Münzhändler

KMS, Gedenkmünzen, Diskussionen über die div. Prägestätten

Moderator: Sebastian D.

Zero123

Beitrag von Zero123 » Do 03.10.02 19:24

Ich habe niemals behauptet, das irgenteine Firma, oder irgentein Händler Falschgeld verkauft - davon distanziere ich mich auf entschiedenste Weise.

Diese eingeschweissten Sätze von BTN: Münzen garantiert echt - Nominal 3,88 Euro - die Verpackung inoffiziell und numismatisch ohne Bedeutung - 29,95 extrem überteuert (wenn man bedenkt was man für einen Eurosatz bei ebay bezahlt) - dann lieber die offiziell eingeschweissten sachen kaufen, also von einer instutition bzw behörde und nicht von einer firma verpackten dinger.

BTN bietet wie MDM, Reppa, Goede ... neben völlig echten Münzen wie Goldeuros oder Kursmünzen auch sogenannte Medaillien an, das sind auch so runde Metallplättchen, die allerdings von keiner staatlichen Seite herausgegeben und geprägt worden sind - und Medaillien haben nichts in einer Münzsammlung zu suchen - diese als Falschgeld zu betrachten ist allerdings auch falsch und habe ich nie behauptet.

Nicht jeder der Münzen verkauft, verkauft ausschliesslich Münzen (sondern auch Medaillien, oder (teil)vergoldete oder gefärbte echte Münzen), und nicht jede Verpackung in der die Münzen verkauft werden kommt von offizieller Seite.

Pro Satz 29,95 ? Also Annahme: BTN kauft die Münzen 100%ig nur zum Nominal ein, also 3,88 pro Satz. Nun dazu das Papier mit der Info und die Folie kosten zusammen vielleicht 12 cent - dann dass maschienelle einschweissen vielleicht 95 cent peo Satz, da ja grössere mengen zum einschweissen von BTN in Auftrag gegeben worden. also 4,95 pro Satz - der geht für 29,95 raus macht 25 Euro pro Satz reingewinn, nehmen wir an BTN hat 10.000 Kunden macht also 250.000 Euro Reingewinn pro Satz bzw Monat und nehmen wir 1 Jahr an 12 Sätze also 250.000 mal 12 macht 3 Millionen Euro Reingewinn aus dem verschweissten von Sätzen.

Und genau das Geld wurde dann den Leuten aus der Tasche gezogen.

Ich würde es mir gut überlegen ob ich weiter firmenverschweisste Sätze kaufe, oder mir ein 12 Länderset hole. was kostet so ein 12 Länderset ? 180 Euro im Ebay ? bis man bei BTN 12 Sätze zusammenhat, kostet das fast das doppelte - und es ist nicht mal offiziell. (Hinzu kommen zur vollständigkeit halber 3 Zwergstaaten und Jahrgänge 1999-2001 noch zu berücksichtigen)

Nochmal: Ich habe niemals behauptet jemand verkauft Falschgeld. Besitzerurkunde hin oder her - ohne jeden Wert und ohne jede amtliche Bedeutung.

Gibt es einen Grund denen Ihren Lebensunterhalt mitzubezahlen ?

Gruss

rbdfranzl
Beiträge: 147
Registriert: Mo 30.09.02 00:44
Wohnort: Niederbayern

Beitrag von rbdfranzl » Do 03.10.02 20:07

hallo maverik,
tut mir leid das meine fragen falsch rüber gekommen sind. was du genau gesagt hast kann ja jeder in deinem beitrag auf dem sich meine frage bezog sehen. demnach liegt es mir fern etwas falsches da hinein zu interpretieren! Sorry. habe die feinen unterschiede-medallien-münzen-offiziel-oder firmenverpackt, wohl noch nicht im numismatiker sinne verstanden. habe aber auch gesagt das ich nicht glaube das dies eine der firmen macht.
das der preis nicht gerade toll ist, weiß ich auch. wie er zustande kommt ist mir aber auch egal (kein mensch verkauft was zum wohle anderer, nicht mal in ebay) . mir hat das ganze paket gefallen und deshalb hab ichs gekauft! zu den von dir erwähnten ebaysätzen kann ich nur sagen, das ich keine lust habe mir irgend einen satz zu kaufen den ein schlaumeier "frisch aus der Rolle" in ein Etui gesteckt hat und im prinzip nichts anderes macht als die firmen. billiger ja, aber qualitativ gleichgut, besser, schöner? meiner meinung nach nein!
zu offiziellen sätzen kann ich nur sagen das du recht hast. ich hab mir einen für 199 euro von der bank geholt. numismatisch gesehen wahrscheínlich wertvoller, aber gafallen tut er mir nicht! ich sammle auch nicht so extrem das ich auf sämtliche jahreszahlen ,prägeorte, fremdprägungen (griechenland), tripple satz usw. heiß bin. ich wollte nur einmal alle 12 länder besitzen. dazu die kleinstaaten und evt. die britischen (wobei ich da keine idee hab ranzukommen!)! mein größeres interesse bilden da auch die goldmünzen und da reguliert die größe meiner sammlung einzig allein mein geldbeutel!

wie gesagt, das mißverständniss tut mir leid! ich hoffe das ich trotzdem wieder fragen stellen darf, auch wenns blöde sind!

mfg
franz

PS: BIN HALT ANFÄNGER!!!!!!!!

mfr
Beiträge: 6393
Registriert: Fr 26.04.02 13:22

Beitrag von mfr » Do 03.10.02 20:29

Thema geteilt, wie´s dazu kam hier nachlesen: http://www.numismatikforum.de/viewtopic.php?t=1250

Benutzeravatar
NUMI
Beiträge: 409
Registriert: Sa 10.08.02 22:02
Wohnort: in einem anderen Forum :-)

Metallplättchen, die allerdings von keiner staatlichen Seite

Beitrag von NUMI » Do 03.10.02 20:52

Marvek hat geschrieben:BTN bietet wie MDM, Reppa, Goede ... neben völlig echten Münzen wie Goldeuros oder Kursmünzen auch sogenannte Medaillien an, das sind auch so runde Metallplättchen, die allerdings von keiner staatlichen Seite herausgegeben und geprägt worden sind
... und ich dachte immer, daß diese Volksverdummung von "1 dtsch. Währung" :evil: in der Berliner Münze geprägt wurde. Solche off. Institutionen prägen doch auch anderen Krempel als Umlaufmünzen, um Geld zu verdienen. Schau Dir doch mal die ganzen Port. aus Münze HH an - auch nur Medaillen.
[url=http://www.muenzauktion.com/][img]http://www.muenzauktion.com/banner/allgemein.gif[/img][/url]

Benutzeravatar
NUMI
Beiträge: 409
Registriert: Sa 10.08.02 22:02
Wohnort: in einem anderen Forum :-)

Münzenhändler

Beitrag von NUMI » Do 03.10.02 21:13

Nachdem ich nun so ziemlich alles gelsen habe - :crazyeyes: kommt mir nur ein Gedanke:
wir haben einen freien Markt, in dem jeder Selbständige Geld verdienen muß. Also wird er seine Preise so kalkulieren, daß es sich rechnet. Entsprechend wird dann auch der Einkauf geplant. Schließlich rennen einem ja nicht jeden Tag die Kunden den Laden ein, um zu kaufen.
MDM, Reppa usw. würde ich mal z.B. mit Autohäusern vergleichen - die kalkulieren ja auch anders als der "Tante Emma" Münzhändler um die Ecke. Schließlich müssen die ja auch ihre Mitarbeiter bezahlen.
Traurig bei den Platzhirschen finde ich, daß sie die Fachbegriffe bzw. die dazu gewachsenen Bedeutungen vergewaltigen - für mich ist ein KMS ausschließlich ein von staatlicher Stelle herausgebener Münzsatz. Alles andere ist schlicht Irreführung der Kunden. Falls im juristischen Sinn haltbar, meinetwegen auch "Fälschung" oder "Betrug" - diese Klärung müßte eigentlich mal jemand mit viel Ausdauer vor Gericht durchziehen.
[url=http://www.muenzauktion.com/][img]http://www.muenzauktion.com/banner/allgemein.gif[/img][/url]

Zero123

Beitrag von Zero123 » Fr 04.10.02 01:33

Ob es nun gerechtfertigt ist oder nicht seine selbst verschweissten Münzen oder selbst hergestellte Medaillien zu vermarkten ist eigentlich unwichtig, wenn man sich darauf zurückbesinnt, was wir hier sind. Ein Münzforum - und wenn ich das wort **** richtig verstehe - dann brauchen wir uns nicht über inoffizielle KMS (dann können wir uns ja auch über unsere Portmonees unterhalten, auch ne Art Münzen zu verpacken von privater Seite aus) und schon gar nicht über Medaillien zu unterhalten - allenfalls im OffTopic zwischen Politik und Fussball.

Ich sehe hier schon die zweite Stufe des beginnenden Endes der Numismatik wie wir sie kennen: Einem Anfänger ist es egal, ob KMS offiziell sind oder nicht - egal von wem sie verpackt worden sind sie sehen hübsch aus, scheinen recht praktisch und wer genug geld hat kann auch genug geld ausgeben. Die erste Stufe war die, dass die offiziellen und inoffiziellen Sätze schon gar nicht mehr eindeutig trennbar sind - das heisst die grenzen zwischen offiziell und inoffiziell fangen zu verwischen - so zum Beispiel bei diversen Sätzen: von QVC in Auftrag gegeben und von der Münze Berlin verpackt oder in Berlin geprägte "1 deutsche Währung 2002" (somit inoffiziell und sogleich offiziell). Irgentwann wenn MDM und Co genug Medaillien auf den Markt geschmissen haben wird es auch vielleicht eines Tages einen Katalog geben extra nur für MDM Medaillien.

Fakt ist, das die Numismatik im Laufe der Jahre immer mehr durch finanzielle Interessen zerstört wird - und das ist der Grund warum ich so gereizt reagiere - die neue Sammlergeneration kann nichts dafür, weil sie mit der Werbung von MDM und co praktisch aufgewachsen ist.

Zero123

Beitrag von Zero123 » Fr 04.10.02 01:35

und @ andidote

Ich denke nicht daran dem Münzhändler seine Steuern oder MDM seine Mitarbeiter mit zu bezahlen - basta schluss aus.

Nur was im Ebay sich als Preis aus Angebot und Nachfrage ergibt kann ich akzeptieren und nichts anderes.

Gruss

Benutzeravatar
NUMI
Beiträge: 409
Registriert: Sa 10.08.02 22:02
Wohnort: in einem anderen Forum :-)

akzeptiere nur ibäh

Beitrag von NUMI » Sa 05.10.02 21:18

Marvek hat geschrieben:Nur was im Ebay sich als Preis aus Angebot und Nachfrage ergibt kann ich akzeptieren und nichts anderes
@Marvek: als ob ibäh das Allerheiligste wäre. Erstens gibts unter muenzauktion.com ernsthafte Konkurrenz (jeder fängt mal klein an) und wenn ich runde 1000€ für Vatikan-KMS sehe, da finanziere ich damit auch eher nur die Spekulanten und keine heiligen Wohltäter.
Ansonsten ist es gerade auch ibäh, das die Jungsammler für dumm verkauft. Was dort an gefälschten - das sage ich jetzt extra mal ganz bewußt so - selbstgebastelten KMS angeboten wird, geht auf keine Kuhhaut. Wenn wir also von Verrohung der Sitten in der Numismatic sprechen, dann müssen wir auch dieses vermeintliche Paradies anprangern.
Aber jeder wie er will. Ich kaufe auch nur ganz selten mal was beim Händler um die Ecke (regelmäßig nur Rähmchen o.ä.) und werde mich halt auch weiter in Auktionen rumtreiben. Aber ein bißchen wirtschaftliches Verständnis muß man schon erwarten können, auch wenn man die Händler nicht so mag. Das Thema kann natürlich auch im Bereich Off-Topic diskutiert werden. Da die absolute Sittenverrohung m.E. aber erst mit dem §%&$*'-Euro angefangen hat, passt's doch gut hier rein. :twisted:
[url=http://www.muenzauktion.com/][img]http://www.muenzauktion.com/banner/allgemein.gif[/img][/url]

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste