Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 850
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 328 Mal
Danksagung erhalten: 513 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Do 04.02.21 14:39

Mal wieder eine Lipanofffälschug in einer Auktion, um genau zu sein ein Severus Alexander Aureus

https://www.sixbid.com/de/soler-llach/8 ... icky=false

Hier ein stempelgleiches Stück verkauft von Fälschungsverkäufer

https://www.forumancientcoins.com/fakes ... pos=-10248

habe ein stempelgliches Stück in meiner Fälschungssammlung nur meines ist aus Silber also ein Denar.

Bild oben fake reports und die darunter sind von meiner stempelgleichen Fälschung

Dass die gleichen Stempel bei Severus Alexander für Aurei und Denarii verwendet wurden wäre mir neu.
Der Stil usw passt auch nicht.
Dateianhänge
index~2.jpg
1612445609028.JPEG
1612445580549.JPEG

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 850
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 328 Mal
Danksagung erhalten: 513 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Do 11.02.21 09:22

Mal wieder ein paar Güsse

Gleiche Zentrierung, Rohlingsform, Abnutzung, Rohlingsdefekte am Rand 9 Uhr Avers und 3 Uhr Revers (bei Lanzstück nicht mehr zu sehen).
Unterschiedliche Gewichte und 2 Patinas sind zwingend künstlich ^^
Durch das Volumenschrumpfen des Metals beim Abkühlen sind Gussfälschungen ja kleiner und wiegen weniger, daher haben die echten Mütter in der Regel auch das höchste Gewicht und den größten Durchmesser, außer es wurde an der Metallzusammensetzung oder der Rohlingsform etwas verändert.

Guss 8,71g

https://www.ebay.de/itm/373455459261?mk ... olid=10001

Guss Urherberrecht Bilder bei CNG^^ 9.94 g

https://www.acsearch.info/search.html?id=1110417

Echte Mutter 10,98 g

https://www.acsearch.info/search.html?id=418057
Dateianhänge
Zusammengefügt.jpg

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 850
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 328 Mal
Danksagung erhalten: 513 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Do 11.02.21 10:15

Und weiter geht es, gleiche Rohlingsform, Zentrierung, Abnutzung und Rohlingsdefekte bei ca 5+7+9 Uhr auf Rückseite.

Guss künstliche Patina 12,13g

https://www.ebay.de/itm/303880654597?mk ... olid=10001

Echte Mutter 15,0g

https://www.acsearch.info/search.html?id=613760
Dateianhänge
Zusammengefügt.jpg

Benutzeravatar
Wall-IE
Beiträge: 415
Registriert: Fr 14.03.14 16:49
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Wall-IE » Do 11.02.21 12:30

Danke dor Amentia für die Mühe. Das Stück von Lanz hätte bei mir jetzt gar keinen Verdacht erregt. Sehr gefährlich !
Per aspera ad astra !

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 850
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 328 Mal
Danksagung erhalten: 513 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Fr 12.02.21 22:36

Der Gold-Quinar von Antoninus Pius sieht mir verdächtig nach Transferstempelfälschung aus.
Da wären zunächst die total verwaschenen Details und dann noch die Geisterlinie, deren Umrisse perfekt die Rohlingsform einer anderen echten Münze widerspiegelt und dann sind die Punkte des punktierten Randes auf dem Revers total schrecklich und falsch nachgeschnitten worden (falsche Größe, Anzahl und Positionen der Punkte).

https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=4520&lot=331

Wohl echte Mutter

https://www.acsearch.info/search.html?id=5752721

https://www.acsearch.info/search.html?id=2156126

https://www.acsearch.info/search.html?id=1748968

Echt stempelglich, da sind die Punkte des punktierten Randes ganz anders ^^

https://ikmk.smb.museum/object?lang=de& ... 57&view=rs

Wohl auch falsch Gesiterlinie auf Avers

https://www.acsearch.info/search.html?id=5710348

Die gefällt mir auch nicht nur sind da alle Bereiche mit Geisterlinien außerhalb des Rohlings trortzdem sind die Details gleich verwaschen wie bei den Transferstempefälschungen

https://www.acsearch.info/search.html?id=4528688
Dateianhänge
Revers.jpg

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 850
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 328 Mal
Danksagung erhalten: 513 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Fr 12.02.21 23:10

Der Antoninus Pius Aureus aus dergleichen Auktion gefällt mir auch gar nicht, verwaschene Details und der punktierte Rand scheint auch an manchen Stellen zu einer Geisterlinie geworden zu sein.

https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=4520&lot=330

Hier sind acuh die gleichen Probleme

https://www.acsearch.info/search.html?id=7516730

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 850
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 328 Mal
Danksagung erhalten: 513 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Sa 13.02.21 10:25

Und wieder ein Guss diesmal von MACRINUS, Nikopolis
Gleicher Kantenriss, Zentrierung, Rohlingsform, Position "centering hole", Abnutzung etc.

Dieses Mal ist der Guss schwerer 15,64g

https://www.ebay.de/itm/303883323659?mk ... olid=10001

Echte Mutter 14,49g

https://www.acsearch.info/search.html?id=3848189
Dateianhänge
Lanz-Nicopolis-Macrinus-Asclepius 15,64g.jpg
3848189 14,49g.jpg

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10359
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 15.02.21 00:47

Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 850
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 328 Mal
Danksagung erhalten: 513 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Mo 15.02.21 17:59

Hier mal wieder ein guter alter Slavey.
Ich frage mich immer, ob man solche Fälschungen hätte erkennen können oder müssen, da ich diese Fälschungen kenne und ich daher selbst nicht weiß, ob ich diese als Fälschungen erkenne, weil ich sie kenne oder weil da mit denen etwas nicht stimmt. Ich denke, dass beides der Fall ist kann es aber nicht mit Sicherheit sagen.

https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=4520&lot=229

https://www.biddr.com/auctions/muenzzen ... &l=1699616

Habe eine stempelgleiche von Slavey gekauft

https://www.etsy.com/de/listing/7448662 ... ng_details

Meine eigenen von mir gemachten Bilder sind immer urheberrechtsfrei und können gerne verwendet werden.

Habe das Auktionshaus nicht informiert und es wäre nett, wenn das jemand tun könnte.

Edit: Sind definitiv stempelgleich, nur ist bei deren Stück fehlt auf Avers eine Stück vom Band unten und oben ein Punkt (kann prägebedingt sein etc), sonst stimmen alle Details übereien auch die Postion, Anzahl und Größe von Punkten und die die Postion, Form und Größe von Buchstaben etc.
Slavey schneidet sein Stempel per Hand (habe ja einen Stempel von ihm und Bilder wo er die verschiedenen Schritte zeigt mit Werkzeug wie er die Stempel herstellt ), daher sind die Abweichungen zu echten existierenden Stmepeln immer immens.
Dateianhänge
1613404713771.JPEG
il_1140xN.2045791248_83dy.jpg
il_1140xN.2093390127_kcax.jpg
Slavei.jpg
DSC_5689.JPG
Zuletzt geändert von Amentia am Mo 15.02.21 18:40, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4973
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 358 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Zwerg » Mo 15.02.21 18:07

Ich bin mit meinem ersten Arbeitgeber immer in nettem Kontakt!

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 850
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 328 Mal
Danksagung erhalten: 513 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Mo 15.02.21 20:58

Wieder ein Guss, gleiche Zentrierung, Abnutzung, Rohlingsform und Kantenriss
Der Guss hat künstliche Patina (Güsse haben ja zwingend immer künsltiche Patina)

Echte Mutter Bild oben 11,4 g

https://www.acsearch.info/search.html?id=4791275

Guss 9,05 g

https://www.ebay.de/itm/233897172794?mk ... olid=10001

Die Einlieferung scheint sehr Fälschungsverseucht zu sein, da gefallen mir einige Münzen nicht :(

Es wäre auch nett, wenn jemand Lanz höflich benachrichtigen würde.
Dateianhänge
4791275 11,40g.jpg
Lanz-Rome-As-Lucilla- 9,05g.jpg

antoninus1
Beiträge: 4128
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von antoninus1 » Mo 15.02.21 21:57

Dein Fund hat mich gleich selbst suchen lassen, da mir diese Bronze aus Philippopolis verdächtig vorkam. Habe ich da auch eine Mutter gefunden?

https://www.ebay.de/itm/LANZ-PHILIPPOPO ... 1438.l2649
https://www.sixbid-coin-archive.com/#/d ... =date_desc

Die Mutter ex Lanz 158, Los 548. Unten das aktuelle Ebayangebot.
Mutter: 19,82 g, Guss 18,59 g.
Dateianhänge
Hebros.jpg
Hebros_b.jpg
Hebros_a.jpg
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13866
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1973 Mal
Danksagung erhalten: 559 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Numis-Student » Mo 15.02.21 22:12

Gut gefunden ! Die kleinen Schrötlingsfehler sowohl im Av als auch im Rv sprechen sehr dafür, dass das obere Stück die Mutter ist.

MR

antoninus1
Beiträge: 4128
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von antoninus1 » Di 16.02.21 20:48

Ich habe Lanz jetzt wegen der Lucilla und des Antoninus angeschrieben.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 2036
Registriert: So 02.01.11 12:11
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von kijach » Do 18.02.21 19:16

Das tat mir schon weh beim zukucken, dass dieser Nestle-Fake 260€ erzielte

https://www.ebay.de/itm/Seltene-Julius- ... 7675.l2557
Jetzt auch Griechen-Sammler!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste