Gallisches Sonderreich - Münzen und anderes

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10542
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Beitrag von beachcomber » Do 28.06.07 20:03

heute eingetroffen und mal schnell gereinigt.
ein antoninian des postumus, mit der rv-legende
HERC PACIFECI, statt HERC PACIFERO.
nur ein verträumter stempelschneider, oder eine lokal-prägung?
was meint ihr
grüsse
frank
Dateianhänge
postumus herc.jpg

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Beitrag von Pscipio » Do 28.06.07 20:18

Ich glaube, ich habe so eine Münze schon mal gesehen, kann mich aber nicht an das "wo und wann" erinnern. Vom Stil, Metall und Gewicht her sieht es mir jedenfalls nach einer offiziellen Prägung aus. Einmal mehr toll gereinigt!

Pscipio
Nata vimpi curmi da.

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 20 Mal

Beitrag von curtislclay » Do 28.06.07 21:02

Nach HERC PACIFE... schaltete der Stempelschneider irrtümlich auf NEPTVNO REDV...CI? Nach dem Cunetio-Bericht waren diese beiden Typen gleichzeitig.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10542
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Beitrag von beachcomber » Do 28.06.07 21:35

hallo curtis,
das macht viel sinn.
also doch ein verträumter (oder gestresster?) stempelschneider :)
wie pscipio denke ich auch, dass alles für eine offizielle prägung spricht.
grüsse
frank

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9844
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 10.07.07 21:24

Mal wieder was aus Gallien auf Ii-Bäh.
Okay, hübsches Porträt, selten blablabla und so weiter, aber ist das Stück in der Erhaltung wirklich 606 Euro wert? Also - mir nicht.

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 0148958428

Viele Grüße,

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Beitrag von Pscipio » Di 10.07.07 21:27

Sie ist schon sehr sehr selten, aber 600 Euro? Na ja, der Höchstbietende ist ein eBayer mit 0 Bewertungen, der sich heute angemeldet hat - ein Schelm, wer dabei Böses denkt.

Pscipio
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10542
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Beitrag von beachcomber » Di 10.07.07 21:31

mir war's immerhin 256 wert :)
aber offensichtlich liegen meine vorstellungen doch noch etwas unter denen des marktes :(
grüsse
frank

Benutzeravatar
schnecki
Beiträge: 1012
Registriert: Di 25.07.06 18:37
Wohnort: Saxoniae / Bezirk AREGELIA

Beitrag von schnecki » Mi 11.07.07 01:40

@alle

mir wären schon 200 euros für die münze zu viel ! überlegt doch mal , wieviele andere schöne münzen ihr für 600 euro kaufen könntet !
ausserdem ist der preis künstlich hochmanipuliert worden , das ist doch mist !

:evil:
SI DEVS PRO NOBIS , QVIS CONTRA NOS ?

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10542
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Beitrag von beachcomber » Mi 11.07.07 10:01

jemand der den preis 'hochmanipulieren' will, macht das nicht in den letzten sekunden.
mir scheint eher, dass sich da jemand extra für diese münze bei ebay angemeldet hat.
und auch dieser ander bieter, der bis 600 gegangen ist, könnte gut ein händler sein, denn die haben oft einen 'privat' account!
grüsse
frank

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10542
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Beitrag von beachcomber » Mi 11.07.07 10:26

tja, jetzt habe ich ein 'angebot an den unterlegenen bieter' bekommen.
da fragt man sich natürlich schon was diese, bieterschlacht um 600 zu bedeuten hatte, aber was soll's, mir ist die münze die 256 wert, also habe ich das angebot wahrgenommen.
grüsse
frank

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitrag von areich » Mi 11.07.07 12:24

Da ist aber mit Sicherheit was faul, daß jetzt der 1. und 2. beide schon abgesagt haben.
Kann Dir natürlich egal sein, hat Dich ja in diesem Fall kein Geld gekostet.

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 8 Mal

Beitrag von chinamul » Mi 11.07.07 12:37

Na, wenn das nicht zum Himmel stinkt! Es ist ja wohl kaum glaubhaft, daß die beiden Spitzenbieter das Stück wirklich erwerben wollten. Vielmehr unterstelle ich, daß das Gebot mit Gewalt (man beachte die großen Gebotssprünge!) hochgejubelt werden sollte in der Hoffnung, daß sich ein anderer Interessent mitreißen lassen würde. Wie sonst ist es denn wohl zu erklären, daß man das Stück schließlich für gut 40% des vorgeblichen Höchstgebotes herausrücken will.
Eine seriöse eBay-Transaktion sieht in meinen Augen anders aus!

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von nephrurus » Mi 11.07.07 12:42

...mal ernsthaft - kein Mensch eröffnet jetzt einen account um nachher mal schnell für 600 € eine Münze zu kaufen , die er dann doch nicht mehr will ! Der typ hat selbst einen oder mehrere accounts zusätzlich eröffnet um den Preis in die Höhe zu treiben - den würde ich verhungern lassen !!! Soll er doch ruhig die Verkaufsprovision für 600 € zahlen - der merkt sich das dann fürs nächste mal . Da er die Münze offensichtlich unbedingt los werden will , wird er sie auch noch mal einstellen - im schlimmsten Fall wird sie günstiger - denn selbst 250 € sind für diese Erhaltung doch mehr als reichlich .

Gruß
Torsten

antoninus1
Beiträge: 3834
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Beitrag von antoninus1 » Mi 11.07.07 12:48

Ich denke schon, dass es Frank Geld gekostet hat.

Er muss 256 € zahlen, weil die unlauteren Höchstbieter ihn "überboten" hatten und somit sein Höchstgebot nötig wurde.
Ohne diese Typen hätte er die Münze ein Gebot über dem nächstniedrigeren erhalten (210,01).
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitrag von areich » Mi 11.07.07 12:52

Stimmt!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Gallische Sonderreich
    von Lucius Aelius » Mo 15.04.19 19:51 » in Römer
    6 Antworten
    718 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Julianus v. Pannonien
    Fr 19.04.19 20:47
  • Münzbestimmung sehr alte Münzen, uralte Münzen
    von Rezi » Di 16.06.20 02:57 » in Sonstige Antike Münzen
    6 Antworten
    745 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Mo 22.06.20 20:16
  • Münzen der Kipperzeit
    von TorWil » Sa 23.02.19 08:29 » in Altdeutschland
    31 Antworten
    2799 Zugriffe
    Letzter Beitrag von nordhausen
    Mo 31.08.20 13:22
  • Münzen als Geldanlage
    von Reutherstein » Mi 20.03.19 08:05 » in Münzgeschichte / Numismatik
    2 Antworten
    1024 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pflock
    Mo 25.03.19 17:02
  • 3 Münzen zur Bestimmung
    von Terriffic64 » Mo 01.04.19 17:29 » in Mittelalter
    8 Antworten
    1000 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Terriffic64
    Mo 06.05.19 22:00

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste