Zeigt her eure Byzantiner

Münzen des alten Byzanz

Moderator: Wurzel

Sesterzchen
Beiträge: 18
Registriert: Mi 01.06.11 20:33
Wohnort: Bei Neu- Ulm
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von Sesterzchen » Fr 03.06.11 22:02

Hallo Ihr Lieben.

Herzlichen Dank für Euere Hilfe.
Mann, ist man hier fix.

Nun weiß ich endlich,
was für ein schönes Teil ich habe.

Sind schon schwierig zu bestimmen diese Münzen,
da gab es ja abertausende verschiedene.
Gibt es dazu vielleicht ein Buch, welches man empfehlen kann?


LG
Sesterzchen. :wink: :wink: :wink:
Zum Golde drängt, am Golde hängt doch alles

Benutzeravatar
Scheleck
Beiträge: 1091
Registriert: Mo 22.11.04 10:48
Wohnort: 27798 Hude
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von Scheleck » Fr 03.06.11 23:49

Hallo Sesterzchen,
Ja, das gibt es. Im Gietl-Verlag ist das Buch von Andreas Urs Sommer " Die Münzen des Byzantinischen Reiches 491-1453 " erschienen. Es ist in deutscher Sprache verfasst. Andreas Urs Sommer ist ein ausgesprochener Kenner der Materie und bekannt durch zahlreiche Artikel in numismatischen Fachzeitschriften. Das Buch kostet 49,90 Euro und ist auch gerade für den beginnenden Byzanzsammler sehr zu empfehlen. Darüberhinaus gibt es den Katalog von David R. Sear "Byzantine Coins and their Values". Die 2. Bibel für den Byzanzsammler. Sie ist in englischer Sprache verfasst und kostet etwa 75 - 85.- Euro.
Mit besten Grüßen Scheleck.
Das Auge schläft, bis es der Geist mit einer Frage weckt.

Sesterzchen
Beiträge: 18
Registriert: Mi 01.06.11 20:33
Wohnort: Bei Neu- Ulm
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von Sesterzchen » Sa 04.06.11 08:16

Hallo Scheleck.

Ja, der Gietl- Verlag, das sagt mir was.
Von diesem Verlag habe ich schon ein paar Bücher.
Die Münzen der römischen Republik
Die Münzen der römischen Kaiserzeit
Das Münzwesen des römischen Reiches.
Ausserdem hab ich noch das Buch
Das grosse Münzlexikon von Reppa.

Ich muss mal googeln, ob das von Dir angesprochene Buch so verfügbar ist.

Dankeschön, so kann ich etwas mehr über die Byzanzer Münten erfahren.
Auch suche ich noch ein Buch über griechische Münzen des Altertums.
Gibt es dafür auch einen Ratschlag?

LG
Sesterzchen. :wink: :wink: :wink:
Zum Golde drängt, am Golde hängt doch alles

Benutzeravatar
Scheleck
Beiträge: 1091
Registriert: Mo 22.11.04 10:48
Wohnort: 27798 Hude
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von Scheleck » Sa 04.06.11 10:26

Hallo sesterzchen,
auch dafür gibt es Vorschläge, siehe hier:

Sear, David R.; Greek Coins and their values
Band 1; Europa
London 1996, unveränderter Nachdruck der Ausgabe von 1978
ISBN 0-7134-7849-7
XI und 316 Seiten, etwa 4000 Münzen beschrieben und bewertet, Karten und etwa 1500 Abbildungen

Band 2; Asia and Afrika
Seaby, B. T. Batsford Ltd, 1979/1995 London
London 2002, unveränderter Nachdruck der Ausgabe von 1979
ISBN 0-900652-50-0
XLVIII und 446 Seiten, etwa 4500 Münzen beschrieben und viele Abgebildet, Karten, Bewertungen
Details

Sear, David R.; Greek Imperial Coins and their values
Seaby, Spink & Son Ltd., London, Neudruck 1997 der Auflage von 1982
ISBN 0-900652-59-4
XXXV und 636 Seiten, 6034 Münzen beschrieben und viele abgebildet, Karten und Bewertungen
Details

Strauss, Pierre; Collection Maurice Laffaille, Monaies grecques en bronce
M.+M. Basel, 1990
ISBN 3-85811-302-6
167 Seiten, auf sw-Fotos sind 663 Münzen abgebildet

Szaivert, Eva und Wolfgang / David R. Sear; Griechischer Münzkatalog, 2 Bände
1 Band: Europa
Battenberg Verlag, München 1980
ISBN 3-87045-187-4
397 Seiten, 3581 Münzen beschrieben und viele abgebildet, Karten und Bewertungen

Band 2 Asien und Afrika
München 1983
ISBN 3-87045-187-4
476 Seiten, etwa 4500 Münzen beschrieben und viele abgebildet, Karten, Bewertungen
Details

Wenn Du bei www.eurobuch.com oder www.abebooks.com oder www.zvab.com oder www.booklooker.de oder www.amazon.de nachsiehst und die o.a. Bücher eingibst wirst Du sicherlich fündig.
Gruß Scheleck
Das Auge schläft, bis es der Geist mit einer Frage weckt.

Sesterzchen
Beiträge: 18
Registriert: Mi 01.06.11 20:33
Wohnort: Bei Neu- Ulm
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von Sesterzchen » Sa 04.06.11 11:39

Hi Scheleck.

Vielen Dank für diese ausführliche Liste.
Da kann ich in aller Ruhe mal googeln und eine kleine Vorauswahl treffen.
Ich hab mir mal die ganzen Bücher aufgeschrieben.
Mal sehen, was der Buchhandel so für mich tun kann.


Nochmals 1000 mal Danke.

LG
Sesterzchen. :wink: :wink: :wink:
Zum Golde drängt, am Golde hängt doch alles

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21444
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 10169 Mal
Danksagung erhalten: 4484 Mal

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von Numis-Student » Do 07.03.13 22:42

Fast 2 Jahre keine Neuvorstellung im Byzantiner-Schaukasten !!!

Das muss geändert werden:

Darum möchte ich heute folgende Münze zeigen:

Leo IV. und Constantin VI.
Follis, Konstantinopel 776-780 n. Chr.
DOC 4

Über Kommentare würde ich mich freuen, auch über eine preisliche Einschätzung ;)

Schöne Grüße,
MR
Dateianhänge
byza2.jpg
byza1.jpg
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
petzlaff1
Beiträge: 115
Registriert: Mi 14.10.09 17:59
Wohnort: Hameln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von petzlaff1 » Fr 08.03.13 17:47

sehr dubios - sorry - das "B" oben links auf dem Revers sitzt normalerweise viel tiefer.
Insgesamt habe ich auch auf dem ersten Blickein ganz ungutes Gefühl im Bauch.

Was wiegt das Teil?

LG, Stefan
LG
Stefan

please visit my strictly uncommercial (not coin related) website: http://www.stjo66.de

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21444
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 10169 Mal
Danksagung erhalten: 4484 Mal

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von Numis-Student » Di 12.03.13 18:12

Hallo Stefan,
ich kann dir versichern, dass das Stück aus einer SEHR zuverlässigen Quelle stammt... ;)

Das Gewicht beträgt 3,93 Gramm.

Schöne Grüße,
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Posa
Beiträge: 967
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von Posa » Mi 13.03.13 17:57

Hallo Numis Student,
auch mich beschleicht ein etwas ungutes Gefühl, aber aus einer anderen Richtung. Die Position des B scheint recht variabel zu sein, wenn man das DOC durchschaut. Auf so Sachen wie den Rand kannst Du selbst schauen, Du sammelst ja auch nicht erst seit gestern. Ich traue nur der Oberfläche nicht ganz. Da würde ich sagen, da wurde dran gedreht, geschabt und rumpatiniert .. Es kann aber auch wie immer an den Bildern liegen. Das Gewicht ist eher leicht, will aber icht unbedingt was heißen. Wenn es echt ist, ist das natürlich ein famoses Stück, das jede Sammlung ziert. Kann-Preis so zwischen 100 und 200€.

Gruß Posa

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21444
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 10169 Mal
Danksagung erhalten: 4484 Mal

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von Numis-Student » Mi 13.03.13 19:07

Posa hat geschrieben:. Wenn es echt ist, ist das natürlich ein famoses Stück, das jede Sammlung ziert. Kann-Preis so zwischen 100 und 200€.

Gruß Posa
8O 8O 8O So etwas bekomme ich mal eben im Vorbeigehen geschenkt :?: Wahnsinn, damit hätte ich jetzt nicht gerechnet.

Ich werde morgen dann auf jeden Fall mal mit Lupe und Mikroskop nachsehen, ob ich damit Bearbeitungsspuren moderner Art finden kann.

Schöne Grüße,
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

kalleari
Beiträge: 117
Registriert: Sa 13.04.13 22:56
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von kalleari » Sa 13.04.13 23:19

Solidus Heraclius
Dateianhänge
solidus2.jpg
Revers Kratzer
solidus2.jpg (8.61 KiB) 2267 mal betrachtet

Benutzeravatar
Posa
Beiträge: 967
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von Posa » So 14.04.13 18:49

Ja, so einen Solidus mal wieder in Normalgröße herzuzeigen... das sollte öfters gemacht werden.

Posa

kalleari
Beiträge: 117
Registriert: Sa 13.04.13 22:56
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von kalleari » Mo 15.04.13 11:02

Ich ordne die Solidus Münze der 6. Offizin zu ! ( Ritter 970) oder gibts eine andere Zuordnung ?

Bedanke mich für Eure Antworten !

Benutzeravatar
Posa
Beiträge: 967
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von Posa » Di 16.04.13 08:05

Lieber Kalleari,

wenn Du dich über die Münze austauschen möchtest, wäre es gut, wenn die Abbildung etwas größer wäre. Wenn Du ein Bild zeigst, auf dem man kaum etwas erkennen kann und dazu schreibst: "Solidus Heraclius", da denke ich mir "recht hat er" aber zu mehr fühle ich mich nicht aufgefordert. Hättest Du gerne eine genauere Bestimmung der Münze, möchtest Du sie gerne einfach herzeigen,....?

Was ist den Ritter 970 für eine Zuordnung? Sagt mir nichts....

Gruß Posa

kalleari
Beiträge: 117
Registriert: Sa 13.04.13 22:56
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitrag von kalleari » Mi 17.04.13 17:31

Hab Problem zurzeit Fotos einzustellen. Hatte auf grau gestellt, wegen Größe, um römische Münze einzustellen - Constantius II. Nun bekomme ich das Fotoprogramm nicht zurück gestellt. Es ist sehr komplex und ich finde die Schaltstelle nicht mehr wieder. Danke, für die Mühe werde weitere Fotos einstellen. Sobald ich Farbenstellung wieder gefunden habe !

Viele Grüße
Kalle

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Zeigt Eure lieblings stücke aus der Weimarer Republik!
    von KingD07x » » in Deutsches Reich
    9 Antworten
    2231 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Arabo-Byzantiner
    von Chippi » » in Byzanz
    4 Antworten
    604 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wurzel
  • 2 unbestimmte Byzantiner?
    von Ftephan » » in Byzanz
    6 Antworten
    862 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
  • Unbestimmter Byzantiner
    von TorWil » » in Kreuzfahrer
    9 Antworten
    2055 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wurzel
  • Unbestimmter Byzantiner ?
    von chevalier » » in Byzanz
    5 Antworten
    1296 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste