Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5880
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 231 Mal
Danksagung erhalten: 948 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Zwerg » Mo 21.11.22 21:04

user "helvetica" ist Dane Kurth, besser bekannt als der "Betreiber" von wildwinds.
Kann man auch hierüber erreichen.

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
friedberg
Beiträge: 488
Registriert: Sa 12.06.04 23:03
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 290 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von friedberg » Mo 21.11.22 21:21

Hallo Klaus,

vielen Dank ! Ich habe ihr dann eben noch eine email an die wildwinds Adresse gesendet.
Antworten gebe ich dann hier wieder.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1575
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 541 Mal
Danksagung erhalten: 1759 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Mo 21.11.22 21:31

Noch eine echte mit dem gleichen Aversstempel (gleiche Stempelfehler) aber mit einem anderen Reversstempel.
Also eine Aversstempel und 3 Reversstempel, ich denke, wenn man lange genug sucht sollte man eine echte (z.B. aus Ausgrabungen) stempelgleiche Münze finden oder Stempelverbindungen zu einer echten Münze.

NAC Avers stempelgleich

https://www.acsearch.info/search.html?id=1995799

Das was in fake reports steht und moderne handgeschnittene Stempel impliziert "A modern dangerously, well engraved, struck fake." ist meiner Meinung nach widerlegt, außer jemand kommt auf die Idee die zwei echten NC Stücke zu verdammen (mit Argumenten^^) und zu erklären warum eine auf einen Aversstempel 3 Reversstempel kommen (extrem ungewöhlich für Fälschungen, kenn da keine Beispiel für, da man die Reversstempel nicht andersweitig weiterverwenden könnte für andere Prägungen).
Dateianhänge
1995799.jpg
Zuletzt geändert von Amentia am Mo 21.11.22 22:16, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 17094
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5610 Mal
Danksagung erhalten: 1713 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Numis-Student » Mo 21.11.22 21:55

Amentia hat geschrieben:
Mo 21.11.22 19:34
Was gegen Güsse spräche wäre die sehr unterschiedliche Zentreirung und, dass alle Details haben die einer anderen Fehlen und dass allen Details fehlen die man bei einer anderen finden kann.
Lieber Amentia,
könntest Du bitte noch so ein Dreierbild (oder noch besser ein Viererbild) der Averse zusammenbasteln und einstellen ? Ich bin leider mit Tablet unterwegs und kann das deswegen nicht :cry:
Und nein, das NAC Stück halte ich nicht für falsch :wink:

Danke und schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1575
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 541 Mal
Danksagung erhalten: 1759 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Mo 21.11.22 22:12

Avers
Dateianhänge
zusammen.jpg
zusammen 2.jpg

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1575
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 541 Mal
Danksagung erhalten: 1759 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Mo 21.11.22 22:13

Die 3 Reversstempel
Dateianhänge
Revers.jpg

Benutzeravatar
Stefan_01
Beiträge: 643
Registriert: Sa 12.06.10 00:58
Hat sich bedankt: 208 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Stefan_01 » Mo 21.11.22 22:55

Ich finde jedoch genau das das Problem.
An deinem letzten Bild von den 3 Reversstempeln sieht man schön die unterschiedliche Abnutzung.
Alle 3 sind verschieden abgenutzt.

Aber die stempelgleichen Stücke mit Fälschungsverdacht sind alle gleich... Wie ist das möglich ?
Ich hätte da jeden Tag Bauchschmerzen wenn ich so ein Stück in der Sammlung hätte.
MFG

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4841
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von richard55-47 » Di 22.11.22 08:44

Zwerg hat geschrieben:
Mo 21.11.22 21:04
user "helvetica" ist Dane Kurth, besser bekannt als der "Betreiber" von wildwinds.
Kann man auch hierüber erreichen.

Grüße
Klaus
Die Betreiberin!
https://www.google.com/search?client=fi ... LJRJFCPpZM
do ut des.

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4801
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 148 Mal
Danksagung erhalten: 646 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von antoninus1 » Di 22.11.22 09:02

Seitenwagenrennfahrerin und Numismatikerin. Cool :D
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5880
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 231 Mal
Danksagung erhalten: 948 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Zwerg » Di 22.11.22 09:29

Ich war mir nicht sicher, da ich nur wenige Male gemailt hatte und habe noch hier nachgesehen
https://de.wikipedia.org/wiki/Dane_(Name)

Ist wie bei der Numismatik: Google Ergebnisse immer überprüfen :Fade-color

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
klausklage
Beiträge: 1970
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 283 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von klausklage » Di 22.11.22 11:44

https://www.sixbid.com/de/inasta-spa/10 ... icky=false

Der ist nicht echt, oder? Ich stütze mich da unter anderem auf die verschwommenen Buchstaben.

Olaf
squid pro quo

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4841
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von richard55-47 » Di 22.11.22 11:47

antoninus1 hat geschrieben:
Di 22.11.22 09:02
Seitenwagenrennfahrerin und Numismatikerin. Cool :D
Und äußerst nett. Was helvetica/wildwinds angeht, hat sie sich immens viel Arbeit gemacht und macht sie sich weiter bei der Pflege des Programmes, da kann man ihr nicht genug danken.

Einige meiner Münzen sind in wildwinds aufgenommen worden, nachdem Dane sie einer genauen Prüfung unterzogen hat.
@ KlausKlage: Das Ding sieht mir nicht vertrauenswürdig aus.
Zuletzt geändert von richard55-47 am Di 22.11.22 11:48, insgesamt 1-mal geändert.
do ut des.

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1575
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 541 Mal
Danksagung erhalten: 1759 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Di 22.11.22 11:47

klausklage hat geschrieben:
Di 22.11.22 11:44
https://www.sixbid.com/de/inasta-spa/10 ... icky=false

Der ist nicht echt, oder? Ich stütze mich da unter anderem auf die verschwommenen Buchstaben.

Olaf
Könnte die Ursache ein Stempelrutsch oder ein Doppelschlag sein?

Benutzeravatar
friedberg
Beiträge: 488
Registriert: Sa 12.06.04 23:03
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 290 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von friedberg » Di 22.11.22 11:49

Hallo,

"helvetica" Dane Kurth hat mir auf meine Anfrage zu ihrer bei forumancientcoins
aufgeführten Fälschung zwischenzeitlich geantwortet.
Nach Rücksprache mit ihr kopiere ich ihre Antwort hier, Zitat:

"Hallo Dirk

Die Münze (und viele andere) wird/werden von einem Bekannten eines mir bekannten Autoren
in Bulgarien hergestellt.
Die Münzen werden nicht gegossen, sondern geprägt und zwar aus Hochqualitätsmetall.
Er war vor drei Jahre in München jeden Tag (Fr/Sa/So) vor dem Eingang des Nomisma-Expos.
Ich war auch dort mit einem Kollegen, einem bekannten Verkäufer, aus den USA.
Der Typ und einet seiner Mitkriminellen kamen zu unserem Hotel mit einem Koffer
voller dieser und anderer Varianten: verschiedene Neros, aber auch Vespasian, Domitian,
Domitia usw. Angeblich "aus der Sammlung meines Grossvaters" bzw "gefunden unter dem
Boden eines alten Hauses".
Ich habe meinem Kollegen gesagt, wir sollen die Polizei kommen lassen, aber er hatte
am nächsten Morgen seinen Rückflug in die USA gehabt und wollte nicht riskieren,
dass er wegen den etwaigen Untersuchungen in München bleiben müsste.
So haben wir den Fälscher mit einem "floh im Ohr" weggeschickt und ich frage mich
heute noch, wieviele Nomisma-Besucher da reingefallen sind und für teueres Geld
eine Fälschung - egal wie schön oder gut gemacht - ausgegeben haben.

Ach ja, etwa zur gleichen Zeit haben die Verbrecher einem weiteren Kollegen in Australien
ihre Fälschungen angeboten. Das Bild auf Forum ist - wenn ich mich recht erinnere
eines der Bilder, die sie ihm als "Beispiel" geschickt haben. Ich habe auf meinem NAS
evt. einen ganzen Ordner voller Bilder von Fakes.

Als die Typen in der Hotel Suite meines Bekannten waren, hatten sie in ihrem Koffer
mehrere Schachteln und nahmen je 1 Münze aus einigen Schachteln, um sie zu zeigen.
Jede Schachtel war voll mit identischen Münzen, also 1 Schachtel mit diesen Nero-Münzen,
1 Schachtel mit Vespasian Fakes, 1 Schachtel mit Domitia Fakes usw.

Der Prokopov hat, glaube ich, vor 2-3 Jahre einen Artikel über jene Faker veröffentlicht.

Klar kannst du meine Erklärung (evt. kombiniert) im dt. Forum veröffentlichen
und wer es immer noch glaubt, die Münze sei echt, ist selber schuld - er soll evt vor der
Nomismata 2023 warten und für zwei dubiosen Bulgarer Ausschau halten :-)"

Ich selbst denke das "helvetica" Dane Kurth über die Fachkunde verfügt
derartige Fälschungen am Stück zu erkennen.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1575
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 541 Mal
Danksagung erhalten: 1759 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Di 22.11.22 12:51

Zunächst sind leider auch auf wildwinds doch einige Fälschungen, auf welche ich immer wieder bei meiner Recherche stoße, jeder macht Fehler.

Dass es da eine Schachtel mit solchen Neros gab mag sein und glaube ich auch nur würde ich gerne ein Bild sehen um zu wissen, ob es alles Güsse waren oder Transferstempelfälschungen.

Dane mag zwar korrekt erkannt haben, dass in der Schachtel falsche Neros sind nur nicht warum die falsch sind.

Ich bin mir zu 100% ohne den aller geringsten Zweifel, dass es sich nicht um "A modern dangerously, well engraved, struck fake." handelt.
Ich schreibe nie zu 100% außer ich bin mir absolut sicher.
Moderne handgeschnittene Stempel lässt sich einfach dadurch widerlegen, dass es 2 definitiv echte Stück von diesem Aversstempel gibt und weitere echte Stücke die sicher von diesem Künstler stammen. Somit ist diese Behauptung moderne handgeschnittene Stempel ist zerstört.

Ob die Münze, die in fake reports ist und die, die gerade bei Leu angeboten werden echt oder falsch sind kann ich anhand der Bilder nicht sicher sagen.
Bei der Gorny Münze tendiere ich eher zu echt.
Bei den aversstempelgleichen NAC Stücken bin ich mir sicher, dass die echt sind.

Wurde denn Dane auf die beiden NAC Stücke hingewisen, welch den gleiche Aversstempel haben aber einen anderen Reversstempel?
Und dass es weitere echte Stücke von diesem Künstler gibt?
Und was war die Antwort ?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste