BLÜCHER-Medaille 1816

Diskussionen rund um Medaillen, Medailleure, Jetons, Rechenpfennige

Moderator: Lutz12

Ernst-Peter
Beiträge: 19
Registriert: Mi 01.03.06 13:34

BLÜCHER-Medaille 1816

Beitrag von Ernst-Peter » Mi 08.03.06 12:53

Ich bin im Besitz der bekannten Blücher-Medaille, überreicht 1816 an Blücher durch die Berliner Bürger. Medailleur König. Leider bin ich mir nicht über die Echtheit sicher. Das Stück ist 80mm im Durchm. und hat eher einen leichten Gußcharakter. Im Rand sind z.T. Nahtspuren zu erkennen. Der Klang ist aber sehr hell, und es ist bestimmt kein neuzeitliches Galvano. Kann Jemand helfen? Auf Wunsch sende ich gerne gute Bilder zur besseren Bewertung

Fridericus
Beiträge: 559
Registriert: Di 01.02.05 21:19
Wohnort: Bremen

Beitrag von Fridericus » Mi 08.03.06 17:04

Es wäre schön, wenn Du die Bilder hier einstellen könntest, dann haben alle Forumsnutzer darauf Zugriff!

Ernst-Peter
Beiträge: 19
Registriert: Mi 01.03.06 13:34

Beitrag von Ernst-Peter » Fr 10.03.06 11:31

Hier die Bilder[/url]
Dateianhänge
3b_0[1].jpg
3b_0[1].jpg (3.08 KiB) 1677 mal betrachtet

Ernst-Peter
Beiträge: 19
Registriert: Mi 01.03.06 13:34

Beitrag von Ernst-Peter » Fr 10.03.06 11:33

RRückseite
Dateianhänge
a6_0[1].jpg
a6_0[1].jpg (2.72 KiB) 1676 mal betrachtet

Benutzeravatar
Lutz12
Moderator
Beiträge: 2665
Registriert: Fr 10.01.03 11:24
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von Lutz12 » Fr 10.03.06 15:08

Hallo Ernst-Peter,
Das Stück wurde auf der Leipziger Münzauktion Nr. 31 (2002) Los 1512 versteigert.
Hier die dortigen Angaben:
geschwärzt, vz Aufruf 120,- Zuschlag 250,-
1816, Eisenguss, F. König, 78,6 mm, 129,96 g
auf den preußischen Generalfeldmarschall und Fürsten von Wahlstatt, Gerhard Leberecht von Blücher, gewidmet von den Bürgern Berlins, Brustbild mit umgelegtem Löwenfell nach links, Umschrift, unten Wappenschild / St. Michael, den Drachen tötend, ringsum 3 Jahreszahlen
Slg. Julius 3585, Bramsen 1787, F.u.S. 3698
Mangels Vergleichmaterial kann ich weder für Dein Stück noch für das in Leipzig versteigerte Stück mit Bestimmheit eine Aussage über die Echtheit machen.
Zumindest sind Medaillen aus der Zeit der naopleonischen Zeit häufig nachgeprägt/gegossen wurden.
Gruß Lutz12
"Wenn Sie glauben, mich verstanden zu haben, dann habe ich mich falsch ausgedrückt" ( Alan Greenspan)

Ernst-Peter
Beiträge: 19
Registriert: Mi 01.03.06 13:34

Beitrag von Ernst-Peter » Fr 10.03.06 21:23

Lieber Moderator, ganz herzlichen Dank für Deine Aufklärung und Hilfe. In der Zwischenzeit habe ich auch noch ein paar Details erfahren. Diese Medaille kommt im Handel nur als brünierter, oder geschwärzter Eisenguß vor. Wahrscheinlich in der 1804 neu eröffneten Berliner Eisengiesserei hergestellt. Nochmals danke für die Mühe, Ernst-Peter

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bestimmung Medaille A.H. und HK.
    von Huesi » Sa 19.09.20 20:49 » in Deutsches Reich
    2 Antworten
    24 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Huesi
    Sa 19.09.20 21:02
  • Israelische Medaille?
    von heiheg » Fr 23.11.18 13:08 » in Medaillen und Plaketten
    1 Antworten
    555 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lutz12
    Di 12.11.19 06:38
  • Raiffeisen Medaille?
    von Martin Mayer » Di 03.03.20 20:15 » in Medaillen und Plaketten
    4 Antworten
    472 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Do 05.03.20 20:54
  • Materialdetails der Medaille
    von Eafireworks » Do 05.03.20 19:51 » in Medaillen und Plaketten
    1 Antworten
    236 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Do 05.03.20 20:45
  • Unbekannt Medaille
    von Brakti1 » Mi 25.03.20 18:31 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    2 Antworten
    137 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Brakti1
    Mi 25.03.20 18:48

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste