--- "Der Schaukasten" ---

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4045
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 39 Mal

Beitrag von richard55-47 » Do 15.11.07 12:53

Der Umfang ist für die Klassifizierung As- Dupondius-Sesterz nicht so maßgebend, entscheidender ist das Gewicht:

um die 10 gr: As
um die 15 gr: Dupondius
um die 25 gr: Sesterz

(meine Faustregel)
do ut des.

Benutzeravatar
udilo
Beiträge: 7
Registriert: Mi 07.11.07 11:25
Wohnort: Ulm

Beitrag von udilo » Do 15.11.07 15:45

Die Münze wiegt 12,8 g. Ein AS? Dupondius hat doch wie der Antoninian eine Strahlenkrone.
der Gedanke ist der Samen der Tat

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9869
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Do 15.11.07 17:44

Klar, das ist sicher ein As. Schönes Stück übrigens!

Du solltest allerdings bei Fragen zur Münz- und Wertbestimmung einen neuen Thread anfangen. Evtl. könnte ein Moderator daraus einen eigenen machen?

Viele Grüße,

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
ariarathes
Beiträge: 39
Registriert: Sa 17.06.06 16:40
Wohnort: Berlin

Beitrag von ariarathes » Fr 16.11.07 16:11

Dieser Nerva sieht für meine Begriffe eher verdächtig nach Gussfälschung aus: Diese teilw. ungelenken, wackeligen Buchstaben der Umschriften, ohne die typischen Serifen an den Endungen, das unstrukturierte Haar und das etwas ausdruckslose Profil...
Zum Vergleich noch einmal folgendes Exemplar:
Dateianhänge
Nerva166-4.jpg

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 20 Mal

Beitrag von curtislclay » Fr 16.11.07 16:36

Meine Meinung vom Bild her: wahrscheinlich echt, aber geglättet.

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Beitrag von Pscipio » Fr 16.11.07 17:41

Mein neuester Liebling:

Macrinus und Diadumenianus, Pentasssarion, 217-218 AD, Markianopolis, Legat Pontianus.
Av: AVT K OΠEΛΛI CEV MAKPEINOC K M OΠEΛΛI ANTΩNEINOC, belorbeerte, drapierte und gepanzerte Büste des Macrinus nach rechts, von hinten gesehen, gegenüber einer ähnlichen Büste von Diadumenian nach links, aber ohne Lorbeerkranz.
Rev: VΠ ΠONTIANOV (OV in Ligatur) MARKIANOΠOΛEITΩN, Herakles Farnese nach rechts stehend, ruhend, die rechte Hand hinter seinem Rücken, das Fell des nemäischen Löwen als Polster über der Keule haltend, welche auf einigen Felsbrocken ruht und auf die er sich stützt; E im linken Feld.
27-28 mm, 12.15 g
AMNG I, S. 243, Nr. 753

Sie war leider nicht ganz billig, aber für die Erhaltung und Seltenheit sicher nicht überteuert. Bitte ignoriert das Logo auf den Vergrösserungen, Simon dachte, die Münze sei für den Verkauf.

Gruss, Pscipio
Dateianhänge
la_provinz_12,15g_27-28mm_3.jpg
la_provinz_12,15g_27-28mm_2.jpg
provinz1.JPG
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
schnecki
Beiträge: 1012
Registriert: Di 25.07.06 18:37
Wohnort: Saxoniae / Bezirk AREGELIA

Beitrag von schnecki » Fr 16.11.07 18:13

Mein neuestes Münzlein von Gordian III , bei LANZ gekauft .

AV.: IMP CAES M ANT GORDIANVS AVG

RV.: P M TR P II COS PP

Wie kann ich am vorsichtigsten die Patina entfernen , oder soll ich sie lieber lassen , wie sie ist ???
Dateianhänge
11-11.JPG
11-12.JPG
SI DEVS PRO NOBIS , QVIS CONTRA NOS ?

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9869
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Fr 16.11.07 19:06

Das ist Geschmackssache.

Manche haben da irgendeine Methode mit Alufolie und Salzsäure, aber ausprobiert habe ich das noch nie.

Ich persönlich würde die Münze aus zwei Gründen so lassen:

1. Blanke oder blankgewienerte Gordis gibt's genug.

2. Die Farbe deutet meines Erachtens darauf hin, daß Du kein so hochwertiges Silber vor Dir hast. Wenn Du davon jetzt die Patina entfernst, könnte es sein, daß das Resultat ziemlich porös wird. Und da die Münze gar nicht so häufig ist (derselbe Typ mit Iovi Conservatori als Inschrift ist häufiger), wäre es schade darum.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

antoninus1
Beiträge: 3863
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Beitrag von antoninus1 » Fr 16.11.07 21:00

Ui, Lars,
da hat der Herakles aber Glück gehabt. Das Zentrierloch ging ja haarscharf vorbei. Oder hat der Münzarbeiter absichtlich Rücksicht genommen :roll:
Aber echt eine tolle Münze!
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitrag von areich » Fr 16.11.07 21:09

Vielleicht wäre es besser gewesen, Herakles enttäuscht ja in dieser Hinsicht schon etwas. ;)

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9869
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Fr 16.11.07 21:56

Das soll ja manchmal bei diesen Muskelmännern so sein, daß was anderes dafür nicht so gut entwickelt ist... :wink:

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Papinian
Beiträge: 106
Registriert: Mo 23.04.07 18:22
Wohnort: Hessen

Beitrag von Papinian » Fr 16.11.07 22:16

@Pscipio

Gratulation!

Eine der schönsten Provinzbronzen, die ich bisher gesehen habe.
Unzweifelhaft eine "Lifetimemünze". :D
Herzlichst,
Papinian

"Das Leben ist kurz, aber man hat immer Zeit für Höflichkeit" - Ralph Waldo Emerson

Benutzeravatar
dionysus
Beiträge: 1530
Registriert: Mo 09.10.06 12:34
Wohnort: Oldenburg
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von dionysus » Fr 16.11.07 22:32

Ein wunderschönes Stück! Gratuliere, Pscipio.

Gruß
Maico
Wer nicht von dreitausend Jahren
sich weiß Rechenschaft zu geben,
bleib im Dunkeln unerfahren,
mag von Tag zu Tage leben. - Goethe -

Benutzeravatar
donolli
Beiträge: 1484
Registriert: Mi 24.03.04 12:12
Wohnort: Raetia

Beitrag von donolli » Sa 17.11.07 15:42

heute in meinem biefkasten und leider aufgrund der dunklen patina sehr schwer zu fotografieren. ist mir seinen 12,05 gramm ein richtiger kleiner brummer für ein as aus dieser zeit. das hat wohl auch den verkäufer dazu bewogen, es mal eben als dupondius bei ebay einzustellen ;)

as des gordianus III:

av: IMP GORDIANVS PIVS FEL AVG (drapierte und kürassierte büste nach links)
rv: VIRTVS AVG S C (virtus steht in militärtracht nach links, hält speer und zweig, zu füßen einen schild)
ric 293b

grüße olli
Dateianhänge
as.jpg
Natura semina nobis scientiae dedit, scientiam non dedit. (Seneca)

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10552
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Beitrag von beachcomber » Sa 17.11.07 16:30

wirklich hübsch und ausserdem nicht häufig!
grüsse
frank

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Schaukasten: Brandenburg-Preußen
    von mimach » So 20.09.20 21:40 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    27 Antworten
    777 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    Do 22.10.20 09:46
  • Schaukasten: Nürnberger Rechenpfennige
    von TorWil » So 22.12.19 09:45 » in Rechenpfennige und Jetons
    2 Antworten
    391 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    So 22.12.19 15:41
  • Schaukasten: Hessischer Raum
    von Erst Ludwig » Mi 14.10.20 18:51 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    4 Antworten
    212 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Erst Ludwig
    So 18.10.20 00:45
  • Fälschungen oder Schaukasten ? am verzweifeln mit dieser
    von _mo_ » So 10.05.20 15:29 » in Griechen
    3 Antworten
    351 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Amentia
    Mo 11.05.20 09:50

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Applebot [Bot] und 1 Gast