Gallisches Sonderreich - Münzen und anderes

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

kc
Beiträge: 3157
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Beitrag von kc » Fr 23.01.09 19:43

*/- = entweder * oder - ;)

Benutzeravatar
Xanthos
Beiträge: 1198
Registriert: Do 12.02.04 21:30
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Beitrag von Xanthos » Fr 23.01.09 19:46

aber wenn das - ein leeres feld bedeuten soll,warum erwähnt der mann das überhaupt ?
Na weil die Notation * / - einfacher und schneller gemacht ist als "ein * im linken Feld".

BTW gibt es den Bindestrich als Zeichen auf römischen Münzen? Habe ich jedenfalls bisher noch nie gesehen.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10708
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Beitrag von beachcomber » Fr 23.01.09 19:52

*/- = entweder * oder -
das wär' 'ne gute erklärung, stimmt aber leider nicht, denn für die variante ohne * hat zschucke eine eigene nummer.
na ja, es wird schon so sein wie simon sich (und mir) das erklärt! :)
grüsse
frank

kc
Beiträge: 3157
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Beitrag von kc » Fr 23.01.09 20:15

ok tut mir leid,das wusste ich nicht :)

Benutzeravatar
woseko
Beiträge: 194
Registriert: Fr 24.01.03 10:43
Wohnort: Köln

Beitrag von woseko » Sa 24.01.09 18:54

im Zweifel ist für mich ist immer noch Elmer, Die Münzprägung der Gallischen Kaiser in Köln maßgeblich, der Zschucke ist mir manchmal nicht ausreichend .
Elmer Nr. 652 IMP C PIAV VICTORINUS PF AVG / Invictus ohne Beizeichen
und Elmer Nr 653 ebenso / mit Stern im linken Feld, das wars, beide recht selten

Gruß aus Köln

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10708
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Beitrag von beachcomber » Mi 28.01.09 16:03

ich denke die beiden nachfolgenden tetrici II sind wohl barbarischen ursprungs, denn die eine ist auf einem sehr knappen, kleinen schrötling geprägt, und die andere kombiniert das offensichtliche porträt des sohnes mit einem rv des vaters.
allerdings finde ich den stil zum teil nicht besonders 'barbarisch'.
das rv mit der hilaritas könnte gut auch offiziell sein.
was denkt ihr?
grüsse
frank
Dateianhänge
tetIIbarbar.jpg

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von Pscipio » Mi 28.01.09 16:08

Ich denke, dass beide inoffiziell sind, auch das zweite Stück.
Nata vimpi curmi da.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von emieg1 » Di 03.02.09 14:08

Noch ein richtig schwerer Kölner Jung', der mir über den Weg lief...

Postumus Antonian ( RIC V b 58 ) mit 6,21 Gramm :)
Dateianhänge
Postumus_Felicit_Rev.jpg
Postumus_Felicit_Av.jpg

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10708
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Beitrag von beachcomber » Di 03.02.09 15:23

rekordverdächtig! :)
grüsse
frank

kc
Beiträge: 3157
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Beitrag von kc » Di 03.02.09 15:55

@nummis
Krass alta,der hat gut gefrühstückt :)
Der hat ja fast doppelt soviel wie seine Genossen!
Dateianhänge
Schwergewicht.jpg

Benutzeravatar
schnecki
Beiträge: 1012
Registriert: Di 25.07.06 18:37
Wohnort: Saxoniae / Bezirk AREGELIA
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von schnecki » Di 03.02.09 16:56

@ Andi

Das auf dem Bild , das könnte ich als Sumotori und mein Sohn sein ( zumindest , als ich noch 140 Kilo gewogen habe ) !!! Lustig !!! :D


m.f.g Alex
SI DEVS PRO NOBIS , QVIS CONTRA NOS ?

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von Pscipio » Di 03.02.09 17:20

Super Stück! Ab und zu trifft man solche Exemplare an, aber ich selber hatte auch noch keines.

Ich hoffe, du nimmst es mir nicht übel, wenn ich darauf hinweise, dass es Antoninian heisst, nicht Antonian?

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von emieg1 » Di 03.02.09 17:37

Upps... ganz und gar nicht... :oops: Da waren meine Finger wohl wieder mal schneller als mein Verstand!

Das Stückchen war einfach nur Glück; im Sofortkauf bei ebay für heruntergehandelte 24 Euronen. Aber die Prägungen meiner Heimat haben's mir halt angetan

:)

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2408
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von cepasaccus » Di 03.02.09 18:47

Wieso ist dieser Antoninian so schwer? Sind das normale Fertigungstoleranzen oder steckt hinter diesem Gewicht Absicht?

valete
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von emieg1 » Di 03.02.09 18:56

Dieses wurde bereits schon mal in diesem threat debattiert ( s. S. 28 ) und konnte nicht geklärt werden... na ja, vielleicht eine Fest-Emission zum Kölner Karneval (letzteres war natürlich ein Witz)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Münzbestimmung sehr alte Münzen, uralte Münzen
    von Rezi » Di 16.06.20 02:57 » in Sonstige Antike Münzen
    6 Antworten
    1688 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Mo 22.06.20 20:16
  • 2€ Münzen
    von Revoar » Mi 11.11.20 11:04 » in Euro-Münzen
    1 Antworten
    569 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Reteid
    Do 12.11.20 20:23
  • Bestimmungshilfe für 3 Münzen
    von Brakti1 » Di 28.07.20 13:51 » in Mittelalter
    1 Antworten
    209 Zugriffe
    Letzter Beitrag von TorWil
    Di 28.07.20 17:56
  • 3 unbekannte Münzen
    von Gorme » So 13.09.20 15:39 » in Griechen
    5 Antworten
    440 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gorme
    Mo 14.09.20 10:37
  • Bestimmen von Münzen
    von lomü » So 27.09.20 10:25 » in Mittelalter
    3 Antworten
    356 Zugriffe
    Letzter Beitrag von lomü
    Sa 03.10.20 10:16

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Atalaya und 0 Gäste