Sachen zum Lachen !

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

alexander20
Beiträge: 881
Registriert: So 02.09.07 21:44
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beitrag von alexander20 » Sa 22.03.08 18:36

Hallo pscipio,

Deine Vergleiche greifen nicht. Wenn jemand auf dem Eis hinfällt und sich ein Bein bricht, dann ist man schon gesetzlich zur Hilfe verpflichtet, anderenfalls man sich ggf. einer unterlassenen Hilfeleistung schuldig machen würde. Und gegen Deinen Hinweis auf meine angebliche "Wegschaumentalität" möchte ich mich doch ausdrücklich verwahren. Es ist mir durchaus klar, worauf Du hier anspielst, auch ich habe einige Semester Geschichte studiert. Du kannst doch nicht im Ernst von einer Wegschaumentalität sprechen, wenn man sich nicht ungefragt in eine rein zivilrechtliche Angelegenheit , hier der Abschluss eines Kaufvertrages, einmischt.

Aber sei es drum, wir werden hier sicher keinen Konsens erreichen.

Ich wäre Dir allerdings dankbar, wenn Du den Vorwurf der "Wegschaumentalität" zurücknehmen würdest.

Ich wünsche Dir noch ein schönes Osterfest.

alexander20

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9844
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 22.03.08 18:38

Der Pertinax ist übrigens auf der Vs. stempelgleich mit

http://www.forumancientcoins.com/fakes/ ... ?pos=-3886

Die Rs. findet sich bei den Pertinaces der Fälschungsdatenbank von Forum nicht; es ist sowieso eine Severer-Rückseite, die zu Pertinax nicht paßt.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Beitrag von Pscipio » Sa 22.03.08 18:42

Den Vorwurf der Wegschaumentalität nehme ich dir zuliebe zurück, aber die Einstellung, "es geht mich nichts an, wenn ein anderer auf die Nase fällt" bzw. eine versuchte Hilfeleistung sogar als "Einmischung in persönliche Angelegenheiten" zu charaktersieren, finde ich trotzdem ziemlich bedenklich. Nicht alles im Leben lässt sich in ein rechtliches Korsett zwängen.

Auch dir ein frohes Osterfest
Pscipio
Nata vimpi curmi da.

alexander20
Beiträge: 881
Registriert: So 02.09.07 21:44
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beitrag von alexander20 » Sa 22.03.08 18:58

Hallo pscipio,

ich danke Dir für die Rücknahme.

Also nochmals schöne Osterfeiertage wünscht

alexander20

antoninus1
Beiträge: 3834
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Beitrag von antoninus1 » Sa 22.03.08 19:05

Abgesehen von der gesetzlichen Lage gibt es ja auch die moralische Kategorie.
Ich sehe, dass jemand betrogen wird. Darf ich das ignorieren oder ist es gut, den Betrogenen darauf aufmerksam zu machen?

Ich stand beim Geldwechseln im Urlaub einmal neben einem anderen Touristen und sah, wie der Bankangestellte weniger Scheine hinlegte als er laut zählte. Das hatte er frecherweise gerade zuvor auch bei mir versucht.

Sollte ich das nun als Angelegenheit Dritter betrachten und schweigen Ich meine nein.

Genauso verhält es sich meiner Meinung nach hier.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4031
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 33 Mal

Beitrag von richard55-47 » Sa 22.03.08 19:11

Der Pertinax sieht aus wie Fidel Castro, so etwas muss man sehen, zumindest in der doch schon gehobenen Preisklasse.
Es ist legitim, seine Meinung über ein Veräußerungsobjekt zu verkünden, sofern der Inhalt der Verkündung der objektiven Wahrheit entspricht. Ist der Verkündungsinhalt objektiv falsch, macht man sich natürlich schadenersatzpflichtig. "Schlecht machen oder reden" ohne Anlass ist unzulässig.

Was mich wundert ist, dass der Lennestädter Anbieter sich mit der Artikelstandortbezeichnung verrät, egal, unter welchem Kampfnamen er anbietet.
do ut des.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9844
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 22.03.08 20:39

Da schau her, er macht weiter:

http://cgi.ebay.de/CAESARIMPM-Laureate- ... 0032786685

Ist zwar kein Caesar, sondern ein Brutus, deswegen aber nicht weniger falsch. Unser Freund (ey, wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde mehr) wechselt wohl das Metier und verlegt sich auf gewinnbringendere Stücke.

Homer :vamp:
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5672
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Beitrag von justus » So 30.03.08 11:02

Grüß Gott zusammen,

herrlicher Antoninian des Diocletianus, was?

Code: Alles auswählen

http://cgi.ebay.de/Bitte-anschauen-voellig-unbeklannt_W0QQitemZ150228871137QQihZ005QQcategoryZ18472QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem
Verkäufer bietet auch ein paar "Monasterium-Münzen" an.

mfg

justusmagnus
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
pixxer
Beiträge: 877
Registriert: So 30.12.07 14:39
Wohnort: pannonia superior

Beitrag von pixxer » So 30.03.08 11:54

Schön finde ich, dass er oben "völlig unbekannt" (ok... völlig unbeklannt) schreibt und dann unten auf einmal doch weiß, dass es ein Antoninian des Diocletianus sein soll. :)

Einen schönen Sonntag wünscht
Pixxer

Benutzeravatar
helcaraxe
Beiträge: 3331
Registriert: So 16.07.06 10:33
Wohnort: Nürnberg und Heidelberg

Beitrag von helcaraxe » Mi 02.04.08 19:39

Wenigstens ist es nicht gefälscht! :-)

http://cgi.ebay.de/NICHTS-zum-absoluten ... dZViewItem
Viele Grüße
helcaraxe
________________

[i]Höflichkeit ist wie ein Luftkissen: Es mag zwar nichts drin sein, aber sie mildert die Stöße des Lebens.[/i] -- Arthur Schopenhauer

Benutzeravatar
schnecki
Beiträge: 1012
Registriert: Di 25.07.06 18:37
Wohnort: Saxoniae / Bezirk AREGELIA

Beitrag von schnecki » Mi 02.04.08 19:45

@helcaraxe !

das mit dem nichts , hat er gestern im TV gesehen , oder im internet nachgelesen , und nachgemacht , das ist schon ein alter hut , wie das ding mit der zeitmaschine ( da hat jemand eine nichtfunktionierende zeitmaschine vertickt ) !

aber trotzdem lustig ! :D
SI DEVS PRO NOBIS , QVIS CONTRA NOS ?

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9844
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Mi 02.04.08 19:49

Und nachher kannst Du Dich dann beim Verkäufer melden:

- Guten Tag, ich wollte mich wegen NICHTS beschweren!

-Na, dann ist ja gut!

usw...

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Apocolocyntosis
Beiträge: 146
Registriert: Mi 02.04.08 13:34

Beitrag von Apocolocyntosis » Mo 14.04.08 18:42

Hallo Leutle,

ich möchte euch eine Begebenheit berichten, als deren Resultat sich meine 17 Lachmuskeln gestern nicht entspannen konnten. Es hat allerdings nur bedingt mit unserem Hobby zu tun, könnte aber auch in diesem Zusammenhang durchaus passieren. Folgendes Szenario:
Sonntag morgen, 8.00 Uhr, 4 Grad Celsius, Nieselregen, Flohmarkt.
An einem Bücherstand, an dem ich verweilte, fiel mir ein Buch auf:
" ROMAN SCULPTURE " " von Eugenie Strong, einer namhaften britischen Archäologin des späten 19. Jahrhunderts, guter Erhaltungszustand, Erstausgabe 1907, einigermaßen gesucht. Preisangabe auf dem hinteren Buchdeckel: 38 Euronen!!
Naja, dachte ich mir, Frechheit siegt und frug den Verkäufer nach dem Preis.

Er schaute auf die Vorderseite und sagte lapidar: " Ist ja nur ein ROMAN, der kostet 1 Euro!". Ich beeilte mich ihm beizupflichen, bezahlte und ging betont unauffällig von dannen.
Warum nur passiert mir so etwas nicht bei einem Denar des Clodius Macer o.ä.??
Also ich fand es lustig und bestärkt mich in meiner Lust, auch weiterhin diverse Flohmärkte zu besuchen und auf weitere Sternstunden der Kunst
zu hoffen.

Viele Grüße

Apo.

Benutzeravatar
Chandragupta
Beiträge: 1532
Registriert: Mi 12.12.07 16:39
Wohnort: BRD
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Chandragupta » Di 15.04.08 08:11

Die "Veräppelung" ;) beschreibt sehr hübsch das Gefühl, das auch ich hatte, als ich in einer "Bücher-Wühlkiste" auf dem Flohmarkt die zweibändige Erstausgabe des Kankelfitz sowie 2 Bände "Roman Silver Coins" (Bd. II und III) und (das hat jetzt nix mit Römern zu tun) den "originalen" Geldscheinkatalog von Rosenberg fand. Wohl aus dem Nachlaß eines Sammlers, alles top Zustand, fast ungebraucht (Die Originalausgabe des Kankelfitz 2 Bände Paperback ist ja inzwischen recht selten und gesucht - wobei die beste/stabilste aber die einbändige 2. Auflage mit Fadenheftung ist.)

Am Stand ein Schild: "Pro Buch 2,- € - 2 Bücher 3,- €" und ich rotzfrech das Zeug hingelegt und gesagt: "Die beiden dünnen Doppelbände zählen doch sicher nur als je ein Buch oder?! Macht also für die 3 Bücher zusammen dann 5,- €?" Antwort des gelangweilten Händlers: "Ja..."

So schnell und unauffällig habe ich auch nie wieder einen Flohmarktstand verlassen... Und ich wette, wenn ich 4,- € geboten hätte, hätte ich dafür die Sachen auch bekommen... ;)
Zuletzt geändert von Chandragupta am Di 15.04.08 08:22, insgesamt 1-mal geändert.
Numismatische Grüße,

Euer Chandra

kollboy
Beiträge: 372
Registriert: Do 14.09.06 17:32

Beitrag von kollboy » Di 15.04.08 08:18

so gesehen hast du also einen euro hergeschenkt - ein SCHLECHTES geschäft... ;)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Sachen Groschen
    von Jemand Anders » So 23.02.20 11:29 » in Deutsches Mittelalter
    2 Antworten
    322 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Jemand Anders
    So 23.02.20 14:45
  • Anfänger in Sachen Münzen
    von TraudelWeisel » Do 27.12.18 09:33 » in Sonstiges
    10 Antworten
    1449 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    So 24.02.19 18:17

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste