--- "Der Schaukasten" ---

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

goldschatz
Beiträge: 402
Registriert: So 16.12.07 13:44
Wohnort: Thormarcon

Beitrag von goldschatz » So 06.04.08 11:38

Hier möchte ich euch einen kürzlich erworbenen Follis des Constantinus vorstellen.
Ich finde,dass die Kleinbronzen im Allgemeinen zu wenig gewürdigt werden,daher dieser Beitrag:

AE-Follis
Constantinus I.
Münzstätte: Arles (ARLQ)
Vs.: FL IVL CONSTANTINVS NOB C
Rs.: VIRTUS CAES S
Im Feld: S-F, oben Stern
Camp Gate mit 4 Türmen und offenen Türen!
Ref.: RIC VII,S.265,Nr.296

Viele Grüße

goldschatz
Dateianhänge
Büste Constantinus.jpg
Camp Gate mit 4 Türmen und offenen Türen.jpg

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12281
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Beitrag von Peter43 » So 06.04.08 12:40

Hallo!

Gerade die sog. camp gates sind ein beliebtes Sammelgebiet. Sie sind erstens billig zu bekommen, und zweitens gibt es eine kaum überblickbare Vielfalt in ihrer Ausführung. Das beginnt mit der Anzahl der Lagen, dem Muster auf einzelnen Lagen, der Tür, wie bei Deiner Münze, oder den eigenartigen Gebilden oben auf dem Tor, den turrets, um nur ein paar zu nennen.

Ein langer Thread über die 'camp gates':
http://www.forumancientcoins.com/board/ ... pic=1707.0
Und hier ist ein Thread über die turrets oben auf der Mauer, in dem versucht wird, sie als Signalstationen zu interpretieren. Sehr interessant! http://www.forumancientcoins.com/board/ ... #msg193613

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

goldschatz
Beiträge: 402
Registriert: So 16.12.07 13:44
Wohnort: Thormarcon

Beitrag von goldschatz » So 06.04.08 12:54

Danke für den Thread.Kaum zu glauben,dass ein Signalsystem dieser Art so gut funktionierte.

Grüße goldschatz

Benutzeravatar
4037lech
Beiträge: 286
Registriert: Do 15.04.04 15:06
Wohnort: München

Beitrag von 4037lech » So 06.04.08 13:13

Ist aber doch ein Constantius II, oder?
Wäre dann RIC 7 /316

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 8 Mal

Beitrag von chinamul » So 06.04.08 13:18

4037lech hat geschrieben:Ist aber doch ein Constantius II, oder?
So ist es!
Dennoch ist es zu begrüßen, daß mal wieder auf die teilweise recht hübschen und meist preiswerten Kleinmünzen des 4. Jahrhunderts hingewiesen wird.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

goldschatz
Beiträge: 402
Registriert: So 16.12.07 13:44
Wohnort: Thormarcon

Beitrag von goldschatz » So 06.04.08 13:48

Danke für die Hinweise,ist mir nicht aufgefallen.

Viele Grüße

goldschatz

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 8 Mal

Beitrag von chinamul » Mo 07.04.08 13:21

Heute aus USA eingetroffen:
Lucius Verus AE 29 / 13,41 g
Wie ich hier im Forum schon mehrfach ausgeführt habe, interessieren mich besonders die Münzen, die wegen ihrer Beschaffenheit aus dem Rahmen fallen. Damit meine ich nicht Korrosion oder gewöhnliche Abnutzung, sondern Stücke, an denen sich Spuren antiker Manipulationen ablesen lassen.
Beim vorliegenden Exemplar weisen die beidseitigen Mittellöcher darauf hin, daß es sich bei ihm um eine wohl nicht bestimmbare Provinzmünze handeln dürfte. Reizvoll bei diesem abgewetzten Teil sind natürlich die beiden Gegenstempel, besonders der runde in Randnähe, der einen tiefen Schrötlingsriß verursacht hat.

Gruß

chinamul
Dateianhänge
luc verus m. gegenstemperln.jpg
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12281
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Beitrag von Peter43 » Mo 07.04.08 13:41

Der Gegenstempel mit der Nike ist wirklich hübsch!

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 8 Mal

Beitrag von chinamul » Fr 11.04.08 19:28

Diesen hier hat mir der Postbote heute eingeworfen. Leider konnte ich nur eine Moushmov-Nummer ausfindig machen. Der Avers ist sogar stempelgleich mit meinem Stück. Weiß vielleicht jemand mehr?

SEPTIMIUS SEVERUS 193 – 211
Æ 29 mm / 12,37 g Pentassarion Markianopolis
Av.: AY K Λ CЄΠ CЄYHPOC IOYΛIA ΔO - MNA CЄB – Die Büste des Septimius Severus (belorbeert, geharnischt und drapiert) nach rechts, ihm gegenüber die drapierte Büste der Julia Domna
Rv.: Y ΦΛ OYΛΠIANOY MAPKIANOΠOΛITΩN – Tyche nach links stehend, in der Rechten Steuerruder, in der Linken Füllhorn und Gewandbausch
Legat Flavius Ulpianus
Links im Feld: Є (Wertzahl)
Moushmov 411 (Av. stempelgleich)

Gruß

chinamul
Dateianhänge
sep sev jul dom tyche.jpg
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12281
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Beitrag von Peter43 » Fr 11.04.08 19:46

Tyche hat zudem noch den Kalathos auf dem Kopf! Es ist
AMNG I/1, 601; Hristova/Jekov No.6.15.35.5 (S.47, 2.Bild von oben)

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 8 Mal

Beitrag von chinamul » Mo 14.04.08 13:41

Hallo Peter43!

Auf Dich ist eben immer Verlaß!
Herzlichen Dank also für Deine Bemühungen!!

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
klausklage
Beiträge: 1772
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Beitrag von klausklage » Mo 14.04.08 23:57

Hier eine Didrachme Trajans aus Caesarea in Kappadokien. Der Verkäufer gibt als Referenz Metcalf 63c und Sydenham 214 an. Die Rückseite erinnert daran, dass der Keulenweitwurf im Jahre 116 olympische Disziplin wurde. Gekostet hat mich das Ding rund 40 €.

Frage: Gibt es eine Möglichkeit, die braune Verkrustung schonend zu entfernen?

Gruß,
Olaf
Dateianhänge
Trajan Caesarea.jpg
squid pro quo

kollboy
Beiträge: 372
Registriert: Do 14.09.06 17:32

Beitrag von kollboy » Di 15.04.08 08:16

ja, 10min durgol

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 8 Mal

Beitrag von chinamul » Di 15.04.08 13:00

Was ist von dem hier zu halten?
Av. und Rv. sind bei diesem "tribute penny" seitenverkehrt, falls nicht Dias falsch herum kopiert worden sind.

http://cgi.ebay.es/BUEN-DENARIO-DE-TIBE ... dZViewItem

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12281
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Beitrag von Peter43 » Di 15.04.08 13:10

Also der Kopf sieht mir nicht gut aus!
Omnes vulnerant, ultima necat.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Schaukasten: Brandenburg-Preußen
    von mimach » So 20.09.20 21:40 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    27 Antworten
    809 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    Do 22.10.20 09:46
  • Schaukasten: Nürnberger Rechenpfennige
    von TorWil » So 22.12.19 09:45 » in Rechenpfennige und Jetons
    2 Antworten
    395 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    So 22.12.19 15:41
  • Schaukasten: Hessischer Raum
    von Erst Ludwig » Mi 14.10.20 18:51 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    4 Antworten
    224 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Erst Ludwig
    So 18.10.20 00:45
  • Fälschungen oder Schaukasten ? am verzweifeln mit dieser
    von _mo_ » So 10.05.20 15:29 » in Griechen
    3 Antworten
    353 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Amentia
    Mo 11.05.20 09:50

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste