Penny mit Punze: Lloyds...

Privat ausgegebene Münzen, Notgeld und Münzersatzmittel

Moderator: KarlAntonMartini

klaupo
Beiträge: 3530
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Beitrag von klaupo » So 12.10.08 22:18

Ein Pferdestriegel also ... Danke für die Erläuterung, darauf wäre ich nie gekommen. Ich hatte ein Waffeleisen oder eine Fliegenklatsche in Erwägung gezogen, den Gedanken aber wieder verworfen.

Generell finde ich die Token mehrheitlich attraktiv und interessant, weil sie einen Einblick in den damaligen Alltag erlauben. Manchmal sind sie auch recht verwirrend, weil z.B. Stempel miteinander kombiniert werden, die nicht zueinander passen. Aber das würde zu weit führen ... Vielleicht wird dieser Thread ja mal wieder aufgegriffen.

Gruß klaupo

Benutzeravatar
Münz-Goofy
Beiträge: 1345
Registriert: Di 03.01.06 18:20
Wohnort: Paderborn u. Bergisch Gladbach

Beitrag von Münz-Goofy » Sa 21.03.09 13:18

@KarlAntonMartini,

ich erlaube mir, diesen Thread wieder zum Leben zu erwecken und Dich aus einem frühen Posting auf Seite 1 dieses Themas zu zitieren:
KarlAntonMartini hat geschrieben:... 1853 wurde die Verunstaltung von "Coins of the Realm" gesetzlich verboten. Die interessierten Kreise wichen deshalb auf französische und italienische 10 Centime-Stücke aus, die als Pennies akzeptiert wurden. Die bekannteste Marke hier ist Pear's Soap...
Seit gestern bin ich im Besitz einer solchen Pear's Soap-Marke. Ursprungsmünze ist ein französischen Stück zu 10 Centimes von 1856 (KM#771.6). Ich habe die Marke für fast nichts - zusammen mit einigen Token, die definitiv aus Südafrika sind - von dort bekommen und dachte natürlich, daß sie auch aus Afrika stammen könnte. Dieser Thread hat mich aber eines besseren belehrt. Macht nichts, ich finde das Teil auch so recht schön. Und die Geschichten, die hier präsentiert wurden, machen es auch gewissermaßen lebendig.

Nach dieser langen Einleitung endlich meine Frage: Sind diese gepunzten Münzen/Marken/Token in irgendeinem Katalog verzeichnet und kannst Du eine Referenz angeben?

Vielen Dank und viele Grüße
MG
Dateianhänge
GB_Pears Soap.jpg
Gott schuf das Meer, wir das Schiff. Er schuf den Wind, wir das Segel. Er schuf die Windstille, wir die Ruder (afrikanisches Sprichwort) [img]http://www.smiliegifs.de/SMILIES/Cartoon/416.gif[/img]

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6773
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Beitrag von KarlAntonMartini » Sa 21.03.09 14:47

Mitchiner hat sich dieser Stücke in dem Band über britische Jetons etc. angenommen. Ich hab das Buch grad nicht hier, aber das Bestimmungszettelchen verrät die Nummer M 6493. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Benutzeravatar
Münz-Goofy
Beiträge: 1345
Registriert: Di 03.01.06 18:20
Wohnort: Paderborn u. Bergisch Gladbach

Beitrag von Münz-Goofy » Sa 21.03.09 15:07

Herzlichen Dank für die schnelle Antwort!

Viele Grüße
MG
Gott schuf das Meer, wir das Schiff. Er schuf den Wind, wir das Segel. Er schuf die Windstille, wir die Ruder (afrikanisches Sprichwort) [img]http://www.smiliegifs.de/SMILIES/Cartoon/416.gif[/img]

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Penny Edward I
    von stilgard » Di 14.05.19 17:58 » in Mittelalter
    16 Antworten
    1262 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Do 09.01.20 17:09
  • Penny George III 1797 mit Gegenstempel
    von Apuking » Fr 25.01.19 23:02 » in Sonstige
    2 Antworten
    464 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Apuking
    Sa 26.01.19 11:09
  • Frage: countermarked 1797 British penny
    von villa66 » Di 17.12.19 10:39 » in Sonstige
    4 Antworten
    325 Zugriffe
    Letzter Beitrag von villa66
    So 23.02.20 05:42
  • Irland. King John (1199-1216) Silber Penny REPLIK
    von Polaris » Mo 25.11.19 17:41 » in Repliken/Nachprägungen
    1 Antworten
    199 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Staufer
    Mo 25.11.19 18:33

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste