Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4841
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von richard55-47 » Mo 19.09.22 19:27

Stefan_01 hat geschrieben:
Mo 19.09.22 19:12
Ja ist vermutlich eine Fälschung,
sonst würden sie ihn wohl nicht in einem Lot anbieten.

Ich biete trozdem ein paar tausender.
Nur zur Sicherheit. und weil mir fad ist.

Ich vermute einen echlechten Guß mit gestopftem Loch und Fake Patina.

Aber no risk, no fun.
Du Glücksspieler :mrgreen:

Ich enthalte mich der Stimme. Falls es eine Fälschung sein sollte, ist sie aber gut gelungen, trotz der aufgezeigten Indizien.
do ut des.

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1575
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 541 Mal
Danksagung erhalten: 1759 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Di 20.09.22 22:08

Zwerg hat geschrieben:
Fr 16.09.22 10:08
viewtopic.php?f=6&t=11495&start=7890#p568928

Die Münze ist zurückgezogen und wird heute nicht verauktioniert - da hat sich der anfängliche Fälschungsverdacht wohl erhärtet.
Eine Publikation der Fälschungsstempel antiker Münzen von Tardani ist wohl ein Desiderat.
Spezialisiert war er auf mittelalterliche Münzen Italiens, hat aber auch Karolinger gefälscht.

Dieser Denar hatte ein "Pedigree" bis zurück auf die Sammlung Löbbecke (versteigert 1926), seine Fälschung des Legionsdenars mit LEG PRI wurde noch 2015 problemlos verauktioniert.

Grüße
Zwerg
Habe das Smithsonian Museum angeschrieben, welches ja einige Tardani Stempel besitzt, aber die scheinen es nicht für nötig befunden zu haben zu antworten.

Angeblich sind die Fälscherstempel (Griechen) in " I falsi numismatici von Gino Manfredini" von Tardani. Womöglich auch die Römer.
Habe das Buch verstehe aber nicht, wieso die von Tardani sein sollen und nicht von einem der vielen sizilianischen Fälscher.

Seite 4 "i coni delle monete greche pubblicati nelle pagine di questo volume sono appunto opera del Tardani."
die in diesem Band veröffentlichten Prägungen griechischer Münzen sind das Werk von Tardani.

https://www.buchfreund.de/de/d/p/946007 ... umismatici

Ein paar der Stempel aus dem Buch findet man in diesem Artikel "imitazioni-e-falsificazioni".

https://www.panorama-numismatico.com/wp ... azioni.pdf

kc
Beiträge: 3537
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 282 Mal
Danksagung erhalten: 356 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von kc » Mo 26.09.22 14:51

Hier wieder eine neue Fälschung vom Anbieter "werm", Standort Serbien. Der von mir gepostete Faustina Sesterz dieses eBay-Mitglieds wurde leider verkauft..

https://www.ebay.de/itm/155174410826?ha ... R4aMmp3vYA


Grüße
kc
Dateianhänge
s-l1600 (4).jpg
s-l1600 (5).jpg

Benutzeravatar
friedberg
Beiträge: 488
Registriert: Sa 12.06.04 23:03
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 290 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von friedberg » Mo 26.09.22 18:11

Hallo,

ich gebe offen und ehrlich zu das ich damals den "Vespasian"
von dem betreffenden Anbieter gekauft habe:
https://www.ebay.de/itm/Vespasian-Dupon ... 7675.l2557

Noch liegt das betreffende Stück in Frankfurt beim Zoll.
Abwarten, wenn ich damit "auf die Nase falle" habe ich kein Problem
damit das dann hier auch zuzugeben. Bis dahin halte ich mich
mit einer Wertung des damaligen Artikels und des Verkäufers zurück.

Mit freundlichen Grüßen

kc
Beiträge: 3537
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 282 Mal
Danksagung erhalten: 356 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von kc » Mo 26.09.22 20:09

Hi friedberg,

Aus meiner Sicht sind es Fälschungen, da die Patina und die Auflagerungen künstlich zu sein scheinen. Auch der Stil des Titus will mir nicht wirklich gefallen.
Aber mal schauen, was deine Fotos des Stücks sagen.

Gruß
kc

Benutzeravatar
friedberg
Beiträge: 488
Registriert: Sa 12.06.04 23:03
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 290 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von friedberg » Mo 26.09.22 21:15

Hallo kc,

ich kann mich nur hinsichtlich des Dupondius von Vespasian
RIC II 1² Vespasian 392 (R2) http://numismatics.org/ocre/id/ric.2_1(2).ves.392
soweit aus dem Fenster lehnen das ich selbst insofern von einem Original
ausgegangen bin als das ich mich getraut hatte ein wenig RISIKO zu spielen.
Die weiteren Stücke kann ich schlicht nicht beurteilen.

Das ebay Stück ist stempelgleich zu dem Stück im Münzkabinett Berlin.

Sobald das Stück mir vorliegt werde ich hier große Photos einstellen.
Wie geschrieben, wenn ich auf die Nase damit falle habe ich auch kein
Problem das dann offen zuzugeben.
Ich fungiere dann gerne als Vorbild für: Kauft nicht bei ebay !
Der bisherige Kontakt mit dem Verkäufer war unauffällig und der Artikel
Standort Serbien an sich ist für mich noch kein Grund für Zweifel.
Einzig der Zoll nimmt sich halt die Zeit die er braucht :lol:

Das Stück selbst wird wohl alle noch offenen Fragen beantworten.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5880
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 231 Mal
Danksagung erhalten: 948 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Zwerg » Mo 26.09.22 21:26

Ich habe Münzen gesehen, die "frisch aus der Erde" die Art Verkrustungen zeigten, die der Vespasian am Rand hat.
Bei der Restaurierung später wurde der Rand im Original gelassen. Ohne Restaurierung war es wirklich nur ein Klumpen Metall.
Bei friedbergs ebay Kauf tendiere ich zum Original und unfachgemäßer Behandlung. Das ist aber eigentlich nur "Kaffeesatzleserei"

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
friedberg
Beiträge: 488
Registriert: Sa 12.06.04 23:03
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 290 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von friedberg » Mo 26.09.22 22:02

Hallo,

meine Überlegung war folgende. Das betreffende ebay Stück ist
so wie ich das sehe stempelgleich zu dem Exemplar in Berlin.
Der Typ an sich ist sehr selten (R2):
https://www.acsearch.info/search.html?t ... sd&order=1
Woher hat ein vermeindlicher Fälscher denn bitte die Vorlage
für sein "Produkt" genommen, ein Photo oder ... ?

Aber wie "Zwerg" bereits richtig geschrieben hat all das ist bisher
lediglich reiner Glaskugelmodus.

Wenn es in die Hose geht eröffnen wir einen thread:
"Bitte nicht nachmachen" / "Deppenparade"
Und ich stehe da dann halt ganz oben am Anfang :roll:

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
Stefan_01
Beiträge: 643
Registriert: Sa 12.06.10 00:58
Hat sich bedankt: 208 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Stefan_01 » Di 27.09.22 08:37

Ich tippe auf eine Gußfälschung mit künstlicher Patina.

Auf der Wange und am Hals meine ich Gußkrater zu erkennen...

Ich wollte bei dem mitbieten:

https://www.ebay.de/itm/155162502439?mk ... media=COPY

Aber in der schlechten Gesellschaft der anderen Münzen habe ich mich dann dagegen entschieden.
MFG

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5880
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 231 Mal
Danksagung erhalten: 948 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Zwerg » Mi 28.09.22 11:04

Nochmals zu den Pferden von Nerva
viewtopic.php?f=6&t=11495&hilit=lanz&start=7905#p569623

Habe auf dieser Seite
https://kvmgm.ktb.gov.tr/TR-44740/sikke06.html
Gerade diesen Eintrag gefunden:
Screenshot 2022-09-28 110038.jpg
Für Touristenfälschungen ist die gesamte Seite ausgesprochen unterhaltsam

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
friedberg
Beiträge: 488
Registriert: Sa 12.06.04 23:03
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 290 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von friedberg » Mi 28.09.22 11:27

Hallo,

ich kann leider keine eigenen Photos von dem fraglichen "Vespasian" einstellen.
DHL hat aus nicht nachvollziehbaren Gründen das betreffende Einschreiben
zurück an den Absender geschickt. :roll:
Der Zoll in Frankfurt hat die betreffende Sendungsnummer nicht in ihren
Unterlagen / Aufzeichnungen (nachgefragt !) und DHL sagt mir auch nur
das die Sendung warum auch immer nicht zugestellt werden konnte und nun
deshalb zurück geht an den Absender. :twisted:

Ich bin in Kontakt mir dem Absender und wir starten einen weiteren Versuch
sobald er die Sendung wieder hat. Dauert Halt Länger / DHL.
Stefan_01 hat geschrieben:
Di 27.09.22 08:37
Ich wollte bei dem mitbieten:
Da kann ich dann Photos von einstellen. Ich dachte mir wenn ich schon
auf die Nase falle bei dem Verkäufer dann aber auch mehrmals ! :lol:
Und diese Sendung soll laut DHL wohl tatsächlich zeitnah ankommen.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
Stefan_01
Beiträge: 643
Registriert: Sa 12.06.10 00:58
Hat sich bedankt: 208 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Stefan_01 » Mi 28.09.22 22:22

da bin ich mal gespannt.
wüsste nicht was beim Nero falsch sein sollte.
zumindest nicht auf den Fotos.
MFG

Benutzeravatar
friedberg
Beiträge: 488
Registriert: Sa 12.06.04 23:03
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 290 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von friedberg » Fr 30.09.22 12:16

Hallo,

der betreffende ebay "Nero" ist heute bei mir angekommen.
Ich fange mal an mit den technischen Daten:

Gewicht: 3,34 g
Durchmesser: 18 mm
Stempelstellung: 12 h (sic)

Und nun große Photos:
P9300001.jpg
P9300002.jpg
P9300003.jpg
Die Punzen der Buchstaben der Legende sind zumeist gefüllt.
Entweder waren die Stempel an den Stellen zugesetzt oder ... .
Revers ist eine markante Linie vom Blitzbündel aus bis zum Rand
etwa bei 8h zwischen V/P in IVPPITER. Nur ein Kratzer auf dem
Stück oder ein abgeformter Riss vom Original ... .
Der Rand ist unauffällig, ich kann weder am Stück unter dem
Mikroskop noch auf den Photos eine Gussnaht oder nachträgliche
Bearbeitungen erkennen.

So gute Frage, nur ein Stück von abgenutzten Stempeln
oder doch eine Fälschung. Was mir am meisten Sorgen macht
ist die Stempelstellung 12 h. Kenne ich von den Flaviern her
überhaupt rein gar NICHT. Gab es das bei Nero ?

Ihr seid am Zug, Meinungen zum Stück sind erwünscht.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1478
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 858 Mal
Danksagung erhalten: 542 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von jschmit » Fr 30.09.22 12:24

https://www.acsearch.info/search.html?id=5844187
https://www.acsearch.info/search.html?id=9824392
https://www.acsearch.info/search.html?id=6005494

Ja, die gab es so. Gibt noch mehr Beispiele.

Zu der Echtheit..ich bin nicht der Experte, hätte sie aber (wegen meiner Unsicherheit) wohl nicht gekauft. Da wirkt irgendwie alles recht flau, obwohl die Details (fast) alle da sind. Der Stil ist aber okay und das Gewicht auch.
Grüße,

Joel

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1575
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 541 Mal
Danksagung erhalten: 1759 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Fr 30.09.22 12:35

Der Nero ist ein schlechter Guss, der Rand ist gefeilt und dann poliert (so kann kein Rand eines echten Denars aussehen).
Die Details sind total seifig und verwaschen, auf dem Avers beim V von AVG ist ein der Punkt am Rand, der ein rundes Loch hat von einer Gasblase.
Der Händler hat nur schlechte Güsse (Mütter waren echte Münzen) und die bronzenen Güsse haben künstliche Patina.
Sorry :(

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Rollentöter und 0 Gäste