Sachen zum Lachen !

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

gorostiza
Beiträge: 964
Registriert: Di 14.05.02 21:33
Wohnort: St.Gallen, Schweiz

Beitrag von gorostiza » Mo 01.10.07 21:14

Schau mal die Bronzen der Ptolemaier aus Aegypten an, fast ausnahmslos haben sie diese "Zentrierlöcher", also mehr als 200 Jahre vor den Römern. Warum diese Löcher? Dazu gibt es bis heute noch keine plausible Erklärung - nur Spekulationen!

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 20 Mal

Beitrag von curtislclay » Mo 01.10.07 21:56

Nein, nicht nur auf Provinzialprägungen!

Häufig auf ptolemäischen Bronzemünzen, z.B. auf den Abbildungen zu Sear 7782, 7814, 7820, 7841, 7848, 7879 usf.

Sehr selten auf römischen Reichsprägungen: auf einem Medallion von Tacitus in Paris, Pariser Katalog, Taf. I, 1586; häufiger auf Kontorniaten.

Entstanden ist das Grübchen ganz bestimmt beim Abschaben der Schrötlingsoberfläche auf beiden Seiten. Eine juristische oder wirtschaftliche Bedeutung ist, meine ich, auszuschliessen.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12273
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Beitrag von Peter43 » Mo 01.10.07 23:09

Kurt Tucholskys 'Zur soziologischen Psychologie der Löcher' ist doch hoffentlich bekannt? Falls nicht, kann man hier nachlesen: http://www.textlog.de/tucholsky-psychologie-1931.html

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 8 Mal

Beitrag von chinamul » Di 02.10.07 10:36

Gehört zwar nicht unbedíngt in die Numismatikabteilung, ist aber dennoch köstlich, besonders sprachlich, wie übrigens alles, was Tucholsky so geschrieben hat.
Diesen Text kannte ich bisher noch nicht. Danke dafür!

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9850
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 02.10.07 17:54

Ja, das ist hervorragend. Danke auch von mir, ich kannte es auch noch nicht. Obwohl einem, wenn man weiß, wie die Geschichte weiterging, das Lachen manchmal in einem der Löcher im Hals steckenbleiben mag.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4033
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 34 Mal

Beitrag von richard55-47 » Mi 03.10.07 11:13

Ptolemäische Münzen kenne ich nicht, ich bitte um Verzeihung für diese Lücke.
Falls Curtis' Erklärung (Abschaben) richtig ist, muss der Schaber am anzusetzenden Ende einen kleinen Sporn, auf den Ansatzdruck ausgeübt wurde, gehabt haben.
do ut des.

McBrumm
Beiträge: 673
Registriert: Di 10.10.06 18:02

Beitrag von McBrumm » Mi 03.10.07 11:19

Ab sofort zertifiziere ich meine Münzen :-)
Rechtfertigt auf alle Fälle Erhöhungen des Münzpreises um sehr viele Prozente :-)
lg

http://cgi.ebay.at/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... :IT&ih=009
Echte Männer essen keinen Honig, echte Männer kauen Bienen

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9850
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Mi 03.10.07 11:36

Na, da hamse ooch ma wieda een' zu heiß jebadet, wa?

http://cgi.ebay.de/Constantinus-I-der-G ... dZViewItem

...un' sojar schon 'n Jebot druff, ick jloob's nich...

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

McBrumm
Beiträge: 673
Registriert: Di 10.10.06 18:02

Beitrag von McBrumm » Mi 03.10.07 11:45

hehe Homer,
ich war schneller :-)
Echte Männer essen keinen Honig, echte Männer kauen Bienen

Benutzeravatar
El Che
Beiträge: 481
Registriert: Mo 08.05.06 23:11
Wohnort: Wuppertal

Beitrag von El Che » Mi 03.10.07 13:08

Der Verkäufer ist mir schon öfters wegen seiner doch oft recht happigen Preispolitik aufgefallen - was ja an sich nichts Verwerfliches ist.
Zumindest passt dieses kreative Marketing mit ins Bild... und wers mag...

Ich finde es nur ein wenig ärgerlich, dass sich die Artikelbeschreibung aber anscheinend weniger an Sammler selbst, sondern auch sehr stark an Freunde/Verwandte von Sammlern richtet, die hier evtl. viel zu viel Geld ausgeben, in der Annahme, ihrem Freund/Verwandten eine Freude zu machen. Aber auch das kann man ja niemandem verbieten.

Liebe Grüße,
Uli

McBrumm
Beiträge: 673
Registriert: Di 10.10.06 18:02

Beitrag von McBrumm » Mi 03.10.07 13:16

Seine Homepage strotzt ebenfalls richtig vor überhöhten Preisen.

So bin jetzt kurz weg, muß Zertifikate und Gutachten erstellen :-)
Werde dann einen Feldversuch starten :-)

lg
Echte Männer essen keinen Honig, echte Männer kauen Bienen

Benutzeravatar
helcaraxe
Beiträge: 3331
Registriert: So 16.07.06 10:33
Wohnort: Nürnberg und Heidelberg

Beitrag von helcaraxe » Mi 10.10.07 19:06

Diese Artikelbeschreibung ist zu drollig:

http://cgi.ebay.de/Muenze-aus-Dingsbums ... dZViewItem

:-)
Viele Grüße
helcaraxe
________________

[i]Höflichkeit ist wie ein Luftkissen: Es mag zwar nichts drin sein, aber sie mildert die Stöße des Lebens.[/i] -- Arthur Schopenhauer

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Beitrag von Pscipio » Mi 10.10.07 19:33

Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9850
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Mi 10.10.07 19:42

THIS IS A SPATAN GREEK COIN THAT DATES BACK TO 2500 B.C. ALTHOUGH ITS WORN YOU CAN SEE KING LEIONIDESS ON THE COIN, THESE COINS ARE VERY RARE AND ARE GETTING MORE RARE BY THE DAY,

...noch Fragen?!?
Das Bild könnte dann genauso gut einen Fliegenschiß darstellen...

Aber immerhin: 2500 v.Chr. konnten die Leute in Sparta schon 2000 Jahre in die Zukunft schauen und ihren König Leionidess-oder-so-ähnlich-ist-doch-wurscht auf eine Münze, die auch erst 1800 Jahre später erfunden wurde, setzen. Das muß ja wirklich wertvoll sein!

Homer :roll:
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
helcaraxe
Beiträge: 3331
Registriert: So 16.07.06 10:33
Wohnort: Nürnberg und Heidelberg

Beitrag von helcaraxe » Mi 10.10.07 19:43

Bezieht sich dieses grausame Angebot nicht auf einen mindestens ebenso grausamen Film, der im Kino kommt oder kommen soll??
Viele Grüße
helcaraxe
________________

[i]Höflichkeit ist wie ein Luftkissen: Es mag zwar nichts drin sein, aber sie mildert die Stöße des Lebens.[/i] -- Arthur Schopenhauer

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Sachen Groschen
    von Jemand Anders » So 23.02.20 11:29 » in Deutsches Mittelalter
    2 Antworten
    325 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Jemand Anders
    So 23.02.20 14:45
  • Anfänger in Sachen Münzen
    von TraudelWeisel » Do 27.12.18 09:33 » in Sonstiges
    10 Antworten
    1451 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    So 24.02.19 18:17

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste