Gallisches Sonderreich - Münzen und anderes

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10542
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Beitrag von beachcomber » Sa 20.06.09 13:31

ja, du hast recht es ist AGK 1b, aus der MZ II (wohl trier).
das porträt des victorinus erinert hier noch stark an marius, ein resultat des standard-vorgangs die alten stempel des vorhergehenden kaisers umzuschneiden.
grüsse
frank

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » Sa 20.06.09 18:54

Danke dir für die Info, Frank... jetzt hab ich wenigstens schon mal einen "halben" Marius :D

Benutzeravatar
Chandragupta
Beiträge: 1532
Registriert: Mi 12.12.07 16:39
Wohnort: BRD
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Chandragupta » Mo 22.06.09 13:21

beachcomber hat geschrieben:ja, du hast recht es ist AGK 1b, aus der MZ II (wohl trier).
das porträt des victorinus erinert hier noch stark an marius, ein resultat des standard-vorgangs die alten stempel des vorhergehenden kaisers umzuschneiden.
Oder eben: daß mit Vor-Punzen gearbeitet wurde... ;)

BTW: Faszinierend ist schon, daß selbst die ganz frühen Victorinus-Münzen aus Köln (mit der "Neu-Vorstellungs"-Legende: "PIAVVONIVS" noch voll ausgeschrieben) schon sein richtiges Porträt haben: http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 1&Lot=1614 - klar: dort kannte man ihn; in MzSt II (Trier?) wohl eher nicht, also "recycelte" man dort anfangs einfach das Marius-Porträt...
Numismatische Grüße,

Euer Chandra

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 935
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Postumus und eine spezielle Diana

Beitrag von didius » Mo 06.07.09 21:16

Hallo ihr Römer,

in einem Anflug von Wahnsinn :wink: und Ausschalten jeglicher Vernunft habe ich mir den folgenden Postumus zugelegt :D

Fällt euch was auf?

Gruß didius
Dateianhänge
Postumus_redvci_zus_s.jpg

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10542
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Beitrag von beachcomber » Mo 06.07.09 21:23

das geweih sieht anders aus?
grüsse
frank

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 935
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von didius » Mo 06.07.09 21:45

Hallo Frank,
so isses. Ich würd sagen, dass sieht wie das Geweih von einer Antilope aus, und nicht wie das von einem Hirsch.

Ich konnte bisher kein anderes Stück mit dieser Geweihdarstellung finden, kennst du eins?

Viele Grüße
Daniel
Zuletzt geändert von didius am Mo 06.07.09 21:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10542
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Beitrag von beachcomber » Mo 06.07.09 21:48

nö, ist das erste was ich sehe. aber vielleicht kennt sebastian ja ein exemplar, der hat da bestimmt mehr erfahrung!
grüsse
frank

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 935
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von didius » Mo 06.07.09 22:41

Hi,
zumindest auf seiner tollen Site http://www.gallic-empire.com hat Sebastian eine solche Variante nicht verzeichnet, aber er meldet sich bestimmt auch noch.

Daniel

Benutzeravatar
Faramir
Beiträge: 204
Registriert: Mi 12.03.03 08:43
Wohnort: Königswinter

Beitrag von Faramir » Mo 06.07.09 22:43

Ein hübsches Stück. Mir ist auch kein Exemplar mit völlig unverästeltem Geweih bekannt. Dennoch scheint mir die Grundform der Geweihstangen durchaus ähnlich mit anderen DIANAE REDVCI Exemplaren zu sein, wenn man sich dort die Geweihsprossen wegdenkt. Ich habe mal eine kleines Bild zusammengestellt.

Gruß
Sebastian
Dateianhänge
Dianae.jpg

Benutzeravatar
Faramir
Beiträge: 204
Registriert: Mi 12.03.03 08:43
Wohnort: Königswinter

Beitrag von Faramir » Mo 06.07.09 22:53

Gerade habe ich ein Exemplar vom anscheinend selben Rs. Stempel gefunden.

H. Gilljam, Seltene Antoniniani des Postumus, GN 119 (1987), Abb. 22.

Gruß
Sebastian
Dateianhänge
Dianae2.jpg

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 935
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von didius » Mo 06.07.09 23:20

Hallo Sebastian,

ich wusste doch auf dich ich verlass :wink:

Vielen Dank für die Zusammenstellung, und dass du das stempelgleiche Exemplar gefunden hast find ich super.

Grüße nach Bonn
Daniel

Benutzeravatar
mias
Beiträge: 580
Registriert: Fr 27.06.03 21:45

Beitrag von mias » Mo 06.07.09 23:22

Hallo zusammen,

Ich weiss, jetzt platze ich mit was herein, aber ich bin ueber, den von Didius angegebenen Link auf einen VCoins Shop und dann auf folgenden Tetricus II. Antoninian gestossen, den ich Euch einfach nicht vorenthalten kann.

http://www.vcoins.com/ancient/sonderman ... roduct=831

Ein besseres Potrait kenne ich von Tetricus II. nicht. 8O 8O 8O 8O
Wirklich Klasse!

Gruss,

Mias
Dateianhänge
Tetricus II..jpg
Zuletzt geändert von mias am Mo 06.07.09 23:28, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
mias
Beiträge: 580
Registriert: Fr 27.06.03 21:45

Beitrag von mias » Mo 06.07.09 23:23

didius hat geschrieben:Hi,
zumindest auf seiner tollen Site http://www.gallic-empire.com hat Sebastian eine solche Variante nicht verzeichnet, aber er meldet sich bestimmt auch noch.

Daniel
Wirklich gut die Seite!

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 935
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von didius » Mo 06.07.09 23:43

Hi mias,
zum Tetricus kann ich vielleicht noch einen drauf legen

http://www.vcoins.com/ancient/sonderman ... roduct=757

Diese beiden Stück sind für mich absoluter Traum für Tetricus II.

Grüße Daniel

Benutzeravatar
mias
Beiträge: 580
Registriert: Fr 27.06.03 21:45

Beitrag von mias » Di 07.07.09 05:09

Hallo Didius,

Ich habe das von Dir verlinkte Stueck auch gesehen. Mir gefaellt das andere jedoch besser. Die Erhaltung - besonders der Rueckseite - mag wohl schlechter sein. Allerdings sind der Potraitstil und die perfekte Zentrierung der Vorderseite, welche das Potrait einfach toll zur Geltung bringt, einfach einmalig.

Es ist aber Geschmackssache, welche der beiden Muenze man schoener findet.

Tetricus II. ist so ein Bespiel von einem Regenten, von dem zwar wirklich zig tausende von Muenzen existieren, es aber extremst schwierg - oder fast sogar unmoeglich - ist, ein Exemplar in wirklich guter Erhaltung zu bekommen.

Gruss,

Mias

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Gallische Sonderreich
    von Lucius Aelius » Mo 15.04.19 19:51 » in Römer
    6 Antworten
    718 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Julianus v. Pannonien
    Fr 19.04.19 20:47
  • Münzbestimmung sehr alte Münzen, uralte Münzen
    von Rezi » Di 16.06.20 02:57 » in Sonstige Antike Münzen
    6 Antworten
    741 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Mo 22.06.20 20:16
  • Münzen der Kipperzeit
    von TorWil » Sa 23.02.19 08:29 » in Altdeutschland
    31 Antworten
    2793 Zugriffe
    Letzter Beitrag von nordhausen
    Mo 31.08.20 13:22
  • Münzen als Geldanlage
    von Reutherstein » Mi 20.03.19 08:05 » in Münzgeschichte / Numismatik
    2 Antworten
    1024 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pflock
    Mo 25.03.19 17:02
  • 3 Münzen zur Bestimmung
    von Terriffic64 » Mo 01.04.19 17:29 » in Mittelalter
    8 Antworten
    1000 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Terriffic64
    Mo 06.05.19 22:00

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste