Gallisches Sonderreich - Münzen und anderes

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 935
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von didius » Sa 28.02.09 21:14

cepasaccus,
und dir herzlichen Dank für die Mühe alles zusammenzufassen.

didius

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » Sa 28.02.09 21:47

einen herzlichen Dank auch von mir.. lass das bitte nicht einschlafen, auch wenn es "unterwegs" manchmal so aussehen mag, als wenn sich "keine Sau" mehr dafür interessiert....

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10542
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Beitrag von beachcomber » Sa 28.02.09 22:50

hallo cepasaccus,
danke für das diagram!
wie man sieht, ist die verteilung nach oben und nach unten vom mittelwert ziemlich gleich, sodass wohl klar ist, dass diese übergewichtigen münzen keine besondere funktion hatten.
grüsse
frank

agrippa1
Beiträge: 176
Registriert: So 11.06.06 09:05
Wohnort: Niederlande

Beitrag von agrippa1 » So 01.03.09 17:08

Hallo cepasaccus,

auch von mich vielen dank!

Und jetzt weiter mit Victorinus ! ? ... :D

Mein rekord Victorinus habe ich letzte woche bekommen.
Gewicht 5,53 Gramm.

MfG

Jos
Dateianhänge
80. Victorinus - SALVS AVG (Heavy ex.).jpg

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10542
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Beitrag von beachcomber » So 01.03.09 17:29

hallo jos,
schönes stück! und wenn du ihm jetzt noch die grünenstellen aus dem gesicht kratzt, wird er noch besser- aber auch etwas leichter! :)

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 935
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von didius » So 01.03.09 18:34

Hübscher Brummer!
Gratulation

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10542
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Beitrag von beachcomber » Mi 04.03.09 17:21

gegen jos' schweres stück ist dieser tetricus ein leichtgewicht, hat aber ein interessantes porträt (wie ich finde) und ist ein seltenerer typ.
grüsse
frank
Dateianhänge
tetpax.jpg

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » Mi 04.03.09 17:49

Mir sind in letzter Zeit einige Stücke der beiden Tetrici aufgefallen, deren Portraitstil "flacher" und "primitiver" ist, obwohl ich nicht glaube, dass es sich um barbarisierte Münzen handelt.

Ich glaube, dass in den Wirren des endenen gallischen Sonderreiches kein grosser Wert mehr auf grossen Portraitstil gelegt, sondern intensiv versucht wurde, den Kleingeldbedarf zu decken?!!

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » Mi 04.03.09 18:05

Noch interessanter, wenn ich deinen Pax-Tetricus mit meinem vergleiche: Entdecke ich bei deiner Pax in der linken Hand noch zusätzlich ein Füllhorn?
Dateianhänge
Tretricus.jpg

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10542
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Beitrag von beachcomber » Mi 04.03.09 18:37

sieht fast so aus,aber ist wohl nur der unterarm!
deiner ist aber auch ein anderer typ. bei dir lautet die legende imp C tetricus pf auvg.
bei meiner ist's nur imp tetricus pf avg.
grüsse
frank
p.s. flach und primitiv würde ich das porträt nicht nennen, es ist 'anders'. wahrscheinlich liegt's nur daran, dass die kopfform so länglich ist.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » Mi 04.03.09 18:49

Sorry, es sollte nicht abwertend klingen, daher stehen flacher und primitiver auch in Anführungszeichen :wink:

Aber trotzdem kommt mir der linke Pax-Arm ungewöhnlich lang vor...

agrippa1
Beiträge: 176
Registriert: So 11.06.06 09:05
Wohnort: Niederlande

Beitrag von agrippa1 » Sa 14.03.09 11:26

Anbei zwei von meine neue Postumus Sesterzen.

Interessant ist das die munzen stempel gleich sind; sowoll obv. als rev.
Rev. umschrift ist HER DEVSONIEMS mit den S retrograde und ein M (statt N).

Das gewicht und die grosse der munzen sind sehr unterschiedlich:
Munze 1 ist 7,18 gr. und 26 mm.
Munze 2 ist 13,60 gr. und 31 mm.

In de Witte sehe ich diese munze nicht.
Hat jemand vielleicht ein Bastien zitat fur diese munzen?

MfG

Jos
Dateianhänge
Postumus - HER DEVSONIEMS 2.jpg
Postumus - HER DEVSONIEMS 1.jpg

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1788
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Sa 14.03.09 14:00

Hallo Agrippa1

Intressante Stücke, schon intressant, dass Doppelseterzen sooo Leicht sind im gegensatz zu den Ersten von Trajanus Decius mit fast 40 Gr.

Viele Grüsse Simon
"VICTORIOSO SEMPER"

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von nephrurus » Sa 14.03.09 22:28

wieso Doppelsesterz? Es gibt ja auch Dupondien.

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Beitrag von Pscipio » Sa 14.03.09 22:30

Die Nominale bei diesen Münzen sind fraglich, gibt es doch z.B. Bronzen mit Strahlenkrone von 5-35 g.
Nata vimpi curmi da.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Gallische Sonderreich
    von Lucius Aelius » Mo 15.04.19 19:51 » in Römer
    6 Antworten
    718 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Julianus v. Pannonien
    Fr 19.04.19 20:47
  • Münzbestimmung sehr alte Münzen, uralte Münzen
    von Rezi » Di 16.06.20 02:57 » in Sonstige Antike Münzen
    6 Antworten
    741 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Mo 22.06.20 20:16
  • Münzen der Kipperzeit
    von TorWil » Sa 23.02.19 08:29 » in Altdeutschland
    31 Antworten
    2793 Zugriffe
    Letzter Beitrag von nordhausen
    Mo 31.08.20 13:22
  • Münzen als Geldanlage
    von Reutherstein » Mi 20.03.19 08:05 » in Münzgeschichte / Numismatik
    2 Antworten
    1024 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pflock
    Mo 25.03.19 17:02
  • 3 Münzen zur Bestimmung
    von Terriffic64 » Mo 01.04.19 17:29 » in Mittelalter
    8 Antworten
    1000 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Terriffic64
    Mo 06.05.19 22:00

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast