Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1575
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 541 Mal
Danksagung erhalten: 1759 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Fr 19.08.22 10:32

Ich kenne den Spintria Stempel bisher nicht.

In der gleichen Auktion ist eine Lipanofffälschung Domna mit Geta + Caracalla Revers.
Als Lipanofffälschng durch Stempelverbindung zu bekannter Lipanoffälschung (Septimius Severus Avers mit Domna Revers) bestätigt.




VIA GmbH Auction 2 los 169

https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=5990&lot=169


Die-engraver "Lipanoff Studio"
Published: Sofia 2004, no.72
I. Prokopov

https://www.forumancientcoins.com/fakes ... p?pid=5247


Darunter gleicher Aversstempel wie VIA GmbH Auction 2 los 169 (stempelglich, da gleicher vertikaler Kratzer in den Stempeln zwischen Hinterkopf von Domna und VL von IVLIA)

Darunter zwei Domna + Geta + Caracalla , der Aversstempel von Domna ist publiziert Die-engraver "Lipanoff Studio"Published: Sofia 2004, no.72
I. Prokopov, der Reversstempel ist stempelgleich mit VIA GmbH Auction 2 los 169

Ganz unten die von Prokopov verdammte Lipanoffälschung
Dateianhänge
VIA GmbH Auction 2 los 169.jpg
2379387.jpg
JuliaDomnaFecvnditasAureus-GermanAuctionHouse-Feb2015.jpg
Roma e sale 77 Lot 1142.jpg
5789178.jpg
Julia Domna A.jpg
Die-engraver Lipanoff Studio Published Sofia 2004, no.72.jpg

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1575
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 541 Mal
Danksagung erhalten: 1759 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Fr 19.08.22 10:57

Meine
Dateianhänge
meine.jpg
meine a.jpg

kc
Beiträge: 3537
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 282 Mal
Danksagung erhalten: 356 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von kc » Mi 31.08.22 12:33

Bei diesem Augustus Denar bin ich mir nicht sicher, ob ich evtl. einer Fälschung aufgesessen bin..

Das Exemplar auf den hellen Fotos ist meins, (die Oberflächen schimmern richtig und das Stück soll in Spanien gefunden worden sein).

Dann ein stempelgleiches Exemplar von einem anderen Anbieter aus Spanien. Könnten die aus einem Hortfund stammen?

Grüße
kc
Dateianhänge
Fälschung Augustus 1.jpg
Fälschung Augustus 2.jpg
Fälschung Augustus 4.jpg
Fälschung Augustus 3.jpg

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1575
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 541 Mal
Danksagung erhalten: 1759 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Mi 31.08.22 12:50

Die sieht leider wie eine gepresste Transferstempelfälschung aus wobie die Mutter wohl selbst eine Fälschung von modernen Stempeln war.

Eine stempelgleiche original Fälschung wurde vom Fälschngsverkäufer demetrius7107 auf Ebay verkauft, der Verkäufer hat leider auch echte Münzen im Angebot nur sind die teueren Stücke bei ihm in der Regel alle oder bis auf wenige Ausnahmen alle falsch.

Und eine original Fälschungen war in Münzenhandlung G. Hirsch Nachfolger Auction 357 los 381 aber dort zurückgezogen

https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=3837&lot=381
Dateianhänge
Münzenhandlung G. Hirsch Nachfolger Auction 357 los 381.jpg
Lot-501-Augustus-27-BC-AD-14-AR-Denariusm.jpg
Lot-501-Augustus-27-BC-AD-14-AR-Denariusm..jpg
Zuletzt geändert von Amentia am Mi 31.08.22 12:57, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1575
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 541 Mal
Danksagung erhalten: 1759 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Mi 31.08.22 12:56

Und hier zwei weitere Transferstempelfälschungen (gepresst mit verwascheneren Details), wie gesagt die Mutter war selbst eine Fälschung.
Gibt leider in letzter Zeit viele Transferstempelfälschungen auf ebay.fr und ebay.es
Dateianhänge
5.jpg
5..jpg
Screenshot 2022-07-21 at 11-51-38 Monnaie Romaine Auguste Denier DIVVS IVLIVS eBay.jpg
Screenshot 2022-07-21 at 11-51-42 Monnaie Romaine Auguste Denier DIVVS IVLIVS eBay.jpg

kc
Beiträge: 3537
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 282 Mal
Danksagung erhalten: 356 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von kc » Mi 31.08.22 13:00

Uff, ok super, vielen Dank, beim Anblick dieser Stücke ist es eindeutig.

VG
kc

Benutzeravatar
friedberg
Beiträge: 488
Registriert: Sa 12.06.04 23:03
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 290 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von friedberg » Do 01.09.22 19:52

Hallo,

sehe ich das richtig, bekannte nicht erkannte Fälschung
bei Münzzentrum Rheinland in Auktion 196 / 21.-23.09.22 ?
romisches-kaiserreich-8493419.jpg
https://www.biddr.com/auctions/muenzzen ... &l=3187413
forg net 01.jpg
http://forgerynetwork.com/asset.aspx?id=8uQE1C~x~LF34=
forg net 02.jpg
http://forgerynetwork.com/asset.aspx?id=CDyxhYhevkY=

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1478
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 858 Mal
Danksagung erhalten: 542 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von jschmit » Fr 02.09.22 08:28

Ich denke das ist eindeutig, auch ohne die Vergleichstücke. Oberfläche, Rand, Details.
Grüße,

Joel

kc
Beiträge: 3537
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 282 Mal
Danksagung erhalten: 356 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von kc » Sa 03.09.22 15:00

Die Faustina allein hätte mir gar nicht so schlecht gefallen, aber dann noch die zweite Münze vom gleichen Anbieter und die Sache ist eindeutig. Beide Stücke haben eine Fakepatina mit künstlichen Verkrustungen, welche die Münzen wie fundfrisch wirken lassen sollen.

Grüße
kc
Dateianhänge
s-l1600.jpg
s-l16001.jpg
s-l16003.jpg
s-l16006.jpg

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 17094
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5610 Mal
Danksagung erhalten: 1713 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Numis-Student » Sa 03.09.22 15:56

8O gefährlich !! 8O
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1575
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 541 Mal
Danksagung erhalten: 1759 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Mo 05.09.22 10:42

Ich habe auf youtube in einem Podcast "The Ancient Coin Podcast with Aaron Berk - Episode 16", gehört, dass es gute Bilder von den Tardani Fälscherstempeln, welche dem Smithonian Museum von Kovacs geschenkt wurden gibt.
Und ja, ich hätte mir den Podcast nicht angeschaut (nur den Teil mit dem Stempel), wenn das Vorschaubild nicht ein Fälscherstempel wäre.^^
Ich kann die aber online nicht finden, weiß jemand mehr, ich wäre sehr dankbar für die Bilder.
In dem Podcast wird eine Tardani Stempel gezeigt welcher stempelgleich zu sein scheint mit dem Cleopatra/Kleopatra Denar in der aktuellen Auktion

Paul-Francis Jacquier Numismatique Antique Auction 50 Los 241

https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=5978&lot=241

https://media.numisbids.com/sales/hoste ... 1660565231

Podcast (Bild Tardani Stempel aus Podcast extrahiert)

https://www.youtube.com/watch?v=7N_44VxIK14
Dateianhänge
Paul-Francis Jacquier Numismatique Antique Auction 50 Los 241.jpg
Tardani.jpg
Zuletzt geändert von Amentia am Mo 05.09.22 10:57, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1575
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 541 Mal
Danksagung erhalten: 1759 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Mo 05.09.22 10:51

Hier einer meiner Stempel aus Sizilien (Oktavian Aureus Crawf. 517/1a. Syd. 1180) , der mit dem Tardanistempel gewisse Ähnlichkeiten aufweist, gleiches Material (Eisen), sehr ähnlicher Stil (beide sind handgravierte Stempel), Stempelform (Rand fällt nach unten hin ab). Meiner war im Konvolut mit Transferstempeln aus Sizilien (welche aus Bronze oder Nickel waren) und zu denen dieser handgravierte Eisenstempel absolut gar nicht gepasst hat. Bild ist gespiegelt!
Dateianhänge
DSC_4544.JPG

stilgard
Beiträge: 711
Registriert: So 25.12.16 20:45
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von stilgard » Mo 05.09.22 11:23

also wenn der Denar in der Auktion eine Fälschung ist, steig ich um aufs Bierdeckelsammeln...... :? 8O

Ganz herzlichen Dank für deine herausragenden Recherchen, Amentia! Ich schlage dich fürs Bundesverdienstkreuz vor!

Grüße
Alex

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1575
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 541 Mal
Danksagung erhalten: 1759 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Mo 05.09.22 12:08

Im Podcast wird behauptet, dass der Cleopatra/Kleopatra Denar falsch wäre bei Paul-Francis Jacquier, da stempelgleich.

Tardani hat sowohl von ihm handgeschnittene moderne Fälscherstempel verwendet als auch von ihm hergestellte umgeschnittene Transferstempel.

Der Cleopatra/Kelopatra Stempel sieht eher wie ein hangeschnittener Stempel aus und ist aus Eisen wie viele hangeschnittene Stempel, nur lässt sich das halt ohne andere Stempel von Tardani gesehen zu haben schwer sagen, seine handgeschnittenen modernen Fälscherstempel und seine umgeschnittenen Transferstempel dürften wohl unterschiedlich ausgesehen haben und wohl auch aus unterschiedlichen Materialien gewesens sein.

Sonst bliebe nur zu schauen, ob es erwiesen echte Stücke von diesen Cleopatra/Kleopatra Stempeln gibt (aus Ausgrabungen) oder mit einer nachprüfbaren Provenienz vor Tardani. Falls es keine erwiesen echten Stücke von diesen Stempeln gibt spräche das für handgeschnittene moderne Stempel.
Falls es echte Stücke von diesen Stempeln gibt, dann wären der Tardani Stempel ein umgeschnittener Transferstempel und man müsste schauen, welche Details Tardani umgeschnitten hat.

Daher meine Bitte um die Bilder von seinen Stempeln im Smithonian Museum.

Benutzeravatar
Priscus
Beiträge: 924
Registriert: Sa 06.03.10 19:11
Wohnort: Sachsen
Hat sich bedankt: 77 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Priscus » Mo 05.09.22 20:47

Hier eine bekannte Fälschung in einer aktuellen Auktion

https://www.biddr.com/auctions/bucephal ... &l=3239220

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Gorme und 1 Gast