Der griechische Schaukasten

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 675
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Pinneberg » Do 04.03.21 18:09

Die Alexander Tetradrachme ist wirklich klasse, auf schön breitem Schrötling!
Grüße, Pinneberg

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 675
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Pinneberg » Mo 08.03.21 20:24

Heute möchte ich meine erste Didrachme aus Tarent vorstellen. Einen kleinen Einführungstext in die Münzprägung Tarents gibt es hier: http://www.antikensammlung-muenzen.uni- ... .php?id=94 .

Mein Stück stammt übrigens aus der Fischer-Bossert Gruppe 46, 651d (V251/R503), und ist auch das dort abgebildete Stück.
Tarent, Didrachme ("Nomos"), ca. 344-340 v.Chr.
21 mm, 7,87 g, 9h

Mir gefällt besonders die lässige Haltung des Taras (bzw. Phalanthos). Die Wellen sowie der zweite Delfin geben dem Bild mMn eine schöne Schärfentiefe. Die Vorstellung, dass der Delfin nicht nur ein Beizeichen, so wie das E ist, sondern Taras von einer Delfinschule gerettet wurde, gefällt mir.
Steht das temperamentvolle Pferd auf dem Avers zunächst im scheinbaren Widerspruch zu dieser erhabenen, göttlichen Szene, so verhilft hier der souveräne Reiter dem Bild zur Ruhe. Und somit werden auf dem Avers nicht nur die Reit- und Kampfkünste der tarantinischen Reiter, sondern auch die großartigen Zuchtpferde aus ihren Ställen thematisiert (wobei ein militärischer Hintergrund für die Motivauswahl der Vorderseiten verneint wird, denn diese verweisen wohl eher auf die Wettkämpfe der Eliten; wobei natürlich tarantinische Kavalleristen im gesamten hellenistischen Raum gern genutzte Söldner darstellten).
Dateianhänge
Tarentavers1.jpg
Tarentrevers1.jpg
Zuletzt geändert von Pinneberg am Di 09.03.21 17:19, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße, Pinneberg

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 2042
Registriert: So 02.01.11 12:11
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von kijach » Di 09.03.21 09:17

Ein wirklich sehr schönes Stück. Klasse Tönung und alle Kopfe sind drauf :) der kleine Delfin ist wirklich süß dabei.
Ist das Verkrustung unter dem Arm oder war dort auch noch ein Motiv drunter?
Jetzt auch Griechen-Sammler!

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 675
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Pinneberg » Di 09.03.21 09:56

Freut mich, dass es dir gefällt! Die Stelle unter dem Arm ist eingeprägter Stempelrost.
Finde ihn dort aber nicht störend. Dann lieber an einer Stelle konzentriert viel Stempelrost, als über das gesamte Münzbild etwas verteilt, so wie Flugrost. Das sieht dann meist nicht mehr so schön aus, besonders wenn er in die Augen eines Kopfes kommt :D
Grüße, Pinneberg

antisto
Beiträge: 2159
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von antisto » Di 09.03.21 10:41

Ja, sehr hübsch! Und die Verkrustung sehe ich überhaupt nicht störend, eher als Ausdruck der Authentizität.
Ich mag diese Didrachmen aus Taras, wenn sie hübsch ausgeprägt sind, was allerdings nicht immer der Fall ist.
Anbei mein Stück, das ich hier (wenn ich mich recht erinnere) schon einmal vorgestellt habe und das mich überzeugte, weil es sehr viel Dynamik ausstrahlt.
Hist. Num. 935, vermutlich etwas jünger als das von Pinneberg (um 300 v.C.), 7,55 g mit ungewöhnlicher Schrötlingsform, die ich jedoch nicht störend finde.
Nicht ganz so gut erhalten, dafür war sie (vermutlich) mit 170 € + Aufpreis auch um einiges günstiger. :wink:
AS
Dateianhänge
Taras1.JPG
Taras2.JPG
antisto

hjk
Beiträge: 1110
Registriert: Mi 06.08.03 19:21
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von hjk » Di 09.03.21 15:35

Pinneberg hat geschrieben:
Mo 08.03.21 20:24
Mir gefällt besonders die lässige Haltung des Taras (bzw. Palanthos).
Ich stoße bei der Beschreibung dieser Münzen immer wieder auf "Palanthos" als Delphinreiter - und finde zu diesem Namen trotz aller Suche NICHTS! Kann mich vielleicht irgendjemand erleuchten und mir mitteilen, wer das sein soll?

:?

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5009
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Zwerg » Di 09.03.21 15:44

Das sind die Leute, die grundsätzlich das "H" verbergen - so ähnlich wie Graf Zahl :D

Such einfach nach Phalanthos
https://de.wikipedia.org/wiki/Phalantos

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

hjk
Beiträge: 1110
Registriert: Mi 06.08.03 19:21
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von hjk » Di 09.03.21 15:55

Da wäre ich vermutlich in hundert Jahren nicht draufgekommen 8O. DANKE schön!!!

:D

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 2042
Registriert: So 02.01.11 12:11
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von kijach » Do 11.03.21 09:39

Ich wollte mir schon länger eine Tetradrachme vom Typ Philippus II kaufen. Sehr oft stand dann in der Beschreibung "postume Prägung". Allerdings wollte ich eine Lebzeiten Prägung haben und so stelle ich mir die Frage, woran man erkennen kann welche Prägung man hat. Augenscheinlich sehe ich keinen Unterschied.
Evtl nur an den Beizeichen?

Nun habe ich mir dieses Stück gekauft. Es fehlt leider ein wenig des Gesichts aber für mich noch genug vorhanden um sie zu kaufen, da der Rest so schön ist und der Preis mM günstig war. Es ist eine Lebzeiten Prägung aus Pella.

2013 bei Roma und 2014 bei G&M versteigert worden.
Dateianhänge
20210310_140517_copy_604x805.jpg
20210310_140509_copy_604x805.jpg
Jetzt auch Griechen-Sammler!

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 2042
Registriert: So 02.01.11 12:11
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von kijach » Do 11.03.21 17:11

Keiner der mir Helfen kann? :P
Jetzt auch Griechen-Sammler!

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5009
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Zwerg » Do 11.03.21 17:33

Dir kann eigentlich nur jemand helfen, der Zugriff auf die Publikation von LeRider hat und dann nach den passenden Stempeln sucht.
Im Abschnitt sollte noch ein kleines "N" stehen
Leider ist bei Deiner Münze auch der Abschnitt nicht "ganz drauf"

Ich werfe einmal mit einigen Aktionen um mich, verlassen würde ich mich aber nicht auf die Angaben ohne Prüfung.

Grüße
Klaus

https://www.coinarchives.com/a/openlink ... 5dfdc374d3
https://www.coinarchives.com/a/openlink ... 0ddc7bfb48
https://www.coinarchives.com/a/openlink ... 5600f95ca3
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 2042
Registriert: So 02.01.11 12:11
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von kijach » Do 11.03.21 18:09

Achso, ich dachte man könnte es am Stil oder an kleinen Feinheiten wie den Beizeichen oder so erkennen.
Jetzt auch Griechen-Sammler!

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5009
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Zwerg » Do 11.03.21 18:19

Beizeichen sind ja Blitz und "N" im Abschnitt.
Aber wenn Du es genau wissen willst, kommst Du um den LeRider nicht herum.
Macht aber aus Erinnerung keinen Spaß
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Altamura2
Beiträge: 3662
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 257 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Altamura2 » Do 11.03.21 18:29

kijach hat geschrieben:
Do 11.03.21 17:11
... Keiner der mir Helfen kann? ...
Geduld ist eine Tugend. Noch nicht gewusst :D ?

Der Le Rider ist inzwischen, so wie der Price auch, in PELLA abgebildet.
Demnach scheint die Münze hier diese zu sein: http://numismatics.org/pella/id/pella.philip_ii.45
die Unterteilung geht bis auf Stempelebene, wobei es aber nicht zu jedem Stempel auch Bilder gibt (und ich auch die Nummernsystematik bei Le Rider nicht verstanden habe).

Demnach ist die Münze mit der angegebenen Prägezeit von "348 BCE - 329 BCE" aber sozusagen todesübergreifend. So ein Dilemma aber auch :wink: .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 2042
Registriert: So 02.01.11 12:11
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von kijach » Do 11.03.21 18:37

Altamura2 hat geschrieben:
Do 11.03.21 18:29


Demnach ist die Münze mit der angegebenen Prägezeit von "348 BCE - 329 BCE" aber sozusagen todesübergreifend. So ein Dilemma aber auch :wink: .

Gruß

Altamura
Vielen Dank! Naja besser als unter Kassander 323-315 :P
Jetzt auch Griechen-Sammler!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Schaukasten Weltmünzen
    von Basti aus Berlin » Sa 13.02.21 19:35 » in Sonstige
    135 Antworten
    4744 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    So 04.07.21 08:51
  • Schaukasten: Hessischer Raum
    von Erst Ludwig » Mi 14.10.20 18:51 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    15 Antworten
    1619 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Erst Ludwig
    Sa 01.05.21 20:25
  • Schaukasten: Nürnberger Rechenpfennige
    von TorWil » So 22.12.19 09:45 » in Rechenpfennige und Jetons
    2 Antworten
    687 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    So 22.12.19 15:41
  • Schaukasten: Weimarer Republik
    von Arthur Schopenhauer » Mi 14.07.21 13:39 » in Deutsches Reich
    10 Antworten
    298 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    Di 20.07.21 21:22
  • Schaukasten: Brandenburg-Preußen
    von mimach » So 20.09.20 21:40 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    90 Antworten
    4330 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mimach
    Sa 24.07.21 19:26

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste