--- "Der Schaukasten" ---

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

kc
Beiträge: 3052
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Beitrag von kc » Mi 11.02.09 23:30

Kleine "schwachsinnige" Auffälligkeit (ohne die interessante Diskussion stören zu wollen):Auf der PC-Tastatur liegen das "V" und das "B" direkt nebeneinander.Ist das nur reiner Zufall?

Grüße

kc
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2406
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von cepasaccus » Do 12.02.09 00:07

Du meinst die Roemer haben ihre Stempel am Computer entworfen? Krass!
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12281
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Beitrag von Peter43 » Do 12.02.09 00:07

Das ist natürlich kein Zufall. Die PC-Tastatur ist übernommen worden von der Schreibmaschinentastatur. Und die war so konstruiert, daß die Typenhebel sich möglichst nicht in die Quere kamen und sich verhaken konnten. Es gibt andere Tastaturen, die Rücksicht nehmen auf eine möglichst ökonomische, d.h. schnelle Bedienung der Tastatur. Aber sie setzt sich nicht durch, da die Mehrzahl der PCs die QWERTZ- oder QWERTY-Tastatur haben. Mit der phonetischen Beziehung zwischen V und B hat das nichts zu tun.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 938
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Beitrag von didius » Do 12.02.09 00:20

Schade, die Idee von cepasaccus hat mir echt gefallen ;-)

-------------------------------------

Um aber noch mal zu den geposteten Münzen zurückzukommen.

Den Aurelian mit Claudius-Portrait habe ich mit RIC35 identifiziert. Dort ist dieses Stück mit (C)ommon bewertet. Mir ist ein solches Stück aber bisher glaube ich noch nicht unter gekommen.

Vielleicht kann ja ein Spezialist was dazu sagen -> McBrumm vielleicht?

Gruß
Daniel

kc
Beiträge: 3052
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Beitrag von kc » Do 12.02.09 00:23

@cepasaccus
Nein,das wollte ich damit dann doch nicht ausdrücken! :wink:

@peter
Du hast auf jede Frage eine fachmännische Antwort.Klasse!

Grüße

kc
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12281
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Beitrag von Peter43 » Do 12.02.09 00:27

Hallo kc!

Wenn ich jetzt mt dem Cursor auf kc gehe, erscheint 'Großmeister'. Ist doch nicht schlecht, oder?

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » Fr 13.02.09 16:59

Jetzt möchte ich (endlich) auch mal hier eine Münze vorstellen, die mir heute der Postbote gebracht hat und an der ich mich im Moment nicht sattsehen kann... daher kann ich auch eigene Fotos nicht abwarten und möchte die Auktionsbilder einstellen – ich würde sie nicht halb so gut hinbekommen.

Caracalla, 196 – 217, Denar
Av: ANTONINVS PIVS AVG BRIT; belorbeerte Büste n.r.
Rev: PM TRP XVI COS IIII PP; Herkules mit Zweig, Keule und Löwenfell n.l.
RIC 206

Mich fasziniert dieses extrem ausdrucksstarke Portrait – ausserdem die Detail der Rückseite, insbesondere das detaillierte Löwenfell!

In diesem Sinne wünsche ich euch einen guten Start ins Wochenende :)
Dateianhänge
Caracalla_Rev.jpg
Caracalla_Av.jpg

Benutzeravatar
nexram
Beiträge: 177
Registriert: Di 20.02.07 17:20
Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitrag von nexram » Fr 13.02.09 17:59

Tolles Stück !
Hast Du Dir gut ausgesucht.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9893
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Fr 13.02.09 17:59

Klasse-Denar, ohne Zweifel. Wobei ich sagen würde: Ausdrucksstarke Porträts des Caracalla sind nicht so selten, aber das Löwenfell beeindruckt mich besonders in seiner Detailtreue; man kann sogar noch die Gedanken des Löwen lesen.

Homer
Dateianhänge
Caracalla_Rev_2.JPG
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 20 Mal

Beitrag von curtislclay » Fr 13.02.09 18:07

Na ja, gegen so eine knorrige Keule hat man wenig Chance!

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » Fr 13.02.09 18:13

Knapp daneben Homer :lol:
Dateianhänge
Caracalla_Rev_2.jpg

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 8 Mal

Beitrag von chinamul » Fr 13.02.09 18:23

Curtis schreibt:
Na ja, gegen so eine knorrige Keule hat man wenig Chance!

Die hat allerdings in diesem speziellen Falle eine nur vorbereitende Rolle gespielt. Endgültig abgemurkst hat Hercules das Tier, indem er es erwürgte. Ich frage mich nun, ob es möglicherweise antike Münzen gibt, die zeigen, wie Hercules den Löwen mit seiner Keule zunächst einmal "anknockt", bevor er ihm den Rest gibt.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 8 Mal

Beitrag von chinamul » Fr 13.02.09 20:02

Heute in der Post:

MARCUS AURELIUS 161 – 180
Æ Sesterz Rom 140 - 144 als Caesar
Av.: AVRELIVS CAESAR AVG PII F COS - Barhäuptige drapierte Büste rechts
Rv.: PIETAS AVG S C (im Abschnitt) - Priestergeräte: securis, aspergillum, vas, lituus, simpuvium
RIC 1234b (Antoninus Pius); C. 457
28,24 g

Gekauft bei Lanz für € 76 brutto. Das scheint mir ein recht günstiger Preis zu sein.

Gruß

chinamul
Dateianhänge
m aur sest priestergeräte.jpg
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » Fr 13.02.09 20:07

Tja, nach der Sage erwürgte Herkules den nemeischen Löwen mit blossen Händen; von einem vorherigen Einsatz der Keule wird da nicht gesprochen und daher gibts auch keine Abbildungen des " Anknockens" auf Münzen noch auf irgend etwas anderes...
Zuletzt geändert von emieg1 am Fr 13.02.09 20:09, insgesamt 1-mal geändert.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » Fr 13.02.09 20:08

Upps... zum Marc Aurel: Feines Stückchen - super Preis :)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Schaukasten: Brandenburg-Preußen
    von mimach » So 20.09.20 21:40 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    27 Antworten
    811 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    Do 22.10.20 09:46
  • Schaukasten: Nürnberger Rechenpfennige
    von TorWil » So 22.12.19 09:45 » in Rechenpfennige und Jetons
    2 Antworten
    396 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    So 22.12.19 15:41
  • Schaukasten: Hessischer Raum
    von Erst Ludwig » Mi 14.10.20 18:51 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    4 Antworten
    224 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Erst Ludwig
    So 18.10.20 00:45
  • Fälschungen oder Schaukasten ? am verzweifeln mit dieser
    von _mo_ » So 10.05.20 15:29 » in Griechen
    3 Antworten
    354 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Amentia
    Mo 11.05.20 09:50

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: kijach, Menelri, Yandex [Bot] und 8 Gäste