Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Beitrag von Pscipio » So 08.06.08 14:06

Das soll keinen Caesardenar, sondern einen Aureus des Brutus nachahmen. In echt sind die "leicht" teurer http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... =199&Lot=3

:)
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20153
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 8818 Mal
Danksagung erhalten: 3449 Mal

Beitrag von Numis-Student » So 08.06.08 16:11

Homer,
eine Frage hätte ich noch: "wenn Blödheit weh täte..." zeigt ein Stück, dass ich auch schon gesehen hatte, es auch für genauso falsch wie die Geschichte mit der Ausgrabung halte, aber WAS SOLL DAS SEIN ?
Ich kann diese Münze nicht zuordnen. Gibt es irgendwelche Vorbilder, oder ist es reine Phantasie ?
Schöne Grüße,
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 11534
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 1181 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » So 08.06.08 16:24

Wenn es Vorbilder gibt, kenne ich sie genau so wenig wie Du. Am ehesten halte ich das für reine Phantasie. Mein Entsetzen bezog sich darauf, daß für dieses Stück mißlungenen Kupfergußversuches tatsächlich ein Mensch mindestens 110 und ein anderer 109 Euro geboten hat!

Viele Grüße,

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20153
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 8818 Mal
Danksagung erhalten: 3449 Mal

Beitrag von Numis-Student » So 08.06.08 16:31

Naja, du musst das so sehen: Es ist ein unpubliziertes Unikum ohne Ähnlichkeit zu anderen Münztypen ! Das MUSS wertvoll sein ! :lol: :D :roll:
Schöne Grüße,
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

flar
Beiträge: 42
Registriert: Mi 07.11.07 15:52
Wohnort: Münchehofe LDS
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von flar » Fr 13.06.08 12:41

Hallo ich brauche wieder einmal Hilfe.

Diese Münze habe ich sehr günstig bekommen, bin mir aber nicht sicher.

Es müsste Maxentius sein ?

Die Ränder finde seltsam, wobei alles andere rech deutlich ist.

Was meint Ihr?

Danke im vorraus.

flar
Dateianhänge
1.jpg
2.jpg

andi89
Beiträge: 1687
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 346 Mal
Danksagung erhalten: 607 Mal

Beitrag von andi89 » Fr 13.06.08 12:45

Hallo!

Maxentius ist richtig. Echt ist die Münze ganz sicher.

andi89
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Benutzeravatar
Xanthos
Beiträge: 1440
Registriert: Do 12.02.04 21:30
Hat sich bedankt: 165 Mal
Danksagung erhalten: 203 Mal

Beitrag von Xanthos » Fr 13.06.08 12:45

Hallo Flar

Ja, es handelt sich um Maxentius und nein, es ist keine Fälschung.

Viele Grüsse

Benutzeravatar
donolli
Beiträge: 1500
Registriert: Mi 24.03.04 12:12
Wohnort: Raetia
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Beitrag von donolli » Fr 13.06.08 12:46

hallo flar,

das stück ist sicherlich etwas mitgenommen, aber meiner meinung nach sicher echt.

grüße
olli
Natura semina nobis scientiae dedit, scientiam non dedit. (Seneca)

taurisker
Beiträge: 1683
Registriert: Mi 15.06.05 17:33
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von taurisker » Fr 13.06.08 12:46

... außer dass mir am Rand Korrosionsschäden auffallen, könnte auch ein extrem unregelmäßiger Schrötling sein, halte ich die Münze zweifelsfrei für ein Original, der Stil passt.
Salü
taurisker

flar
Beiträge: 42
Registriert: Mi 07.11.07 15:52
Wohnort: Münchehofe LDS
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von flar » Fr 13.06.08 12:49

Danke Euch und der Preis erschien mir mit 8,00 Euro auch nicht zu hoch.

Gruß und schönes Wochenende

flar

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20153
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 8818 Mal
Danksagung erhalten: 3449 Mal

Beitrag von Numis-Student » Fr 13.06.08 13:32

nochmal zu dem unbekannten Stück aus ebay, das mit 110 Euro zugeschlagen wurde: Ich habe mal einen Professor nach etwaigen Vorbildern gefragt. Auch er ist der Meinung, dass es sich um reine Phantasie handelt.
Schöne Grüße,
MR

icedark
Beiträge: 362
Registriert: So 18.03.07 15:19
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von icedark » Mo 16.06.08 00:44

Sing to the Slaves that Rome Burns

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12971
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 199 Mal
Danksagung erhalten: 1876 Mal

Beitrag von Peter43 » Mo 16.06.08 01:07

Na ja, Hände weg! Was denn sonst?

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
harald
Beiträge: 1345
Registriert: Sa 08.03.08 19:09
Wohnort: pannonia superior
Hat sich bedankt: 246 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal

Beitrag von harald » Mo 16.06.08 08:30

Bulgarien läßt grüßen!

payler
Beiträge: 3899
Registriert: So 05.05.02 22:35
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von payler » Mo 16.06.08 09:35

ad Bulgaria:

da fahren wir schon mit einem zweiten account -
http://cgi.ebay.de/NARVA-ROMISCHE-MUNZE ... dZViewItem

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • ex: Fälschungsgalerie
    von Altamura2 » » in Kelten
    6 Antworten
    1141 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste