Der griechische Schaukasten

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Altamura2
Beiträge: 3223
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 114 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Altamura2 » Sa 11.05.13 20:10

Münzen mit Apollon und einem Pferd gibt es von verschiedenen Städten, so ganz selten ist dieses Motiv nicht. Das alleine reicht für eine Zuordnung zu einer bestimmten Stadt nicht aus :? .

Gewicht und Größe Deiner Münze passen zu dem Exemplar aus Gyrton, außerdem stimmt die Haltung des Pferdes überein und auch die Platzierung der Legende um das Pferd herum ist analog.
Vielleicht kannst Du sogar noch einzelne Buchstaben entziffern, auf den Bildern sieht man das nicht so gut.
Nach Lage der Dinge würde ich die Münze jetzt für eine aus Gyrton halten.

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Antoninus Pius
Beiträge: 408
Registriert: Mo 27.02.12 20:30

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Antoninus Pius » Sa 11.05.13 20:46

Wenn ich mich mal einmischen darf:
Ich meine folgende Buchstaben(reste) zuerkennen:
NIW(N)
Ich hoffe ich konnte weiter helfen.
Dateianhänge
buchstaben.JPG

Altamura2
Beiträge: 3223
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 114 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Altamura2 » Sa 11.05.13 20:53

Na, das passt doch perfekt :D .

Gruß

Altamura

kalleari
Beiträge: 117
Registriert: Sa 13.04.13 22:56

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von kalleari » Sa 11.05.13 21:44

Danke ! Hatte der Verkäufer doch recht ! Apoll stellt man sich ja allgemein als lichte und schöne Gestalt vor. Wirkt auf der Münze eher grob.

Altamura2
Beiträge: 3223
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 114 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Altamura2 » Sa 11.05.13 21:50

kalleari hat geschrieben:... Apoll stellt man sich ja allgemein als lichte und schöne Gestalt vor. Wirkt auf der Münze eher grob.
Die Münze ist ja auch nicht mehr ganz taufrisch :? , da kann jetzt Apollon eher nichts dafür :wink: .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Antoninus Pius
Beiträge: 408
Registriert: Mo 27.02.12 20:30

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Antoninus Pius » So 12.05.13 00:21

da kann jetzt Apollon eher nichts dafür
Ich wär an seiner Stelle sogar beleidigt darüber, wie mich der Zahn der Zeit zugerichtet hat. :D

kalleari
Beiträge: 117
Registriert: Sa 13.04.13 22:56

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von kalleari » Mo 13.05.13 14:40

Glaube weitere Zeichen zu erkennen. Über Pferdeschwanz kleines griechisches r (glaubte erst Triskeles(3er Hackenkreuz)zu erkennen) daneben griechisches p. (Kasten unten offen) Am linken Rand unterhalb Pferdeschwanz meine ich ein kleines Dreieck zu erkennen.Eine Spitze Richtung Pferdeschwanz eine nach unten und eine zeigt zum Rand. Die obere Dreieckslinie(Seite) läuft etwas schräg nach oben.

Zahlenmäßig wären r + p = 380 Glaube aber nicht an Jahreszahl. Könnte zwar hinkommen. Aber Christus war noch nicht geboren. Deshalb gab es kein before Christus !

Benutzeravatar
Antoninus Pius
Beiträge: 408
Registriert: Mo 27.02.12 20:30

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Antoninus Pius » Mo 13.05.13 20:00

Sicher, dass das r nicht auch ein Gamma sein könnte?
Zahlenmäßig wären r + p = 380 Glaube aber nicht an Jahreszahl. Könnte zwar hinkommen. Aber Christus war noch nicht geboren. Deshalb gab es kein before Christus !
380 n.Chr. hätte man auch nicht so angegeben, da zu dieser Zeit nochniemand unsere Zeitrechnung verwendet hat. ;)

kalleari
Beiträge: 117
Registriert: Sa 13.04.13 22:56

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von kalleari » Mo 13.05.13 20:45

Könnte auch ein umgekehrtes Gamma sein. Wäre dann aber größer als das P links daneben. Deshalb hab ich das etwas deutlichere als r gedeutet und den Rest als vom Material bedingt. r wäre etwas kleiner. Als P Kasten. Ähnliche Münzen hab ich im Internet gefunden. Aber in keine Münze, wo man meint diese Sorte(Art) ist es.

Benutzeravatar
quinctilius
Beiträge: 1265
Registriert: Fr 11.02.05 13:14
Wohnort: Hamburg
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von quinctilius » Sa 18.05.13 14:56

hier mal ein Schnappschuß meines neuen Hemilitrons aus Himera.

VG
Quinctilius
Dateianhänge
forum.JPG
Münzen sind Zeitzeugen, nicht nur Objekte.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9874
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 18.05.13 17:36

Ein wunderschönes Stück - da kann man noch große Kunst für kleines Geld bekommen!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
quinctilius
Beiträge: 1265
Registriert: Fr 11.02.05 13:14
Wohnort: Hamburg
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von quinctilius » Sa 18.05.13 17:52

Danke Homer :-) und ja diese Kleinbronzen aus Himera kosten nicht die Welt. Die sind übrigens auch historisch interessant, weil Himera kurz nach der Prägung dieser Serie (ca. 420-408 v. Chr.) von den Karthagern zerstört wurde.

VG
Quinctilius
Münzen sind Zeitzeugen, nicht nur Objekte.

kalleari
Beiträge: 117
Registriert: Sa 13.04.13 22:56

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von kalleari » Fr 24.05.13 22:04

Hab Apoll im Internet gefunden

Beschreibung

GRIECHEN
THESSALIEN
AE (4,34g). 4. Jh. v. Chr. Vs.: Unbärtiger Kopf mit Lorbeerkranz nach r. (Apollon?). Rs.: Nach rechts trabendes Pferd. Darum ΓΥΡ-T-O-NIΩN. Sammlung BCD Thessalien - ; SNG Cop. ­; BMC ­. Slg. Lindgren ­; RRR! Dunkelbraune Patina, ss


r stimmt oben P ist der Kasten
T - O finde ich nicht

unten NIO unter Pferd N ist dann außerhalb der Münze
Pferd ist stimmig mit Bild
Apoll hat auf der Internetmünze hat etwas andere Nase
Meine Münze ist auch etwas leichter 3,6 g

Altamura2
Beiträge: 3223
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 114 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Altamura2 » Fr 24.05.13 22:32

kalleari hat geschrieben:Hab Apoll im Internet gefunden ...
War dann wohl dieses hier: http://www.sixbid.com/browse.html?aucti ... lot=668466

Das ist die gleiche (nicht dieselbe :wink: ) wie aus meinem Link oben :D .

Den Rogers (E. Rogers. The Copper Coinage of Thessaly. London. 1932), der in meinem Link oben zitiert wird, gibt es übrigens auch online: http://www.forumancientcoins.com/articl ... essaly.pdf
Dort ist es auf Seite 83 die Nummer 237.
Rogers zitiert noch die Sammlung Weber, dort ist es die Nummer 2808, hier unten rechts: http://people.virginia.edu/~jdk3t/Weber ... er108.html

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Uthred
Beiträge: 62
Registriert: Di 26.03.13 07:41

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Uthred » Sa 25.05.13 08:06

Hier mal wieder ein Klassiker. Die Erhaltung ist für den Preis OK. Lot 309 aus der letzten Gerhard Hirsch Nachfolger Auktion:

GRIECHISCHE MÜNZEN
GRIECHISCHES MUTTERLAND
ATTIKA
ATHEN
Tetradrachme. 479-404. Behelmter Athenakopf r. Rs: Eule r., dahinter Olivenzweig und Mondsichel. SNG COP. 32 ff. Svoronos Taf. 12-16. 16.89g. Hohes Relief. Vs. kl. Punzen.
ss
Dateianhänge
Eule 1.jpg
Eule 2.jpg
"Think about it. A coin once clutched in the hands of the people who built the Colosseum or the Parthenon, a truly beautiful work of art, is yours for the price of a hamburger, fries and a Coke." Bruce NcNall

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Schaukasten: Brandenburg-Preußen
    von mimach » So 20.09.20 21:40 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    27 Antworten
    795 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    Do 22.10.20 09:46
  • Schaukasten: Hessischer Raum
    von Erst Ludwig » Mi 14.10.20 18:51 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    4 Antworten
    222 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Erst Ludwig
    So 18.10.20 00:45
  • Schaukasten: Nürnberger Rechenpfennige
    von TorWil » So 22.12.19 09:45 » in Rechenpfennige und Jetons
    2 Antworten
    393 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    So 22.12.19 15:41
  • Fälschungen oder Schaukasten ? am verzweifeln mit dieser
    von _mo_ » So 10.05.20 15:29 » in Griechen
    3 Antworten
    353 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Amentia
    Mo 11.05.20 09:50
  • griechische Bleimünze ?
    von Walterchen » Mi 22.05.19 19:25 » in Griechen
    6 Antworten
    712 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Walterchen
    Fr 24.05.19 21:14

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste