Welche Prägestätte?

KMS, Gedenkmünzen, Diskussionen über die div. Prägestätten

Moderator: Sebastian D.

Benutzeravatar
Wuppi
Administrator
Beiträge: 3631
Registriert: Di 16.04.02 16:32
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von Wuppi » So 01.12.02 13:38

Das mit den 5 Prägen find ich ziemliche Geldverschwendung ... diese 5 Prägen prägen Geld für 80 Mio Deutsche (+/-) ... andere Länder kommen auch mit weniger aus! Mein vielleicht schon bekanntes beispiel: USA - 3 Prägen ... 2 Prägen für Kursmünzen (für "nur" 250 Mio Amerikaner!) und eine für Proof-Gedenkprägungen (bis zu 500.000 Auflage) ... die Amis prägen je Jahr allein 5 Milliarden (!!!) Quarters - und das mit nur 2 Prägen -- wir prägen sicherlich nicht so viel Münzen insgesammt? (an die Profis: wieviel Münzen gesammt / Jahr?) ... ok der vergleich mag vielleicht hinken, weil deren Prägestätten vielleicht nen bissel größer sind ... aber dafür prägen die auch mehr ... und 3 könnte man bei uns schon schließen dafür eine für Kursmünzen etwas erweitern und die 5. halt für Gedenkprägungen aller Art. ... vielleicht noch eine für Auftragsarbeiten ausm Ausland ... aber 5 find ich einfach überzogen und verschwendung von Steuergeldern!

Bis dann
Wuppi
Bitte KEINE Anfragen zu Münzen etc. per privater Nachricht - Danke!
Mein gemischter Blog | Fotobastler | gemischte Fotogalerie

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 2 euro bundesadler fehlende prägestätte
    von Gast » Do 22.07.21 14:28 » in Gästeforum
    2 Antworten
    330 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Do 22.07.21 21:15

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste