--- "Der Schaukasten" ---

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

B.A.
Beiträge: 549
Registriert: So 14.03.04 13:52
Wohnort: Krostitz

Beitrag von B.A. » Sa 26.07.08 20:03

Moin Moin,

soebend bestellt, mich hat einfach das Portrait begeistert.

Septimius Severus
OBVERSE: SEVERVS PIVS AVG Laureate bust right.
REVERSE: RESTITVTOR VRBIS Roma seated left on shield holding palladium and spear.
19mm - 3.1 grams
Dateianhänge
8296.jpg
Demonax wurde kurz vor seinem Tode gefragt:"Wer sorgt für dein Begräbnis?" Seine Antwort:"Mein Gestank!"

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12281
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Beitrag von Peter43 » Sa 26.07.08 21:17

Die Rs. nimmt ja das alte Thema der Lysimachosdrachmen wieder auf. Das ist bestimmt nicht zufällig. Caracalla hat sich bekannterweise auch als ein zweiter Alexander betrachtet, was er unter anderem durch seine makedonischen Elitetruppen zum Ausdruck brachte.

Frage: Wer hat ihm eigentlich morgens den Bart gezwirbelt? Ein kaiserlicher Hofbartzwirbler?

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 8 Mal

Beitrag von chinamul » So 27.07.08 08:16

Hier zeige ich zwei Æ 26 mm aus Mesembria, deren Vorderseiten stempelgleich sind. Besonders gefällt mir dabei die feine Gestaltung der Sarapisbüste. Leider fehlen mir bessere Literaturzitate als Moushmov.
Das häufige Vorkommen stempelgleicher Exemplare scheint mir wieder einmal auf ein verhältnismäßig geringes Prägevolumen von Münzen Mesembrias hinzudeuten.

PHILIPPUS II 246 - 249
Æ 26 mm Mesembria in Thracia als Caesar
Av.: MAP IOYΛIOC ΦIΛIΠΠOC - Im Abschnitt zweizeilig: KAICA / P - Die belorbeerte, geharnischte und drapierte Büste des Philippus II nach rechts und die drapierte Büste des Sarapis mit Kalathos nach links einander gegenüber
Rv.: MECAM – BPIANΩN - Nemesis frontal stehend; Kopf nach links; in der Rechten Stab, in der Linken Cubitum (Längenmeßgerät); links zu ihren Füßen ein Rad
Av. stempelgleich mit Moushmov 4034
12,28 g

PHILIPPUS II 246 - 249
Æ 26 mm Mesembria in Thracia als Caesar
Av.: MAP IOYΛIOC ΦIΛIΠΠOC - Im Abschnitt zweizeilig: KAICA / P - Die belorbeerte, geharnischte und drapierte Büste des Philippus II nach rechts und die drapierte Büste des Sarapis mit Kalathos nach links einander gegenüber
Rv.: MECAM – B - PIANΩN - Demeter frontal stehend; Kopf nach links; in der Rechten Zweig, in der Linken lange, brennende Fackel
Beidseitig stempelgleich mit Moushmov 4034
11,22 g

Gruß

chinamul
Dateianhänge
mesembria - phil II - sarap b.jpg
mesembria - phil II - sarap a.jpg
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

kc
Beiträge: 3052
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Beitrag von kc » So 27.07.08 11:45

Eine Münze,die ich euch nicht vorenthalten möchte :wink:

AE-Quinarius
Allectus,293-296
Münzstätte: Camulodunum (QC)
Vs. drapierte und kürassierte Büste mit Strahlenkrone n.r., Umschrift: IMP C ALLECTVS AVG
Rs. Galeere mit gesetztem Segel, Umschrift: LAETITIA AVG
19mm 3,15g

RIC V II, S.569, Nr.126 (R)
Dateianhänge
LAETITIA AVG.jpg
IMP C ALLECTVS AVG.jpg

agrippa1
Beiträge: 176
Registriert: So 11.06.06 09:05
Wohnort: Niederlande

Beitrag von agrippa1 » So 27.07.08 11:55

Hallo kc,

das ist eine sehr schone munze mit ein tolles portrait und Rs.!
Gratuliere.

MfG

Jos

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 8 Mal

Beitrag von chinamul » So 27.07.08 13:03

Ob das Q im Abschnitt wirklich bedeutet, daß es sich hier um einen Quinar handelt, wird inzwischen stark angezweifelt. Möglicherweise ergibt eine Diskussion unserer Koryphäen, daß hier wieder mal ein Fall für den Thread "Historische Fehler bei Münzbeschreibungen" vorliegt. Größe und Gewicht liegen jedenfalls durchaus im Bereich der Antoniniane dieser Zeit.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12281
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Beitrag von Peter43 » So 27.07.08 14:36

Hallo Chinamul!

Die Demeter ist Varbanov (engl.) 4283 var., weil bei #4383 Demeter in der ausgestreckten re Hand Getreideähren und keinen Zweig hält. Allerdings ist ein Zweig völlig untypisch für Demeter. Vielleicht sind es doch Getreideähren? Die Legendentrennung auf der Rs. ist etwas anders, aber darauf nimmt Varbanov grundsätzlich keine Rücksicht (meine #4283 im Anhang).

Die Nemesis ist Varbanov (engl.) 4292, angegeben mit R5 (100-200 Ex.) und €170 für SS.

Beide Münzen sind ganz hübsch, besonders wenn man bedenkt, daß die Münzen aus Mesembria oft sehr grob sind.

Mit freundlichem Gruß
Dateianhänge
mesambria_philippII&serapis_Varbanov4283.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 8 Mal

Beitrag von chinamul » So 27.07.08 16:11

Hallo Peter43!

Da habe ich ja offensichtlich wieder mal sehr günstig eingekauft: Die Nemesis hat mich 36 € gekostet, die Demeter 24 € (immer alles inkl.). Ich schätze mal, daß auch Dein Stück von demselben Stempelschneider stammt, obwohl es nicht genau stempelgleich zu sein scheint.
Für die Literaturzitate sage ich Dir meinen herzlichsten Dank!

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
Xanthos
Beiträge: 1179
Registriert: Do 12.02.04 21:30
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Beitrag von Xanthos » So 27.07.08 16:11

@Peter43

Die Vorderseite Deines Exemplars scheint ebenfalls stempelgleich zu den beiden Münzen von Chinamul zu sein.

Benutzeravatar
Xanthos
Beiträge: 1179
Registriert: Do 12.02.04 21:30
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Beitrag von Xanthos » So 27.07.08 16:15

@Chinamul

Wenn ich mich nicht irre, sind alle 3 Vorderseiten stempelgleich. Gut zu erkennen am "YΛI" von IOYΛIOC

Benutzeravatar
pixxer
Beiträge: 877
Registriert: So 30.12.07 14:39
Wohnort: pannonia superior

Beitrag von pixxer » So 27.07.08 16:43

Hallo Chinamul, Peter43 und Xanthos!

In der Tat sind alle drei Vorderseiten Stempelgleich!

Ich habe mir erlaubt, Peter43's Exemplar (blau) über die Stücke von Chinamul zu legen und hier zeigt sich sehr schön die exakte Gleichheit.

Leider kann man hier im Forum keine psd Datein einstellen, sonst könnte man schön die darübergelegte Münze ein- und ausblenden um das Ergebnis besser zu sehen. Bei Wunsch (und dem Vorhandensein von Photoshop zur Ansicht) kann ich euch die Datei auch gerne schicken.

Liebe Grüße
Pixxer
Dateianhänge
Stempelgleichheit.jpg

taurisker
Beiträge: 1683
Registriert: Mi 15.06.05 17:33

Beitrag von taurisker » So 27.07.08 19:04

Leider kann man hier im Forum keine psd Datein einstellen, sonst könnte man schön die darübergelegte Münze ein- und ausblenden um das Ergebnis besser zu sehen.
... hmmm, wie wärs mit einem "animated-gif" :?: das lässt sich hier hochladen.

payler
Beiträge: 3899
Registriert: So 05.05.02 22:35

Beitrag von payler » Di 29.07.08 16:19

Postkastenfund! :-)

Licinus II
Flavius Valerius Licinianus
Caesar 317 – 324 n. Chr.
gestorben 326. n. Chr.

AV: D N VAL LICIN LICINIVS NOB C
RV: PROVIDENTIAE CAESS SMN (Nikomedia)
im Abschnitt Γ = Gamma

Voller Silbersud

Bin ich mir RIC 34 Stimmig?

Benutzeravatar
Xanthos
Beiträge: 1179
Registriert: Do 12.02.04 21:30
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Beitrag von Xanthos » Di 29.07.08 16:39

Wo steht Dein Postkasten? 8O Tolles Stück.

Deine Bestimmung ist korrekt.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12281
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Beitrag von Peter43 » Di 29.07.08 16:45

Tolles Portrait! Glückwunsch!
Omnes vulnerant, ultima necat.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Schaukasten: Brandenburg-Preußen
    von mimach » So 20.09.20 21:40 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    27 Antworten
    808 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    Do 22.10.20 09:46
  • Schaukasten: Nürnberger Rechenpfennige
    von TorWil » So 22.12.19 09:45 » in Rechenpfennige und Jetons
    2 Antworten
    395 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    So 22.12.19 15:41
  • Schaukasten: Hessischer Raum
    von Erst Ludwig » Mi 14.10.20 18:51 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    4 Antworten
    224 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Erst Ludwig
    So 18.10.20 00:45
  • Fälschungen oder Schaukasten ? am verzweifeln mit dieser
    von _mo_ » So 10.05.20 15:29 » in Griechen
    3 Antworten
    353 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Amentia
    Mo 11.05.20 09:50

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], guarana, Pinneberg und 1 Gast