Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1349
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 492 Mal
Danksagung erhalten: 1549 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Do 21.04.22 21:41

Eine sehr schlechte Carus Fälschung in der aktuellen CNG Auktion.
Verwaschene und defekte Details und Buchstaben, Geisterlinien und eine Oberfläche und Kantenrisse welche auf eine hydraulische Presse hindeuten. Habe due Fälschung auch und meine ist schöner, nur sehe ich keinen Zusatznutzen darin von meiner ein Bild zu machen.
Mache nur Bilder von meinen Fälschungen falls dies relevant für die Beurteilung der Echtheit sein sollte oder wenn ich auf meine stolz bin und diese zeigen möchte.


Classical Numismatic Group, LLC Electronic Auction 515 los 644

https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=5680&lot=644


https://www.wildwinds.com/coins/ric/fakes2009.htm


https://www.wildwinds.com/coins/ric/fak ... arus_1.jpg


https://www.forumancientcoins.com/fakes ... p?pid=7472


https://www.forumancientcoins.com/fakes ... p?pid=7474

https://www.forumancientcoins.com/fakes ... p?pid=7473
Dateianhänge
Classical Numismatic Group, LLC Electronic Auction 515 los 644.jpg
fake06.jpg
Carus2.jpg
Carus~0.jpg
prob4.jpg
Zuletzt geändert von Amentia am Do 21.04.22 21:47, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16309
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4695 Mal
Danksagung erhalten: 1467 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Numis-Student » Do 21.04.22 21:46

8O 8O 8O
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

flashy
Beiträge: 83
Registriert: Di 22.02.22 10:48
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von flashy » Do 21.04.22 22:58

Amentia hat geschrieben:
Di 29.03.22 21:37
Ein Slavey sucht eine neue Heimat aber leider als echt beschrieben.
Aber das Video ist nett.
Jesús Vico auction 161 los 346
Ging für 1.550 € über die Bühne. Erstaunlich, dass das Auktionshaus die Münze in der Auktion belassen hat, obwohl sie Kenntnis über die Fälschung hatten. :roll:

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1349
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 492 Mal
Danksagung erhalten: 1549 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Sa 23.04.22 10:38

Ich habe erhebliche begründete Zweifel an der Echtheit des Hostillian Aureus in der CNG Auktion.

1. Identischer Doppelschlag auf Avers bei allen Transferstempelfälschungen und durch den Doppelschlag wurde oben ein Teil des S nicht ausgeprägt.
Der S war in den echten Stempeln komplett und ist auch auf echten stemeplglichen Stücken komplett.

Hier einer mit stempelglichem Avers aber späterer Stempelzustand aber mit ganzem S wie es sein sollte und natürlich ohne Doppelschlag dort!!!

https://www.acsearch.info/search.html?id=1956915

2. Es ist ein Fakt, dass Transferstmpelfälschungen mit eben diesem Doppelschlag und unvollständigem S gibt, eine ist in meinem Besitz eine weitere wurde z.B .von Lanz auf Ebay angeboten aber später als Fälschung zurückgezogen.

3. Details sind weicher und es gibt absolut keine neuen Details von den echten Stempeln welche nicht schon bei der echte Mutter NAC Auction 72 Los 723 zu finden wären. Die Punkte des punktierten Randes welche bei der Mutter fehlen Avers z.B. 4-7 Uhr und Revers 1-2 Uhr , fehlen
natürlich auch auf den Transferstempelfälschungen. Die Ausprägung des punktierten Randes ist identisch, die Punkte welche bei der Mutter nicht ganz rund wie Punkte sondern ganz schwach wie C s oder Wellen ausgeprägt sind, sind es auch auf den Transferstmpelfälschungen.

Classical Numismatic Group, LLC Auction 120 Los 916

https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=5577&lot=916

https://auctions.cngcoins.com/lots/view ... ius-ad-251

Die echte Mutter NAC Auction 72 Los 723

https://www.acsearch.info/search.html?id=1589159

Bild 1 oben, Vergleich Doppelschlag und fehlender Teil vom S zwischen CNG (oben) und echte Mutter (unten)
Bild 2 Mitte Classical Numismatic Group, LLC Auction 120 Los 916, Transferstmpelfälschungsverdacht
Bild 3 unten echte Mutter NAC Auction 72 Los 723
Dateianhänge
Ausschnitt CNG.jpg
Classical Numismatic Group, LLC Auction 120 Los 916.jpg
1589159 echte Mutter.jpg
Zuletzt geändert von Amentia am Sa 23.04.22 10:56, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1349
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 492 Mal
Danksagung erhalten: 1549 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Sa 23.04.22 10:48

Weitere Transferstemeplfälschungen.

1. Numismatica Genevensis SA Auction 13 lot 69

https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=5119&lot=69

2. https://www.acsearch.info/search.html?id=2375862

3. Lanz Ebay zurückgezogen

4. Meine, da sieht man leider den Doppelschlag nicht mehr da durch zu viel Druck von der Presse nicht übertragen nur den fehlenden Teil des S sieht man.
Dateianhänge
Numismatica Genevensis SA lot 69.jpg
2375862.jpg
Lanz zurückgezogen.jpg
Meine.jpg

Benutzeravatar
antinovs
Beiträge: 1001
Registriert: So 21.03.10 21:46
Wohnort: berlin
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von antinovs » Sa 23.04.22 20:54

@Amentia: gut erkannt. ich gebe dir recht - wahrscheinlich Transferstempelfälschung. Quasi-identische Charakteristik des Doppelschlages auf mehreren Münzen und das "S".

gruss a.
LXXIII

Benutzeravatar
Stefan_01
Beiträge: 271
Registriert: Sa 12.06.10 00:58
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Stefan_01 » Sa 23.04.22 22:39

Ja, die Details sind deutlich weicher als beim Nac Stück.

Zudem sind viele gleiche Prägelinien zu erkennen zb. bei Rv. über dem E von IVVE-NTVTIS. ebenfalls über dem T.

alles gleich nur etwas wricher und nicht so scharf wie beim Nac Stück.
MFG

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1349
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 492 Mal
Danksagung erhalten: 1549 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Sa 28.05.22 12:59

Ist mal wieder Zeit für Replikas.
Der Galba ist eine Slavey Replika, Auktionshaus wurde informiert.
habe die auch nur Bilder von meiner haben keinen Zusatznutzen

Roma E-Sale 98 Lot 1169

ANACS graded VF 30 (#4319609).

Ex Heritage World Coin Auctions, Long Beach Signature Sale 3076, 5 September 2019, lot 33183.

https://www.romanumismatics.com/263-lot ... tail&year=

Link zu Heritage wo sie 2019 zuvor versteigert wurde

https://coins.ha.com/itm/ancients/roman ... chives3076


https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&s ... &lot=33183

B.P. Murphy direkt von Slavey gekauft

http://forgerynetwork.com/asset.aspx?id=i5Km9KpUcE8=

Slavey hat eine davon im Los mit anderen römischen Replikas von ihm verkauft

https://www.etsy.com/de/listing/8107075 ... ng_details
Dateianhänge
Roma E-Sale 98 Lot 1169.jpg
Slavey (4).jpg
a.jpg
b.jpg
Zuletzt geändert von Amentia am Sa 28.05.22 13:43, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1349
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 492 Mal
Danksagung erhalten: 1549 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Sa 28.05.22 13:05

Ich habe zufällig bei forgerynetwork gesehen, dass da entweder diese Münze oder ein Gusszwillinge schon als Fälschung von Slavey drinnen ist.

Unbestreitbar ist, dass es eine Slavey Replika ist, nur ob es zusätzlich noch ein Guss ist oder nicht, weiß ich nicht.
Gewicht wäre hilfreich gewesen von der Fälschung bei Roma um zu sagen gleiche Fälschung oder Gusszwillinge.

http://forgerynetwork.com/asset.aspx?mo ... punHlcWuU=
Dateianhänge
Roma E-Sale 98 Lot 1169.jpg
showimage.aspx.jpg

Ampelos
Beiträge: 95
Registriert: Di 14.11.17 18:38
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Ampelos » Sa 28.05.22 13:28

Amentia hat geschrieben:
Sa 28.05.22 12:59
Ist mal wieder Zeit für Replikas.
Der Galba ist eine Slavey Replika, Auktionshaus wurde informiert.
habe die auch nur Bilder von meiner haben keinen Zusatznutzen

Roma E-Sale 98 Lot 1169

ANACS graded VF 30 (#4319609).

Ex Heritage World Coin Auctions, Long Beach Signature Sale 3076, 5 September 2019, lot 33183.
Es schockiert mich immer wieder, wie so große spezialisierte Auktionshäuser solche Stücke anbieten können. Ich habe dort auch gerade etwas ersteigert. :-|

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5657
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 196 Mal
Danksagung erhalten: 789 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Zwerg » Sa 28.05.22 14:33

Es war und ist völlig normal, daß Fehler in Auktionen auftreten. Schau Dir die gedruckten Ergebnislisten an mit den „Errata“ und den aus welchen Gründen immer zurückgezogenen Losen. Die Qualität jedes Händlers zeigt sich, wie er mit Fehlern umgeht.
Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

T........s

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von T........s » Sa 28.05.22 15:04

Das stimmt. Wichtig ist, dass der Händler / Auktiondhaud eine erste Aussonderung macht - dennoch können Fehler passieren. Viel wichtiger ist wie der Händler / Auktionshaus auch nach Monaten oder Jahren mit einer Reklamation umgeht. Da trennt sich dann eigentlich die Spreu vom Weizen.

Ampelos
Beiträge: 95
Registriert: Di 14.11.17 18:38
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Ampelos » Sa 28.05.22 15:47

Das stimmt natürlich. Da ist es umso beruhigender, dass es hier so erfahrene Fälschungsjäger gibt.

T........s

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von T........s » Sa 28.05.22 16:11

Ampelos hat geschrieben:
Sa 28.05.22 15:47
Das stimmt natürlich. Da ist es umso beruhigender, dass es hier so erfahrene Fälschungsjäger gibt.
Aber auch hier werden halt nicht alle Münzen erwischt. Schau daher immer, dass Du - vor allem bei teuren Exemplaren - am besten bei seriösen Häusern kaufst. Man zahlt mitunter auch ein paar Euro mehr - aber hat dann wenigstens das beruhigende Gefühl, im Notfall nicht alleine da zu stehen.

Ich hatte bei Künker Osnabrück Ende 2021 einen Republikaner ersteigert der in Verdacht stand eine Fälschung zu sein - was sich später aber dann als "Fehlalarm" herausgestellt hatte. Die Firma Künker war von Anfang an kooperativ. Und selbst als der Fall positiv geklärt war - hatte man mich letzte Woche etwa 2 Monate nach Klärung erneut angerufen - ob wirklich auch alles in Ordnung sei oder ob man irgendwie noch klärend mitwirken können. Das ist Service. Und dann eben meine Erfahrung mit einem Spanischen Händler - der erst versucht hat die Schuld auf Dritte abzuwälzen und am Ende ich froh sein konnte, dass ich die Fälschung in eine echte Münze (mit Aufzahlung) umtauschen durfte. Daher.

Wenn Du Dir unsicher bist - nimm das Bild - poste es hier rein. Hier hat es sehr gute Experten.
Und bei wertvolleren Stücken würde ich nur bei entsprechenden Händlern kaufen.

Und Exemplare von namhaften Persönlichkeiten wie Caesar, Pompeius, Brutus und Co... würde ich nicht bei Ebay kaufen - außer man ist eben ein Experte auf dem Gebiet. Ich kann solche Stücke nicht erkennen. Daher kaufe ich solche Exemplare ausschließlich bei renommierten bekannten Gewerblichen.

Ampelos
Beiträge: 95
Registriert: Di 14.11.17 18:38
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Ampelos » Sa 28.05.22 17:05

Ich gehe als Anfänger auch so vor. Ich nehme die paar Euro dann in Kauf. Von den dir genannten lasse ich die Finger; ist mir zu teuer und zu riskant. Bei der letzten Roma-Auktion konnte ich aber auch nicht widerstehen:

https://www.romanumismatics.com/261-lot ... tail&year=

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste