Sammlungsverwaltungen

Reinigungstips, Aufbewahrung, Handschuhe, Pinzetten, Olivenöl, Literatur, Software usw.
Benutzeravatar
Obelix
Beiträge: 6323
Registriert: Fr 26.04.02 16:54
Wohnort: NRW

Beitrag von Obelix » Mi 04.12.02 18:24

Dann stelle ich gleich noch eine Frage hinterher:

Welche Formate sollten die Bilder denn für Excell haben?
[url=http://www.muensteraner-muenzen.de][img]http://www.muensteraner-muenzen.de/banner/msmuenzen_234x60.jpg[/img][/url]

Benutzeravatar
Gretzky
Beiträge: 93
Registriert: Di 23.07.02 21:47
Wohnort: Usedom

Beitrag von Gretzky » Mi 04.12.02 18:55

Hi Obelix,

bei Excel sollte es keine großen Probleme geben.
Klick mal in Excel <Einfügen> <Grafik> <Aus Datei> dann siehst Du neben dem Ordner, in welchem Du Deine Bilder abgespeichert hast unten alle Dateiformate, die Du einfügen kannst. Das Programm nimmt sogar Grafiken aus Corell.
Ich persönlich speichere meine Bilder immer unter TIF mit LZW Komprimierung, allerdings sind das dann große Dateien (so um die 25 Mb - das ist dann fast A3 Größe), da die Bilder hier ohne Qualitätsverlust wieder und wieder geöffnet werden können. Bei JPG entstehen die sogenannten JPEG-Artefakte oder so ähnlich, dafür spart man hier aber viel Speicherplatz und die Qualität dürfte für die Münzverwaltung voll ausreichen.

Ciao Gretzky

Benutzeravatar
Obelix
Beiträge: 6323
Registriert: Fr 26.04.02 16:54
Wohnort: NRW

Beitrag von Obelix » Mi 04.12.02 19:59

Danke für die Info.

Ich werde es am Wochenende mal probieren, falls ich überhaupt Zeit habe (Börse) :lol:
[url=http://www.muensteraner-muenzen.de][img]http://www.muensteraner-muenzen.de/banner/msmuenzen_234x60.jpg[/img][/url]

Benutzeravatar
amigobutzi
Beiträge: 358
Registriert: Mi 04.09.02 16:07
Wohnort: Hardegsen bei Göttingen

Beitrag von amigobutzi » Do 05.12.02 22:44

Hallo Obelix.
Das vergrössern der in die Exelliste eingebrachten Bilder ist genauso einfach, wie sie zu verkleinern (sh. oben).
Du machst einen Klick auf das Bild, der Rahmen erscheint und Du kannst bei gedrückter linker Maustaste wieder über eine Ecke das Bild diagonal, wenn Du möchtest, riesengross aufziehen. Zurück auf die ursprüngliche Grösse über grünen Pfeil (Aktion rückgängig in der oberen Leiste).
Versuchs mal am Wochenende.
Gruss, Eike :lol:

Benutzeravatar
amigobutzi
Beiträge: 358
Registriert: Mi 04.09.02 16:07
Wohnort: Hardegsen bei Göttingen

Beitrag von amigobutzi » Do 05.12.02 22:53

Obelix hat geschrieben:Dann stelle ich gleich noch eine Frage hinterher:

Welche Formate sollten die Bilder denn für Excell haben?
Ich nehme immer JPG, habe ich die besten Erfahrungen gemacht..
Gruss, Eike :D

Benutzeravatar
wpmergel
Beiträge: 1538
Registriert: Mo 08.07.02 10:09
Wohnort: Bad Arolsen

Beitrag von wpmergel » Fr 06.12.02 08:09

So generell ist die Formatfrage nicht zu klären. JPG's eignen sich besonders gut für Bilder mit hoher Farbtiefe und können mit Abstand am stärksten komprimiert werden (gilt nur für die Einzel-Speicherung auf HD). Je stärker die Komprimierung umso stärker treten Artefakte auf, die dann doch für erhebliche Qualitätseinbußen sorgen. Die guten alten GIF's sind gerade auch in Internet erste Wahl für kleine Bildchen und Buttons bis 256 Farben/Graustufen. Zwar werden GIF's nicht so stark eingedampft, haben aber auch keinen Qualitätsverlust. Das Profiformat mit einer bis 48bit Farbtiefe und Konprimierung ohne Qualitätsverlust allerdings recht üppig auf der Festplatte sind TIF's. Für den qualitätsbewußten "Normaluser" sei BMP anempfohlen. Dieses Format wird in der Standardversion zwar nicht komprimiert fühlt sich aber in der Umgebung von MS am wohlsten. Auf die anderen Formate hier einzugehen, würde zu weit führen. Meist sind es eh nur Varianten der o.a. Bitmap-Formate.

Übrigends, egal welches Format Ihr auf der Platte ablegt, sobald sie in Excel eingebunden wird, behandelt das Prg sie ähnlich BMP. Das ist auch der Grund, warum die Tabellen so aufblähen.
Herzliche Grüße aus Waldeck
Wolfgang M.

www.Waldecker-Münzen.de
www.Waldecker-Münzfreun.de

Benutzeravatar
Gretzky
Beiträge: 93
Registriert: Di 23.07.02 21:47
Wohnort: Usedom

Beitrag von Gretzky » Fr 06.12.02 21:52

Hallo wpmergel,

besser hätte es wohl keiner in der Kürze erklären können, kann Dir nur voll zustimmen - alle Achtung. :!:

Ciao Gretzky

555-JKL
Beiträge: 83
Registriert: Do 02.05.02 16:00

Beitrag von 555-JKL » Mo 09.12.02 11:45

Ein kleiner Tipp für die, die es Interessiert:

Als verlustloses Format empfehle ich PNG. PNG ist das beste Format zum Speichern ohne Verluste. Jedes bessere Grafikprogramm unter allen OS-en kann es lesen und schreiben. Es ist der Nachfolger von GIF ohne dessen Einschränkungen.

Bei verlustbehafteten empfehle ich JPEG2000 oder jedes andere auf Wavelets beruhende Verfahren. Vorteile sind: kaum Artefakte bei sehr viel höheren Kompressionsraten gegenüber JPEG, Streamingfähig usw.

Als Tool empfehle ich XnView! Das Tool hat bei mir ACDSee ersetzt!

Jens

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste