erstes Regierungsjahr

Münzen des alten Byzanz

Moderator: Wurzel

Truben
Beiträge: 824
Registriert: Mo 24.05.04 09:31

erstes Regierungsjahr

Beitrag von Truben » So 18.02.07 20:13

Liebe Byzantiner,
für heute die letzte meiner Unbestimmten:
6,1 Gramm, Durchmesser max. 2,5 cm.
Liebe Grüße
Truben
Dateianhänge
5rv.JPG
5av.JPG

Benutzeravatar
Wurzel
Moderator
Beiträge: 3720
Registriert: Mo 21.06.04 17:16
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Beitrag von Wurzel » So 18.02.07 20:18

Du magst Heraklius nichts sonderich oder? Alle deine unbestimmten, flachen, Münzen sind bisher von ihm. ;-)

Ansonsten halte ich mich jetzt nocheinmal zurück.

Micha
http://www.pflege-am-boden.de/

Benutzeravatar
dionysus
Beiträge: 1530
Registriert: Mo 09.10.06 12:34
Wohnort: Oldenburg
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von dionysus » So 18.02.07 22:57

Ich probier dann noch mal die Nachlese

Heraclius (610-641)
1/2 Follis aus Constantinopel , 5. Offizin (€), Jahr 1 =610/11

Avers:
Legende wahrscheinlich DN hERACLIUS PERP AVG oder ähnlich
Bartlose Frontalbüste des H. , er hält in der Rechten einen Kreuzglobus.

Revers
Großes K, darunter € , links ANNO, rechts I

Sear 812

Ich hab auf die schnelle allerdings keine Vergleichsstücke für Sear 813 und 814
gefunden also wäre das vielleicht auch möglich.

Kannst du erkennen ob über dem K noch ein Kreuz ist? Denn ich kann keines erkennen.


Grüße
Maico
Wer nicht von dreitausend Jahren
sich weiß Rechenschaft zu geben,
bleib im Dunkeln unerfahren,
mag von Tag zu Tage leben. - Goethe -

Benutzeravatar
Wurzel
Moderator
Beiträge: 3720
Registriert: Mo 21.06.04 17:16
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Beitrag von Wurzel » So 18.02.07 23:02

Hallo Dionysus,

da bist Du einem Fehler in Wildwinds aufgesessen, Sear 812 ist ein 30 Nummi-Stück. Die Halbfolles gehen mit 813 los.
Dieser ist es dann auch.
Ansonsten alles richtig, und das in Wildwinds die Beschreibung und bezeichnung für Sear 812 falsch ist liegt nicht in deinem Einflussbereich.

Micha
http://www.pflege-am-boden.de/

Benutzeravatar
dionysus
Beiträge: 1530
Registriert: Mo 09.10.06 12:34
Wohnort: Oldenburg
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von dionysus » Mo 19.02.07 11:58

danke für die Korrektur Wurzel.
Mittlerweile bin ich ja schon vorsichtig mit Wildwinds und da ich mich immernoch nicht zum Sear hab durchringen können hole ich mir in letzter Zeit auch viele Referenzen aus dem Katalog der Göttinger Uni Sammlung.
-Aber die haben dort leider die 811 - 814 nicht.

Viele grüße
Maico
Wer nicht von dreitausend Jahren
sich weiß Rechenschaft zu geben,
bleib im Dunkeln unerfahren,
mag von Tag zu Tage leben. - Goethe -

Truben
Beiträge: 824
Registriert: Mo 24.05.04 09:31

Beitrag von Truben » Mo 19.02.07 14:31

Und ich danke Euch beiden für die tolle Unterstützung!
Lieben Gruß
Truben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste