--- "Der Schaukasten" ---

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
El Che
Beiträge: 481
Registriert: Mo 08.05.06 23:11
Wohnort: Wuppertal

Beitrag von El Che » Do 06.12.07 22:14

wie teuer würdet ihr das münzlein denn einschätzen?
Frage ist natürlich ein wenig wann und wie bei wem gekauft, aber einfach mal ins Blaue hinein: 800 EU?

Benutzeravatar
Oktavenspringer
Beiträge: 732
Registriert: Mi 27.12.06 20:10
Wohnort: Unterfranken

Beitrag von Oktavenspringer » Do 06.12.07 22:34

In dieser Erhaltung wahrscheinlich kaum unter € 1.500,- zu erhalten!

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10557
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Beitrag von beachcomber » Do 06.12.07 22:44

heute angekommen ist die folgende münze.
viele sammler würden solche münzen nicht kaufen, da randausbrüche für sie so etwas wie eine absolute entwertung darstellen.
das war mir schon immer ein rätsel, denn erstens gibt's genug römische münzen bei denen das schon beim prägen entstand, und zweitens finde ich die darstellung viel wichtiger, als den (möglichst runden) rand derselben.
aber natürlich hilft's beim preis :)
denn für 320 euro hätte ich diesen galba in einem unversehrten zustand wohl nie bekommen!
grüsse
frank
Dateianhänge
galba.jpg
Zuletzt geändert von beachcomber am Do 06.12.07 22:57, insgesamt 1-mal geändert.

Chippi
Beiträge: 3966
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Beitrag von Chippi » Do 06.12.07 23:07

Das mit den Randausbruch ist mir auch ein Rätsel. Bei deinem Galba hat dieser nicht mal große Auswirkungwen auf´s Münzbild.
Allerdings sind selbst 320€ für mich unbezahlbar.

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

brutus68
Beiträge: 219
Registriert: Mo 01.01.07 17:32
Wohnort: Sonnefeld

Beitrag von brutus68 » Fr 07.12.07 07:18

el che, den sesterz hatte ich vor ca. 4 wochen bei herrn plesa für genau deinen geschätzten preis gekauft. er hatte mich auf die leichte bearbeitung hingewiesen. ich denke, er war trotzdem günstig.

frank einen schönen galba suche ich auch noch.hattest mir erst diese woche einen günstigen aelius (lanz) vor der nase weggeschnappt. :D

brutus68
Beiträge: 219
Registriert: Mo 01.01.07 17:32
Wohnort: Sonnefeld

Beitrag von brutus68 » Fr 07.12.07 07:35

hier habe ich noch einen sehr schönen ant. pius denar. an diesem stück hat mir besonders der feine stil der umschrift gefallen.

im original sieht man es noch besser.
Dateianhänge
DSC00844.JPG
DSC00843.JPG

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 8 Mal

Beitrag von chinamul » Fr 07.12.07 12:29

@brutus68
Eine wunderschöne Münze: schön zentriert, von feinem Stil und fast perfekter Erhaltung. Ein Stück einfach zum Liebhaben!

Heute hat mir der Postbote diese Münze ins Haus gebracht, die mir diesen düsteren, stürmischen und regnerischen Tag etwas erträglicher macht:

AUGUSTUS 27 v. Chr. - 14 n. Chr.
Æ As Rom 16 v. Chr.
Av.: CAESAR • AVGVSTVS • TRIBVNIC • POTEST • - Kopf rechts barhaupt
Rv.: C • GALLIVS • LVPERCVS • III • VIR • A • A • A • F • F • um großes S • C
RIC 379; CBN 428 (11,83 g)

Asses des Augustus, besonders die der Münzmeister, sind sehr oft nicht sehr sauber geprägt und ebenso häufig schlecht erhalten. Da freut es einen dann immer besonders, wenn man ein sammelwürdiges, wenn auch nicht makelloses Exemplar von einem Münzmeister erwischt, der noch in der Sammlung fehlt.

Gruß

chinamul
Dateianhänge
augustus gall luperc.jpg
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
Xanthos
Beiträge: 1179
Registriert: Do 12.02.04 21:30
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Beitrag von Xanthos » Fr 07.12.07 13:36

@chinamul

Wie es der Zufall will, habe ich mir vor 2 Wochen denselben Septimius Severus Sesterz gekauft, den Du auf Seite 120 vorgestellt hast. Sogar Erhaltung und Preis sind sehr ähnlich ;)

Septimius Severus Sesterz, 194 n. Chr., Rom
Vs.: L SEPT SEV PERT AVG IMP III, belorbeerter Kopf nach rechts.
Rs.: DIS AVSPICIB TR P II COS II P P / S C, auf der linken Seite Hercules nach links stehend, die rechte Hand auf Keule gestützt, über dem linken Arm Löwenfell; auf der rechten Seite, auch nach links stehend, Bacchus mit Oinochoe in der rechten Hand und Tyrsus in der linken Hand; dazwischen nach links sitzender Panther.
20,62g, 28-30 mm
RIC IVA 669, sehr selten (R2)
Dateianhänge
septimius_20,62g_28-30mm_.jpg

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 8 Mal

Beitrag von chinamul » Fr 07.12.07 15:02

@Xanthos

Die Tatsache, daß wir beide ein solches Stück fast zeitgleich erwerben konnten, ist ein großer Zufall und ändert nichts an der Feststellung, daß es sich um ein ausgesprochen seltenes Stück handelt.
Herzliche Gratulation also.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
Xanthos
Beiträge: 1179
Registriert: Do 12.02.04 21:30
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Beitrag von Xanthos » Fr 07.12.07 16:48

chinamul hat geschrieben:Die Tatsache, daß wir beide ein solches Stück fast zeitgleich erwerben konnten, ist ein großer Zufall und ändert nichts an der Feststellung, daß es sich um ein ausgesprochen seltenes Stück handelt.
Da kann ich Dir nur zustimmen.

Zusammen mit dem obigen Sesterzen habe ich folgenden erworben. Wie die meisten Grossbronzen von Septimius Severus ist auch dieser Sesterz nicht ganz häufig. Da nehme ich auch gerne die etwas schlechtere Erhaltung in Kauf.

Septimius Severus Sesterz, 194 n. Chr., Rome.
Vs.: L SEPT SEV PERT AVG IMP IIII, belorbeerter Kopf nach rechts.
Rs.: ANNONA AVG COS II P P / S - C, Annona mit Füllhorn und Kornähren über Modius nach links stehend.
29-32 mm, 24,83 g
RIC IVA Septimius Severus 677, selten (S).
Dateianhänge
RIC4A-05-0677.jpg

Benutzeravatar
donolli
Beiträge: 1484
Registriert: Mi 24.03.04 12:12
Wohnort: Raetia

Beitrag von donolli » Fr 07.12.07 18:11

sesterz des gordianus III:

av: IMP GORDIANVS PIVS FEL AVG (belorbeerte, drapierte und kürassierte büste nach rechts)
rv: IOVI STATORI S C (nackter jupiter steht frontal, hält zepter in der rechten und blitzbündel in der linken).
rom: 241-243 n. chr.
gewicht: 18,5 g
ric: 298a

grüße
olli
Dateianhänge
gordi-7.jpg
Zuletzt geändert von donolli am Sa 06.03.10 14:59, insgesamt 1-mal geändert.
Natura semina nobis scientiae dedit, scientiam non dedit. (Seneca)

Benutzeravatar
Xanthos
Beiträge: 1179
Registriert: Do 12.02.04 21:30
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Beitrag von Xanthos » Sa 08.12.07 13:02

Faustina II. Denar, 147-149 n. Chr., Rom.
Vs.: FAVSTINAE AVG PII AVG FIL, drapierte Büste mit Perldiadem nach rechts.
Rs.: VENVS, Venus mit Apfel und Steuerruder nach links stehend.
16-17 mm, 3,78 g
RIC III Antoninus Pius 515a

Eines der feinsten Porträts, die ich je von Faustina II. gesehen habe. Da konnte ich einfach nicht widerstehen ;)
Dateianhänge
RIC3-01-0515a.jpg
Zuletzt geändert von Xanthos am Sa 08.12.07 13:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12281
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Beitrag von Peter43 » Sa 08.12.07 13:12

Du hast recht. Besonders die Frisur ist hier phantastisch!
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2929
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg
Danksagung erhalten: 10 Mal

Beitrag von drakenumi1 » Sa 08.12.07 14:03

Angesichts solcher Schönheiten und schön fotografierten Münzen komme ich nicht umhin, hier auch meine zweitschönste Faustina II. herzuzeigen. Zugegeben, etwas Angeberei ist schon dabei, aber das ist wenigstens teilweise immer die Motivation, wenn man seine Schätze hier präsentiert und daran erinnern kann, wie günstig man vor gar nicht zu langer Zeit beste Qualitäten einkaufen konnte (Berliner Händler, 2003, 33.- Euro):
Dateianhänge
img23764.jpg
img23765.jpg
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10557
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Beitrag von beachcomber » Sa 08.12.07 14:35

wenn das deine zweitschönste ist, wie ist dann erst die schönste und warum zeigst du sie nicht?
grüsse
frank

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Schaukasten: Brandenburg-Preußen
    von mimach » So 20.09.20 21:40 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    27 Antworten
    809 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    Do 22.10.20 09:46
  • Schaukasten: Nürnberger Rechenpfennige
    von TorWil » So 22.12.19 09:45 » in Rechenpfennige und Jetons
    2 Antworten
    395 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    So 22.12.19 15:41
  • Schaukasten: Hessischer Raum
    von Erst Ludwig » Mi 14.10.20 18:51 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    4 Antworten
    224 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Erst Ludwig
    So 18.10.20 00:45
  • Fälschungen oder Schaukasten ? am verzweifeln mit dieser
    von _mo_ » So 10.05.20 15:29 » in Griechen
    3 Antworten
    353 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Amentia
    Mo 11.05.20 09:50

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste