Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10513
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 389 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 06.02.17 00:11

mike h hat geschrieben:Fast richtig....

Ein Denar ist in den meisten Fällen aus Silber.... hat einen Durchmesser von 16 - 18mm und ein Gewicht um die 3 Gramm.

Aber auch wenn das gezeigte Stück keinesfalls ein Denar ist, so gehe ich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit von einer (schlechten, modernen) Fälschung aus.

Martin
Das Ding? Das ist meines Erachtens ein Souvenir-Flaschenöffner, von dem ein Scherzkeks den Bügel abgeflext hat.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Numis-Sven
Beiträge: 391
Registriert: Fr 05.07.13 14:47
Wohnort: NRW
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Numis-Sven » Sa 11.02.17 13:13

Hallo zusammen,

mir liegt momentan ein sehr gutes Angebot für diese Münze vor. Die Frage ist jetzt natürlich, ob das Stück ein Original ist.
Norbert hat dieses Stück gefunden, was für eine Fälschung sprechen würde: http://www.forumancientcoins.com/fakes/ ... ?pos=-6895
Kjach hat die Münze gefunden, was für ein Original sprechen würde: https://www.acsearch.info/search.html?id=1705331
Ein schwieriger Fall!
2.jpg
2.jpg (20.87 KiB) 1718 mal betrachtet
111.jpg
111.jpg (15.35 KiB) 1718 mal betrachtet
3.jpg
3.jpg (14.51 KiB) 1718 mal betrachtet
22.jpg
22.jpg (13.91 KiB) 1718 mal betrachtet
etwa 18mm - Gewicht unbekannt - Albert: 1584 - Crawford 494/24

Vielen Dank im Voraus und Beste Grüße

Sven

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Pscipio » Sa 11.02.17 13:20

Die Bilder sind klein, aber das sieht schon sehr nach einem Guss aus.

Lars
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10513
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 389 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 11.02.17 13:28

Ist es vermessen zu sagen, daß mir das Stück von Künker auch nicht so recht gefällt??

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Pscipio » Sa 11.02.17 13:35

Das war auch meine erste Reaktion, denn der Stil wirkt seltsam. Der Rand hingegen sieht sehr überzeugend aus; ich denke, das Stück wurde mal chemisch stark gereinigt, was die Konturen schwammig werden liess und zu einem seltsamen Erscheinungsbild führte.

Es hilft natürlich nicht, wenn man andere Abgüsse von den gleichen Stempeln sieht. Nur muss das nicht zwangsläufig etwas heissen.

Lars
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10513
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 389 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 11.02.17 13:57

Das Künker-Stück scheint ja aus denselben Stempeln (oder Formen) wie das Stück in Frage zu sein: das hochgestellt-eingequetschte US von Regulus, der Rest der Schriftverteilung, der krakelige Caduceus und Caesars Halsfalte. Möglichkeiten:

1. Alle echt
2. Künker-Stück echt, stempelgleiches Stück wurde für Abgüsse oder Transfer Dies benutzt
3. Alle falsch.

Gibt's von dem zu beurteilenden Stück Bilder in mehr als Briefmarkengröße? ;-) :-(

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Numis-Sven
Beiträge: 391
Registriert: Fr 05.07.13 14:47
Wohnort: NRW
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Numis-Sven » Sa 11.02.17 14:07

Vielen Dank schonmal.
Bei dem Stück von Künker bin ich auch nicht ganz überzeugt. Aber da die Münze nicht zu den günstigeren gehört und bei Künker versteigert wurde, bin ich davon ausgegangen, dass diese die Echtheit schon gut geprüft haben.
Leider hat der Verkäufer das Konzept mit den Fotos nicht ganz verstanden. Viel drumherum, wenig Münze. Deshalb sind die Fotos auch nicht besser. Ich hänge diesem Beitrag die drei weitern Bilder an, die der Verkäufer mir geschickt hat.

Sven
Dateianhänge
1111.jpg
1.jpg
11.jpg

Benutzeravatar
Numis-Sven
Beiträge: 391
Registriert: Fr 05.07.13 14:47
Wohnort: NRW
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Numis-Sven » Sa 11.02.17 14:10

Homer J. Simpson hat geschrieben:Das Künker-Stück scheint ja aus denselben Stempeln (oder Formen) wie das Stück in Frage zu sein: das hochgestellt-eingequetschte US von Regulus, der Rest der Schriftverteilung, der krakelige Caduceus und Caesars Halsfalte.
Einige dieser Auffälligkeiten findet man auch bei der Fälschung aus dem Amerikanischen Forum. V.a. die Buchstaben ähneln sich sehr.

Sven

Benutzeravatar
Numis-Sven
Beiträge: 391
Registriert: Fr 05.07.13 14:47
Wohnort: NRW
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Numis-Sven » Sa 11.02.17 17:19

Also kann ich davon ausgehen, dass die Münze eine Fälschung ist?!

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5252
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 504 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Zwerg » Sa 11.02.17 18:29

Also kann ich davon ausgehen, dass die Münze eine Fälschung ist?!
Wohl ja - aber bei solch mäßig erhaltenen Münzen nur anhand von Fotos zu urteilen ist manchmal schwierig.

Allerdings sollte man zur Maxime erheben
Im Zweifel- NEIN
Der Engländer reimt: When in doubt - leave it out

Jede Münze kommt wieder - und günstige Angebote werden dann plötzlich teuer.

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6082
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 171 Mal
Danksagung erhalten: 420 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von justus » Sa 11.02.17 20:45

Zwerg hat geschrieben:
Also kann ich davon ausgehen, dass die Münze eine Fälschung ist?!
Wohl ja - aber bei solch mäßig erhaltenen Münzen nur anhand von Fotos zu urteilen ist manchmal schwierig.
Dto.
sven - künker.jpg
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10513
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 389 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 11.02.17 23:47

Und hier eine Münze aus der Fälschungsdatenbank des US-Forums, dort als "cast fake" aus Ebay gelistet.

Homer
Dateianhänge
caesar_fake.jpg
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
aquensis
Beiträge: 953
Registriert: Mi 21.04.10 11:36
Wohnort: Städteregion Aachen
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von aquensis » Di 14.02.17 16:15

Dieser aktuell angebotene Denar ist wohl eine Fälschung.
http://www.ebay.de/itm/152428284847?_tr ... EBIDX%3AIT

In meiner Sammlung habe ich das unten abgebildete stempelgleiche Stück.

Grüsse Franz
Dateianhänge
woytek_394b_H_II_guss_av.jpg
woytek_394b_H_II_guss_rv.jpg

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10513
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 389 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 14.02.17 18:05

Ich habe hier mal die Bilder der Münze aus Ebay zum Vergleich, da ja der Link irgendwann tot ist. Für mich wäre die Münze ein ganz entschiedenes "Weiß nicht" - woran machst Du das fest, daß Du zu "nicht echt" neigst?

Homer
Dateianhänge
trajan-a.jpg
trajan-b.jpg
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von curtislclay » Di 14.02.17 18:59

Wie ich im Traianus-Thread schrieb:

"Vs.: Legendenform und Portrait von 103-5 n. Chr. Rs. (Equus Traiani): Typ von 112 n. Chr."

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Atalaya und 0 Gäste