedition des Constans im Winter 342/343 nach Britannien, um dort einen Aufstand der Pikten niedezuschlagen, die die römische Provinz verwüsteten. Die Bedeutung dieses Typs ist von Julius Firmicus in bombastischem Stil beschrieben worden, der damit Constans huldigen wollte. Von Libanius gibt es ähnlichen Huldigungen zu dieser Seereise.

Bononia ist keine Göttin, sondern war eine bedeutende Hafenstadt in Nordfrankreich, heute Boulogne-sur-Mer in der Picardie. Von hier schiffte sich Claudius nach Britannien ein und Constantin der Große eilte von hier zu seinem Vater Constantius Chlorus.

Siehe Smith, Dictionary of Ancient Coins (unter Numiswikia im amerikanischen Form!)

Mit freundlichem Gruß
Dateianhänge
BONONIA OCEANEN.gif
BONONIA OCEANEN.gif (8.71 KiB) 1015 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Peter43 am Di 30.10.07 17:46, insgesamt 1-mal geändert.
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 8 Mal

Beitrag von chinamul » Di 30.10.07 17:39

SENSATION
Generationen von Numismatikern haben sich massiv geirrt! Es gibt doch Aes-Prägungen von Otho!! Hier ist der unwiderlegbare Beweis:
http://cgi.ebay.co.uk/Unknown-Roman-or- ... 0166184585

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9844
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 30.10.07 19:35

Wenn ich mich nicht irre, dürfte das ein Nachguß eines Paduaner-Sesterzen von Cavino sein. Die Paduaner wurden damals angefertigt, um diese häßliche Lücke bei Otho-Sesterzen in den Sammlungen der ersten Sammler zu füllen.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10543
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Beitrag von beachcomber » Di 30.10.07 23:00

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... otohosting
ich bin mir zwar nicht 100%ig sicher, aber ich habe doch schwere bedenken, ob dieses stück so gefunden wurde!
grüsse
frank

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9844
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 30.10.07 23:31

W.C. (=Wohl Caum). Der Verkäufer gilt im US-Forum als "Known Fake Seller".

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10543
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Beitrag von beachcomber » Di 30.10.07 23:50

diese dame (wenn's denn eine ist), hat für ihr (fast) komplettes angebot der lipanoff-serie , zwar eine grosszügige rückgaberegelung, was aber trotzdem nichts daran ändert, das dieser augustus:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... :IT&ih=016
der clodius albinus, nero, pupienus usw.
alle bekannte fälschungen sind!
grüsse
frank

antoninus1
Beiträge: 3834
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Beitrag von antoninus1 » Mi 31.10.07 07:40

"Bei der Rs. mit BONONIA OCEANEN handelt es sich um die Nachahmung eines extrem seltenen Medallions von Constans!"

@peter43: weißt Du, oder jemand anderer, was OCEANEN bedeutet?

Vielleicht Oceanensis, also eine Art Ehrentitel (das Ozeanische Bononia, von wo der Kaiser zu seinen Taten über den Ozean aufbrach)?
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12273
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Beitrag von Peter43 » Mi 31.10.07 09:30

Hallo Antoninus!

Ja, Bononia oceanensis. Aber ob es ein Ehrentitel ist, bezweifle ich. Es heißt einfach 'am Ozean gelegen'. Hier ein Link aus dem Netz:
http://www.zeno.org/Pierer-1857/A/Boulogne+%5B1%5D

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

antoninus1
Beiträge: 3834
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Beitrag von antoninus1 » Mi 31.10.07 10:10

Stimmt; man musste es ja von anderen Bononias unterscheiden können, z.B. dem Bononia, das heute Bologna heißt.
Das heißt ja, dass Boulogne und Bologna eigentlich die gleichen Städtenamen sind :idea:
Gruß,
antoninus1

zacharias
Beiträge: 38
Registriert: Sa 08.09.07 11:10
Wohnort: berlin

Beitrag von zacharias » Mi 31.10.07 10:21

hallo. hat eigentlich jemand bei dem sesterzen des gordianus ii, der letzte woche besprochen wurde,

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... :IT&ih=002

mal darüber nachgedacht ob es sich dabei um einen umgeschnittenen gordianus iii handeln könnte?

alles gute, zacharias.

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Beitrag von Pscipio » Mi 31.10.07 10:48

Das scheint mir sehr unwahrscheinlich, denn wie hätte man dann das AFR in die Legende gequetscht? Auch sonst sieht die Münze nicht nachgeschnitzt aus, nein, Curtis wird recht haben, sie ist modern.

Pscipio
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von nephrurus » Mi 31.10.07 15:51

beachcomber hat geschrieben:diese dame (wenn's denn eine ist), hat für ihr (fast) komplettes angebot der lipanoff-serie , zwar eine grosszügige rückgaberegelung, was aber trotzdem nichts daran ändert, das dieser augustus:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... :IT&ih=016
der clodius albinus, nero, pupienus usw.
alle bekannte fälschungen sind!
grüsse
frank
...ich hatte die Tante auch angeschrieben und gefragt wie oft sie denn Ware aus Bulgarien bekommt ... hier die Antwort :

lol,bitte geben sie mir ihre email addesse,ich mochte ihnen fotos schicken bitte,die munzen die ich anbiete stammen schon aus balkan aber mein kumpel hat fruher dort bei museum gearbeitet,nach denn krieg sind sie nach west europa gezogen aber er hat noch seien kontakte alle dort,es ist bekannt das in diese umgebeung viele raubgraber sind und es gibt eine grosse schwarze markt fur geschmuggelte roman artifacts von diese region,die region ist auch bekannt fur falschungen das stimmt,aber wir kaufen dort ein fur 40-50,000 euro paar mals im jahr und das zeug ist schon echt,es gibt aber auch ab und zu falschungen dabei,dammit muss man rechnen aber sie bring ich dann imemr zuruck und bekomme mein geld zuruck,ich tue nicht dort 10000ende munze durchsuchen nach falschungen,und wenn ich ein abzocker wäre wurde ich nie ruckgaberecht anbieten,ich habe 2 tiberius denare gehabt die waren offensichtlich falschungen fur mich und ich hab sie auch zuruck geschickt ohne probleme,wenn ich eine munze auf ebay anbiete dann bin ich dafon uberzeugt sie ist echt,sie haben kein rand bearbeitung,kein poren an die oberflachen,kein gus spuren,wenn der kaufer aber fur welchen grund auch immer die munze nicht will kann er sie 100% zuruck schicken ohne probleme,was bis jetzt nie der fall war,wenn sie mochten kann ich ihnen fotos schicken von 1000ende fibulas,20,000 roman copper coins,hunderte sesterzen,usw usw usw,und dazu noch die munzen die ich heir anbeite sind eigentlich nicht so seldon das sie eine raritat sind,es sind velleicht kaisers die mehr begehrt sind bei sammlers und deswegen wenig auf ebay zu finden sind aber die munzen selbst und sogar die sehr guten bis vorzuglichen qualitat ist bei diese munzen eigentlich kein seldonheit

- anne54439


ronnie3091
Beiträge: 14
Registriert: Mi 31.10.07 17:19

hi

Beitrag von ronnie3091 » Mi 31.10.07 21:32

kann mir bitte jemand nur von foto sagen was die maximinus daza munze ist,einer sagte mir es ist eine falscung weil es keine aurgentius gab in seine zeit aber das stimmt nicht,udn kann mir jemand sagen ob foto nummer 2 eine falschung ist und wie man das erkennt? danke,ronnie
Dateianhänge
2 maximinus daza .jpg
2.2 max .jpg
9 balbinus.jpg
9.9.jpg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste