Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

kc
Beiträge: 3123
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von kc » Di 29.06.21 10:24

Im Prinzip kann alles passieren, aber das war bei dem Stück auffälig, da sonst nur Silber in der Auktion ist und das Medaillon da besonders heraussticht.
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10672
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von beachcomber » Di 29.06.21 10:26

das kann auch korrosion sein!
grüsse
frank

Benutzeravatar
Georg5
Beiträge: 576
Registriert: Mi 02.12.20 21:44
Hat sich bedankt: 519 Mal
Danksagung erhalten: 265 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Georg5 » Fr 02.07.21 17:32

Guten Tag!
Es könnte Korrosion + chemische Reinigung mit "starken Chemikalien" sein... Dann "Malen" - Wachs plus Farbstoffe oder Paste + Farbstoffe. Wenn Paste, dann gab es höchstwahrscheinlich eine nachträgliche Erwärmung. In jedem Fall ist es fast unmöglich, die Authentizität zu bestimmen.
Mit freundlichen Grüßen, Georg
Mollit viros otium

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10400
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 314 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Homer J. Simpson » Do 08.07.21 00:06

Manchmal ist es unglaublich, was die Chinesen inzwischen alles fälschen:

https://www.ebay.de/itm/255039807706

Abgesehen davon, daß ich diese Münzen aus dem Ghetto Lodz in echt nie sammeln wollen würde, da mich angesichts der Geschichte schon Beklemmung überkäme, wenn ich sie in der Hand hätte, haben die Chinesen mal eben neue Nominale erfunden (in echt gibt es 5, 10 und 20 Mark), von anderen Metallen ganz abgesehen. Ich glaube, 3 und 25 Mark habe ich auch schon angeboten gesehen. Den Leuten, die so etwas herstellen, würde ich mal wünschen, in ein Umerziehungslager für Uiguren gesteckt zu werden.

Homer
Dateianhänge
lodz-vs.jpg
lodz-rs.jpg
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Chippi
Beiträge: 4111
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 281 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Chippi » So 11.07.21 00:50

Für einen Euro auf dem Trödelmarkt als Nachprägung (=Fälschung) gekauft, der Rand ist am auffälligsten.

ca. 19mm, 2,65g

Gruß Chippi
Dateianhänge
t40.jpg
t41.jpg
t42.jpg
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5931
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 323 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von justus » So 11.07.21 03:16

Und warum kaufst du sowas? IMHO eine Gussfälschung, keine Prägung!
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 14059
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2474 Mal
Danksagung erhalten: 627 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Numis-Student » So 11.07.21 08:23

Wichtigere Frage: Warum fälscht einer sowas ? ;-)

kc
Beiträge: 3123
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von kc » So 11.07.21 08:53

Wenn jemand z.B. 100.000 Stck davon herstellt für einige Cent/Stück, dann lohnt sich das, daVK so ca. 5-10 Euro. Guter Schnitt ;)
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4162
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von antoninus1 » So 11.07.21 10:21

Die Herstellung von 100 000 Gussfälschungen wird aber einige Zeit in Anspruch nehmen :)

Und warum soll man sich so etwas für einen Euro nicht als Belegstück fürs Schwarze Kabinett kaufen?
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4380
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von richard55-47 » So 11.07.21 11:58

antoninus1 hat geschrieben:
So 11.07.21 10:21
Die Herstellung von 100 000 Gussfälschungen wird aber einige Zeit in Anspruch nehmen :)
Entschuldigung, aber der Tag hat 24 Stunden. Und wenn man damit nicht auskommt, nimmt man die Nacht dazu. :mrgreen:
do ut des.

Chippi
Beiträge: 4111
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 281 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Chippi » So 11.07.21 14:52

Natürlich eine Belegstück für mich. Selbst absolut häufige Münzen werden gefälscht. Die steckte in einer Kapsel, so bei Ebay reingeworfen, würde sie locker ein paar Euro bringen.

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

Benutzeravatar
Georg5
Beiträge: 576
Registriert: Mi 02.12.20 21:44
Hat sich bedankt: 519 Mal
Danksagung erhalten: 265 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Georg5 » Do 15.07.21 15:06

Guten Tag!
Wenn Sie einen Taschenrechner in die Hände bekommen...
"Stempel für Münzprägung" - 250 Euro AV + 250 Euro RV. Das sind (mit heutiger Technik) etwa 5.000 Münzen ....
Kupfer - 25 bis 30 Euro pro kg... bereits im Kreis gehackt...
Ein Kilo Kupfer ergibt durchschnittlich 300 Münzen...
Das ist das Geschäft für arme Länder...
Leider .... :cry:
Mit freundlichen Grüßen, Georg
Mollit viros otium

Benutzeravatar
Georg5
Beiträge: 576
Registriert: Mi 02.12.20 21:44
Hat sich bedankt: 519 Mal
Danksagung erhalten: 265 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Georg5 » Do 15.07.21 17:38

Eine kleine Ergänzung... könnte von Interesse sein...

In den Gebieten, in denen diese "Münzen" hergestellt werden, liegen die Preise bei 30 US-Cents pro Stück (wenn Sie 50 oder mehr der gleichen Stückelung kaufen). Das heißt, wenn das Internet nicht lügt :)

Mit freundlichen Grüßen, Georg
Mollit viros otium

Benutzeravatar
Georg5
Beiträge: 576
Registriert: Mi 02.12.20 21:44
Hat sich bedankt: 519 Mal
Danksagung erhalten: 265 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Georg5 » Do 15.07.21 18:33

Und wenn Sie nicht Bulgarien oder Serbien nehmen... aber gehen Sie so weit .... Die Preise können Sie selbst einsehen....

Einzelne Münzen:
521.jpg
523.jpg
Und das sind "teure" Anhänger an Ketten:
520.jpg
Mollit viros otium

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10400
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 314 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Homer J. Simpson » Do 15.07.21 18:42

Unsere chinesischen "Freunde" - was täten wir nur ohne sie?
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste