Ist die Siegesgöttin MEXIKO ein offizielles Zahlungsmittel ?

Alle Münzen vom Amerikanischen Kontinent
Benutzeravatar
dorejdi
Beiträge: 92
Registriert: Mo 28.10.02 00:57
Wohnort: 69181 Leimen

Ist die Siegesgöttin MEXIKO ein offizielles Zahlungsmittel ?

Beitrag von dorejdi » Di 29.10.02 12:36

Hallo.

Ich bin hier neu im Forum, und habe gleich eine Frage, über die man mir nicht mal bei Schimmer oder EMK Antwort geben konnte:

Die meisten Silberunzen (Kookaburra, Silver Eagle, Maple Leaf, Britannia etc) tragen eine Wertangabe drauf und sind somit offizielle Zahlungsmittel in ihren Ländern. Was ist aber mit der Siegesgöttin aus MEXIKO ??? Da steht keine Wertangabe drauf, scheint aber so wie alle anderen eine offizielle Ausgabe zu sein. Wenn ja, dann für wieviel kann man damit "einkaufen gehen" ???

Wenn jemand von euch darüber Bescheid weiß, dann wäre ich sehr, sehr dankbar.

Dorejd

Benutzeravatar
Canadian Coins
Beiträge: 1926
Registriert: Sa 20.04.02 00:37
Wohnort: NRW
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Canadian Coins » Di 29.10.02 14:26

Hallo dorejdi,

herzlich Willkommen hier im Forum. :D

Und gleich mit ner kniffeligen Frage....

die mexikanische Botschaft in Berlin zumindest wußte noch nichtmal von der Existenz dieser Ausgaben :mrgreen: - vielleicht haben die mich aber auch gar net verstanden....

Nach eifriger Suche bin ich nun auf folgende Info gestossen:

Auf der Rückseite muß das offizielle mexikanische Staatswappen zu finden sein.
Eine offizielle mexikanische Münze trägt hierzu auf der Vorderseite entweder einen Nominalwert oder eine Gewichts- und Feingehaltangabe (z.B. 1 Onza ).
Fehlt eines dieser Merkmale handelt es sich um eine Medaille.

Bei den Libertad-Silberunzen findet sich das Staatswappen und die Angabe zum Feingewicht-/gehalt - also sind es Münzen / offizielle Zahlunsgmittel.

Was die nun für einen Nominalwert darstellen konnte ich bisher auch noch net in Erfahrung bringen. Kommt schon noch. Irgendwer muß es wissen.

Es verhält sich wahrscheinlich wie bei den anderen Silberanlagemünzen.
Der Ausgabewert dieser Stücke ist weitaus höher als der Nominalwert - und somit wird niemand tatsächlich damit einkaufen.

Schöne Grüße.

Benutzeravatar
Canadian Coins
Beiträge: 1926
Registriert: Sa 20.04.02 00:37
Wohnort: NRW
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Canadian Coins » Di 29.10.02 14:36

Gerade nochmal mit der Botschaft telefoniert....

Eine feurige Mexikanerin meinte , es gibt kein Geschäft in Mexiko, das diese Anlagemünzen akzeptiert. Ein Nominalwert ist dazu nicht bekannt.

Sie meinte es wären reine Sammlermünzen, die man besser bei eBay versteigert, als damit einzukaufen. :mrgreen:

Benutzeravatar
dorejdi
Beiträge: 92
Registriert: Mo 28.10.02 00:57
Wohnort: 69181 Leimen

Beitrag von dorejdi » Di 29.10.02 22:11

Ich bin sehr positiv überrascht von der Schnelligkeit der Antwort. Danke! Bin aber nicht überrascht, dass die bei der Botschaft nicht genau Bescheid wussten. Sind ja wohl keine Münzsammler.
Ist ja klar, dass keiner im Geschäft damit kaufen gehen wird. Man wird ja auch nicht mit einer Kookaburra für 1 Dollar einkaufen gehen. Aber wenn man unbedingt möchte, dann darf man gesetzlich auch. So wie man mit der Goldmark für 1 DM einkaufen gehen durfte. Aber mit einer Unze Silber? Das ist ja keine Wertangabe! Oder ist vielleicht ein gesetzlicher Umtauschwert festgeschrieben?
Bin zuversichtlich, dass bei so vielen Leuten hier im Forum, viele Ihre Meinung dazu geben werden.

Auf jeden Fall finde ich es hier schön, vom ersten Tag an. Bis dann.

Dorejd

Benutzeravatar
Canadian Coins
Beiträge: 1926
Registriert: Sa 20.04.02 00:37
Wohnort: NRW
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Canadian Coins » Mi 30.10.02 10:12

dorejdi hat geschrieben: Bin aber nicht überrascht, dass die bei der Botschaft nicht genau Bescheid wussten. Sind ja wohl keine Münzsammler.
Davon bin ich auch ausgegangen - aber ich hatte die Hoffnung, dass wenigstens die Mexikaner selbst wissen, wie die Sachlage bei ihren Anlagemünzen ist. :wink:

Es wird also zwischen Fine-Metals-Coins und Legal-Tender-Coins unterschieden. Dabei werden aber beide als "coins", also Münzen bezeichnet.
Ich glaube nicht, dass es einen gesetzlichen Umtauschwert/Nominalwert für die mexikanischen Silber/Goldunzen gibt. Es hätte zumindest auf einer der verschiedenen Seiten der mexikanischen Bankinstitute stehen müssen - aber Fehlanzeige.
Einzig die Bestätigung, dass es sich um offizielle Münzen handelt ist hier zu finden :
http://www.banxico.org.mx/siteBanxicoIN ... dados.html

Weitere Daten sind hier :
http://www.banxico.org.mx/siteBanxicoIN ... index.html

Nun bin ich auch gespannt, ob noch weitere Informationen/Meinungen zu diesem Thema erscheinen.

Schöne Grüße.
Zuletzt geändert von Canadian Coins am Mi 30.10.02 12:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
dorejdi
Beiträge: 92
Registriert: Mo 28.10.02 00:57
Wohnort: 69181 Leimen

Beitrag von dorejdi » Mi 30.10.02 12:09

Ich habe die Bank von Mexico angeschrieben. Mal sehen ob die zurückmailen :roll: . Hoffentlich nicht in Spanisch :P !

Benutzeravatar
dorejdi
Beiträge: 92
Registriert: Mo 28.10.02 00:57
Wohnort: 69181 Leimen

Beitrag von dorejdi » Mo 04.11.02 18:16

Es kam auch schon eine Antwort vom Coin Office aus Mexico. Die scheinen da sehr nett zu sein. Die Antwort besagt, dass die Münzen durch Präsidentialdekret herausgegeben worden sind, aber ohne Wertangabe (face value). Auf meine Frage: "für wie viele mexikanische Pesos kann man denn mit 1 Unze Silber in einem Geschäft kaufen?", kam leider eine ausschweifende Antwort. Ich habe sie nochmal angeschrieben. Ich denke, damit ein Stück Metall MÜNZE heißt, braucht es nicht nur ein Präsidentialdekret, sondern auch eine Wertangabe. So wie z.B. auch die Goldmark den Wert 1 DM drauf trägt. Hier die Originalantwort, hoffe aber, die antworten wieder und klären mich mehr auf:

"Oficina de Monedas" <monedas@banxico.org.mx> schrieb am 04.11.2002 15:44:46:
> The Libertad coins are the only OFFICIAL COINS that do not have a face value
> in Mexico, instead they indicate the metal content of them. It is an
> exceptional case, but as all the Mexican coins they are the product of a
> presidential decree.
>
> As you say, theorically you can buy things with a precious metal coin at its
> face value (legal tender), but since you are a collector we are sure the you
> also know the precious metal coins are generally handled in a different way
> in the market and basically they are quoted by the value of the fine metal
> content of them, their design, quality, amount of coins minted, etc.
>
> If there is anything else in which we can be of your assistance, please
> don't hasitate to contact us at your earliest convenience.
>
> Best regards,
>
> Coin Office

Benutzeravatar
dorejdi
Beiträge: 92
Registriert: Mo 28.10.02 00:57
Wohnort: 69181 Leimen

Beitrag von dorejdi » Mo 25.11.02 18:46

Endlich hier die sehr zufriedendstellende und exakte Antwort aus der Mexikanischen Staatsbank: Die mexikanischen Unzen haben wohl eine offzielle Wertangabe, die steht jedoch nicht auf der Münze, weil sie jeden Tag je nach Kurs des Edelmetalles variiert!

"Oficina de Monedas" <monedas@banxico.org.mx> schrieb am 25.11.2002 16:22:56:
> Thank you for your interest in the subject.
>
> As explained in our last answer the Libertad pieces ARE COINS. Theorically
> you could buy things with them at the current price of the fine metal
> content that are indicated in them in ounces. In Mexico almost all the
> important national newspapers make public a daily quotation of the price of
> these coins so that people are aware of it. Also, some of our main
> distributors are Banks and nation-wide stores, who provide the price of
> these coins to anyone that aproaches to them.
>
> Because the public interested in these coins is aware of the way that the
> precious metal market handles, there has not been a case of a legal dispute
> to pay for something in Libertad coins, but if this should happen, the
> parties involved should ask the Mexico's Central Bank to define the official
> value of the coins only for such case.
>
> We know that this is an exceptional case but that was the way that these
> coins were created since 1981 and because of their world-wide popularity and
> acceptance they have not been changed to include a face value.
>
> We hope that this explanation is more satisfying to you and if there is
> anything else in which we can be of any assistance, please let us know.
>
> Best regards,
>
> Coin Office

Benutzeravatar
Canadian Coins
Beiträge: 1926
Registriert: Sa 20.04.02 00:37
Wohnort: NRW
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Canadian Coins » Di 26.11.02 09:04

Klasse ! :D

Danke für die Information @ dorejdi.
Das dürfte wirklich den wenigsten bekannt sein.

Schöne Grüße.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste