Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10237
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 244 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Homer J. Simpson » So 19.08.18 23:03

Danke für die Gegenüberstellung, es ist doch interessant, wieviel gefährlicher eine Fälschung durch etwas Alterung werden kann.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5186
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 215 Mal
Danksagung erhalten: 305 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von mike h » Mo 20.08.18 05:55

sparatok = botorka?
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
aquensis
Beiträge: 950
Registriert: Mi 21.04.10 11:36
Wohnort: Städteregion Aachen
Hat sich bedankt: 277 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von aquensis » Mo 20.08.18 10:37

Sieht ganz danach aus ! :evil:

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 685
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 298 Mal
Danksagung erhalten: 438 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Mo 20.08.18 10:44

sparatok = botorka?

Nein,

"Business details


First name:Petar

Last name:Tunov

Address: Vesela 3
4000
Plovdiv
Bulgaria"

(Steht auf seinem Ebay Konto)

The box below contains the User IDs that this member has used on eBay.
User ID Effective Date End Date
sparatok907 27-Jan-18 Present
torotor911 11-Aug-17 27-Jan-18
tekalf734 20-Sep-16 11-Aug-17
kalamata3000 03-May-16 20-Sep-16
dodonis598 04-Feb-14 03-May-16
p************9 14-Nov-09 04-Feb-14

Email:poseidonios9@gmail.com



Zum Nomentanus
den hat er auch sehr häufig verkauft

https://www.ebay.co.uk/itm/ROMAN-COINS- ... 663.l10137

Zum Scarpus habe ein weiteres Examplar gefunden leider gehen alte Links häufig bei Ebay nach ner Weile nicht mehr
Stempel sind mittlerweile sehr verbraucht


https://www.ebay.co.uk/itm/ROMAN-COINS- ... 663.l44720

https://www.ebay.de/itm/ROMAN-COINS-DEN ... SwORRbeU3K
Dateianhänge
b.jpg
a.jpg

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10237
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 244 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 20.08.18 13:45

"dodonis598" war auch schon ein bekannter Fälschungsverkäufer.
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 685
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 298 Mal
Danksagung erhalten: 438 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Mo 20.08.18 14:48

Zum Thema "Altern" künstliche Abnutzung simulieren.
Salvey bearbeitet ^^
Habe Ihn natürlich benachrichtig!
Auffällig ist der große Punkt (punktierter Rand) beim G von AVG.
Stempelfehler ?

https://www.ebay.de/itm/302848568043?Vi ... 2848568043

Ich kaufe nur noch eingekapselte Münzen wie diese da kann man sich sicher sein, dass sie echt sind ;)


https://auctions.stacksbowers.com/lots/view/3-BGG6H
Dateianhänge
merged.jpg

antoninus1
Beiträge: 4011
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von antoninus1 » Mo 20.08.18 15:45

Also das verstehe ich nicht, dass denen so eine Didia Clara durchrutscht :(
Und 13 verschiedene Bieter gibt es schon.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
antinovs
Beiträge: 981
Registriert: So 21.03.10 21:46
Wohnort: berlin

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von antinovs » Mo 20.08.18 19:57

@Amentia

schoener vergleich!

relativ gut hinbekommen, dieses "altern".
wenn da der avers stil nicht waere und praegemerkmale vorhanden waeren...
LXVIII

alex456

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von alex456 » Di 21.08.18 09:15

Schlecht ist diese Fälschung nicht gemacht. Gerade die Rückseite haben die Jungs verflucht gut hinbekommen. Schon ziemlich gefährlich.

Gruß
Alex

antoninus1
Beiträge: 4011
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von antoninus1 » Di 21.08.18 14:57

Könnte es sein, dass die abgenutzte Didia auf einem antiken Schrötling überprägt wurde? Der Schrötling sieht nämlich ziemlich unverdächtig aus. Nur das Portrait sieht sehr modern aus.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 685
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 298 Mal
Danksagung erhalten: 438 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Di 21.08.18 18:16

antoninus1 hat geschrieben:Könnte es sein, dass die abgenutzte Didia auf einem antiken Schrötling überprägt wurde? Der Schrötling sieht nämlich ziemlich unverdächtig aus. Nur das Portrait sieht sehr modern aus.
Das Stück wurde die zu erwarten zurückgezogen

Ich hatte schon im Forvm geschrieben, dass das mit dem Überprägen auf echten antiken Schrötlingen nicht ganz so einfach ist.

1. Mit jedem Prägen wird der Rohling minimal größer und flacher ( durch den erneuten Druck beim Prägen) und , außerdem sollte das Metall mit jedem Prägevorgang stärker verdichtet/komprimiert werden.

2. Wenn man vermeiden will, dass man Spuren des Reliefs des Untertyp später noch sieht , dann muss man entweder mechanisch das Relief der zu überprägenden Münze abschleifen (gibt feine Kratzer) oder man braucht wirklich verdammt viel Druck und einen passenden Stempel welcher das Relief des Undertyps auch noch gut überdeckt. (Undertyp = die Münze welche überprägt wird)

Bei antiken Münzen, welche auf anderen Münzen üperprägt wurden kann man eigentlich immer noch Spuren des Undertyps erkennen and häufig kann man sogar den Undertyp identifiziern (Herbessos Drachmen wurden oft auf Drachmen von Syrakus überprägt, kann dann häufig noch Zeus und das Pferd der überprägten Münzen Stellenweise sehen)

3. Rohlingsbrüche am Rand werden durch den erneuten Druck beim erneuten Prägen stärker und neue Rohlingsbrüche können auftreten (natürlich abhängig vom Druck beim Prägen)

4. Nur sehr wenige antike Münzen wurden auf anderen antiken Münzen überprägt, daher ist es ein sehr starkes Alarmzeichen, wenn es für diese Prägeserien nur eine Münze bekannt ist welche überprägt wurde aber alle anderen Münzen dieser Emission halt keine Spuren einer Überprägung aufweisen. Außerdem muss die Münze welche überprägt wird älter sein, als die überprägte Emission.
Z.B. Anachronismus, eine Hadrian Münze wird überprägt mit Stempeln einer Münze von Julius Caesar (unmöglich ).

5. Bei Bronzemünzen wirde die Patina häufig beschädigt beim Überprägen


Der Rohling is definitiv massiv bearbeitet worden, im original Zustand sind die Rohlinge sehr rund und flach.

B. P. Murphy hat viele Slavey Fälschungen (nicht alle habe einige die ihm fehlen), da kann man sehen wie die Rohlingen auszusehen haben

Seine stempelgeliche Didia Clara

http://www.ancients.info/gallery/showph ... ra&cat=513

Seine Römer

http://www.ancients.info/gallery/showga ... =0&cat=513
Zuletzt geändert von Amentia am Di 21.08.18 19:08, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 685
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 298 Mal
Danksagung erhalten: 438 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Di 21.08.18 18:45

Ich bin so frei ein paar meiner Fälschungen zu posten, sind auch einige Slavey dabei.
Dateianhänge
Gold besser a.jpg
Galvanisch a.jpg
Silber Sizilien a.jpg
Bronze Sizilien.jpg
Slavey Griechen 2 a.jpg
Slavey Griechen a.jpg
Slavey Römer.jpg
Clara.jpg
Zuletzt geändert von Amentia am Mi 22.08.18 08:15, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 685
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 298 Mal
Danksagung erhalten: 438 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Di 21.08.18 18:50

Ein paar mehr Fälschungen, ich würde mich sehr darüber freuen, wenn auch andere Bilder ihres Giftschrankes hier posten würden.
Dateianhänge
Lipanoff a.jpg
Bulgarien 3 a.jpg
Bulgarien 2 a.jpg
Bulgarien 1 a.jpg
Transferstempelfälschungen Blei und Güsse a.jpg

Benutzeravatar
Arminius
Beiträge: 943
Registriert: Di 30.05.06 14:55
Wohnort: zu Hause
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Arminius » Mi 22.08.18 08:13

Whow - damit könnte so mancher skrupellose Zeitgenosse mit Hilfe von "fakebay" viel Geld machen.

Diese übersichtliche Darstellung zeigt leider meist nicht die Details, die zu der Beurteilung als Fälschung geführt haben.
Es wäre daher schön, wenn du eventuell einige Stücke einzeln und vergrößert abbilden könntest und die Fälschungsmerkmale erläutern könntest.

Danke!
meine wunderbaren Zahlungsmittel-Daten

Ich werde mir durch irgendwelchen Alarmismus nicht die Freude am Sammeln verleiden lassen.

Benutzeravatar
antinovs
Beiträge: 981
Registriert: So 21.03.10 21:46
Wohnort: berlin

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von antinovs » Mi 22.08.18 10:38

beeindruckende fake sammlung!

wenn ich fakes haette, wuerde ich sie nun posten.
ich gehe davon aus und hoffe, dass dies nicht der fall ist.

a.
LXVIII

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste