Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 850
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 328 Mal
Danksagung erhalten: 513 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Fr 20.09.19 17:11

Schreibe Fälschungsverkäufer an und frage nach Stempeln nur in der Regel ohne Erfolg.
Lipanoffs sind wohl verstorben und daher wurden deren Stempel, Vorstempel und Fälschungen wohl unter den Mitarbeitern der Fälscherwerkstatt und Freunden aufgeteilt und die machen sie zu Geld indem sie diese verkaufen oder Fälschungen damit produzieren und diese verkaufen.
Die Vorstempel kosten ca. 10 Euro das Stück, Stempel sind 150 - 200 Euro das Stück.

Anbei nich ein paar Stempel die mir angeboten wurden, die ich aber nicht gekauft habe.
Dateianhänge
48223970_892891454435153_2452251662580973568_n.jpg
48178033_381769959233148_8187737786929905664_n.jpg
48086498_1931311387164404_162302699537170432_n.jpg
47686603_375366696570063_2393753314656256000_n.jpg
47579224_579863862435340_4083150104645599232_n.jpg

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 2036
Registriert: So 02.01.11 12:11
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von kijach » So 22.09.19 16:31

Mir kommt dieser Gordian II. Sesterz von Lanz wie ein Guss vor. Was meint ihr ?


https://www.ebay.de/itm/LANZ-ROM-SESTER ... 3282580516
Jetzt auch Griechen-Sammler!

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10359
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Homer J. Simpson » So 22.09.19 17:33

Sorry, da war ich leider zu faul zum Posten. Aber ich habe mir genau dasselbe gedacht. Und zwar wie ein schlechter Guß, der bei Lanz eigentlich nicht durchgehen sollte, oder?

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

antoninus1
Beiträge: 4128
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von antoninus1 » So 22.09.19 19:04

Ich sehe es auch so: schlechter Guss.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 2036
Registriert: So 02.01.11 12:11
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von kijach » So 22.09.19 20:25

861€ hat der moderne Guss gekostet, na hoffentlich merkt er es noch was er gekauft hat :)
Jetzt auch Griechen-Sammler!

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 1024
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von didius » Mo 23.09.19 09:17

Der Guss ist aber wirklich schlecht
aber schön einfallsreich noch mit einer (alten) Tuschezahl versehen :evil:
trotzdem, wer den kauft ist irgendwie selber schuld (Lanz hin oder her)

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10359
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 23.09.19 09:40

Die Tuschezahl deutet ja nur darauf hin, daß sich jemand diesen Abguß schon vor 100 Jahren oder so in die Sammlung gelegt hat; vielleicht eben um die Lücke zu stopfen, für die er sich wohl kein echtes Stück würde leisten können.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 1024
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von didius » Mo 23.09.19 11:40

Hallo Homer,
dass meine ich ja, man pinselt auf eine Moderne Fälschung eine Tuschezahl und suggeriert eine alte Provenienz.
Quasi doppelt gefälscht

didius

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10359
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 23.09.19 12:57

Das ist möglich, es kann aber auch ein alter Guß sein. Wobei Du schon recht hast - im 19. Jahrhundert hat man eigentlich das Handwerk des Abgießens besser beherrscht.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 1024
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von didius » Mo 23.09.19 13:03

Beides möglich - wir werden es wohl nicht erfahren :wink:

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10359
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 23.09.19 18:56

Sag bloß, Du wolltest NICHT das Ding ersteigern, um daran weiter zu forschen! Also bitte: Etwas mehr Ehrgeiz, Herr Kollege! ;-)
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13866
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1973 Mal
Danksagung erhalten: 559 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Numis-Student » Mo 23.09.19 20:46

Homer J. Simpson hat geschrieben:
Mo 23.09.19 12:57
Das ist möglich, es kann aber auch ein alter Guß sein. Wobei Du schon recht hast - im 19. Jahrhundert hat man eigentlich das Handwerk des Abgießens besser beherrscht.

Homer
Es gab im 18. und 19. Jhdt. genauso wie jetzt im 20. und 21. Jhdt. gute und weniger gute Fälschungen, und gute und schlechtere Fälscher :wink:
Also mich würde es nicht wundern, wenn das Ding irgendwann zwischen 1890 und 1940 entstanden ist.
Aber so oder so: es ist falsch, und ob das Ding jetzt 80 Jahre älter ist oder nicht, spielt keine Rolle, wenn keine gesicherte Sammlungsprovenienz existiert.

alex456

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von alex456 » Sa 28.09.19 14:26

Der scheint mir doch nicht ganz koscher:
https://www.biddr.ch/auctions/koelner-m ... 8&l=781500

Meiner Meinung nach stempelgleich mit dem:
http://forgerynetwork.com/asset.aspx?id=7kv2ZklHtL8=

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10359
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 28.09.19 15:03

Da liegst Du ziemlich sicher richtig.
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

alex456

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von alex456 » Mi 09.10.19 21:42

Hallo,
folgende Münze würde ich gerne zur Diskussion stellen:

https://www.biddr.ch/auctions/numismati ... 5&l=817212

Ich möchte gleich sagen, dass ich in den bekannten Datenbanken kein entsprechendes Stück finden konnte, so dass sich mein Verdacht lediglich auf Indizien und ein ungutes Bauchgefühl stützt.
Um es etwas konkreter zu machen, folgende Dinge gefallen mir nicht recht:
1. Oberfläche (kann aber auch von einer chemischen Reinigung sein)
2. Rand( sieht an manchen Stellen bearbeitet aus)
3. Buchstaben auf dem Rv. ( sehen nach Guss aus)
4. Stil der Rückseite

Was denkt ihr über das Stück?

Gruß
Alex

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: jschmit und 0 Gäste