Der griechische Schaukasten

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

kalleari
Beiträge: 117
Registriert: Sa 13.04.13 22:56

Re: Apollon mit Lorbeer

Beitrag von kalleari » Sa 25.05.13 11:02

Ja, das O-T sehe ich auch auf der Internetmünze auch nicht. Seltsam nur das meine Münze leichter ist. Apoll weicht auch etwas ab, die Nase.

Benutzeravatar
Uthred
Beiträge: 62
Registriert: Di 26.03.13 07:41

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Uthred » Sa 25.05.13 11:08

Aus der gleichen Auktion eine Münze aus Sizilien (Kamarina)
AE-Tetras
410-405. Athenakopf mit attischem Helm l. Rs: Eule steht l. mit Eidechse in den Fängen. Im Abschnitt 3 Wertkugeln. Westermark/Jenkins 198.
Dateianhänge
Sizilien 1.jpg
Sizilien 2.jpg
"Think about it. A coin once clutched in the hands of the people who built the Colosseum or the Parthenon, a truly beautiful work of art, is yours for the price of a hamburger, fries and a Coke." Bruce NcNall

Benutzeravatar
quinctilius
Beiträge: 1265
Registriert: Fr 11.02.05 13:14
Wohnort: Hamburg
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von quinctilius » So 26.05.13 21:33

Hier ein Winzling der Insel Samos, den ich bei Lanz (Ebay) für wenig Geld ersteigert habe.

ISLAND OFF IONIA
SAMOS
Circa 410-400 BC. Æ ( 0,59 g. - 7-8 mm)
Vs: Prow of galley right.
Rs: Amphora within wreath.
SNG Tübingen 3277.
Very Fine



Den dargestellten Amphorentyp findet man bei Wrackfunden im gesamten Mittelmeer und Schwarzen Meer. Der samische Wein wurde schon damals hochgeschätzt. Vgl. Abb. und den Beitrag hier:

http://worldofamphora.com/site/pages/11en.html

"There has not been found an amphora furnace in Samos yet. But the amphora seal on a Samos coin and the sign "Sa" on this amphora seals supports the idea of experts that these amphoras belong to Samos."

VG
Quinctilius
Dateianhänge
$(KGrHqEOKpgFGNB3BJ9eBRlOmvmmjQ~~60_35.JPG
$(KGrHqEOKpgFGNB3BJ9eBRlOmvmmjQ~~60_35.JPG (13.31 KiB) 1410 mal betrachtet
$(KGrHqFHJFIFEyJ)ZKmQBRlOmw0oeQ~~60_35.JPG
$(KGrHqFHJFIFEyJ)ZKmQBRlOmw0oeQ~~60_35.JPG (13.4 KiB) 1410 mal betrachtet
11_an3.jpg
Münzen sind Zeitzeugen, nicht nur Objekte.

Altamura2
Beiträge: 3219
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Altamura2 » So 26.05.13 22:26

Dieser Münztyp ist auch Teil des von Koray Konuk veröffentlichten "Phygela Hoard". Er hält die dort beschriebenen Kleinbronzen für die frühesten Bronzemünzen überhaupt:
http://www.academia.edu/332711/War_Toke ... s_of_Ionia

Interessant ist auch die von Dir verlinkte Amphorensammlung. Vor allem die sich im Laufe der Jahre verändernde Dame, die meist dekorativ neben den Amphoren lagert. So kann man ein eher trockenes Thema auch etwas auflockern :wink: .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
quinctilius
Beiträge: 1265
Registriert: Fr 11.02.05 13:14
Wohnort: Hamburg
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von quinctilius » Mo 27.05.13 07:18

Hallo Altamura,

herzlichen Dank für den Link. Die Interpretation der Münze als "war token" und die Verknüpfung des Hortes mit dem Spartanisch-Persischen Krieg
ist hochinteressant ! Im übrigen konnte ich noch eine weitere meiner Münzen aus Ephesos nun genauer bestimmen. (Anlage) Sie kommt ebenfalls
im Hort vor.
Das mit den Amphoren aus Samos ist wirklich interessant (nicht nur die Dame :-)) weil wir hier mal einen Fall haben, wo ein Amphorenstempel einer
Münze nachempfunden wurde und man so einen Hinweis auf den Herstellungsort der Amphoren hat. Ich habe auch irgendwo ein Foto von dem Stempel.
Bei Interesse kann ich es Dir per PN mal zuschicken.

VG
Quinctilius
Dateianhänge
RIMG0001.JPG
RIMG0001.JPG (56.51 KiB) 1382 mal betrachtet
RIMG0002.JPG
RIMG0002.JPG (54.08 KiB) 1382 mal betrachtet
Münzen sind Zeitzeugen, nicht nur Objekte.

Benutzeravatar
divus
Beiträge: 387
Registriert: Di 22.08.06 20:56
Wohnort: Vindobona

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von divus » Mo 27.05.13 11:48

Hallo Quinctilius!
quinctilius hat geschrieben:Die Interpretation der Münze als "war token" und die Verknüpfung des Hortes mit dem Spartanisch-Persischen Krieg
ist hochinteressant !
Darüber hatten wir in dem Milet-Thread auch schon ausführlicher diskutiert, ich kann Konuk da nicht ganz folgen, siehe unten, besonders ab Seite 5:

http://www.numismatikforum.de/viewtopic ... 8&start=60

Grüße!

Benutzeravatar
quinctilius
Beiträge: 1265
Registriert: Fr 11.02.05 13:14
Wohnort: Hamburg
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von quinctilius » Mo 27.05.13 12:18

divus hat geschrieben:Darüber hatten wir in dem Milet-Thread auch schon ausführlicher diskutiert, ich kann Konuk da nicht ganz folgen, siehe unten, besonders ab Seite 5:

Hallo Divus,

ach ja :-) hab grad mal geschaut.
Deine Argumentation bezieht sich auf den kümmerlichen Materialwert bei den Kleinbronzen. Wenn ich aber Konuk richtig verstanden habe, meint er ja wohl, dass gerade WEGEN des geringen Gewichtes hier eine Art Silbersubstitut geschaffen wurde, mit dem die Söldner bezahlt wurden, um irgendwann das Gewicht in Silber umtauschen zu können, eben ein "war token" Das Vorkommen zahlreicher Münzen in einem Hort, alle näherungsweise mit dem gleichen (niedrigen) Gewicht und aus mehreren Pägestätten, spricht s.E. für eine zentrale Maßnahme, die er mit dem Erscheinen der Spartaner um 400 in Kleinasien verbindet. So unmittelbar nach dem Peleponnesischen Krieg kann ja wirklich Mangel an Edelmetall geherrscht haben - ich finde die Argumentation hat was. Beweisen lässt sich natürlich wie immer leider nichts.

VG
Quinctilius
Münzen sind Zeitzeugen, nicht nur Objekte.

Benutzeravatar
divus
Beiträge: 387
Registriert: Di 22.08.06 20:56
Wohnort: Vindobona

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von divus » Mo 27.05.13 12:33

Servus Quincilius,

Argumente wurden viele besprochen in dieser schönen Diskussion damals :) und es ist freilich nicht alles leicht wiederzufinden, aber meine wie ich glaube gewichtigsten Gegenargumente bezogen sich auf die literarischen Quellen, die Konuk aufführt, die bei genauer Betrachtung seine These nicht nur nicht stützen, sondern vielmehr sogar dagegen sprechen. Siehe Seite 6 in der Mitte: http://www.numismatikforum.de/viewtopic ... 8&start=75

Grüße!

Benutzeravatar
divus
Beiträge: 387
Registriert: Di 22.08.06 20:56
Wohnort: Vindobona

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von divus » Mo 27.05.13 12:39

Ach ja, Seite 7 oben ist auch wichtig für die Gegenargumentation... ;)

Benutzeravatar
quinctilius
Beiträge: 1265
Registriert: Fr 11.02.05 13:14
Wohnort: Hamburg
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von quinctilius » Mo 27.05.13 12:42

...ok nehmen wir das zum Anlass, hier nur auf diesen thread hinzuweisen. Alle die näher interessiert sind können es ja dort nachlesen. :-)

VG
Quinctilius
Münzen sind Zeitzeugen, nicht nur Objekte.

Benutzeravatar
divus
Beiträge: 387
Registriert: Di 22.08.06 20:56
Wohnort: Vindobona

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von divus » Mo 27.05.13 13:03

Klar, mehr hatte ich nicht vor... ;)

Grüß Dich!

Benutzeravatar
quinctilius
Beiträge: 1265
Registriert: Fr 11.02.05 13:14
Wohnort: Hamburg
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von quinctilius » Sa 01.06.13 20:48

..eben bei Lanz auf Ebay.de für EUR 16,05 ersteigert:

MYSIA, PARION

5th century BC. AR Drachm (3,74 g. - 12-14 mm)
Vs: Gorgoneion facing with protruding tongue.
Rs: Incuse punch of rough cruciform design.
SNG France 1342; SNG Delepierre 2526.

Diese Parion (Hemi)Drachmen sind häufig und meist für wenig Geld zu haben, leider werden sie auch oft gefälscht.
Mehr dazu hier:

http://medusacoins.reidgold.com/parion.html

Die hier gezeigte Münze fand ich interessant, weil es ein sehr ähnliches Stück im Asyut Hort (Asyut 612) gibt. Der Hort datiert um 480 v. Chr.
Auch das relativ hohe Gewicht (3,74 g) spricht für ein frühes Stück.

Vgl:

http://www.acsearch.info/record.html?id=66987

VG
Quinctilius
Dateianhänge
$T2eC16ZHJGsFFMm92wKoBRlOklvt(Q~~60_12.JPG
$T2eC16N,!y0E9s2S5ucwBRlOkoI()!~~60_12.JPG
Münzen sind Zeitzeugen, nicht nur Objekte.

Benutzeravatar
quinctilius
Beiträge: 1265
Registriert: Fr 11.02.05 13:14
Wohnort: Hamburg
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von quinctilius » Sa 01.06.13 21:38

...und vergleicht mal dieses sehr ähnliche Stück bei CNG:

http://www.cngcoins.com/Coin.aspx?CoinID=158544

VG
Quinctilius
Dateianhänge
1.jpg
2.JPG
3.jpg
4.JPG
Münzen sind Zeitzeugen, nicht nur Objekte.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9868
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 01.06.13 22:17

So'n Gesicht mache ich immer, wenn ich zum Zahnarzt muß... :(

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
quinctilius
Beiträge: 1265
Registriert: Fr 11.02.05 13:14
Wohnort: Hamburg
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von quinctilius » Sa 01.06.13 22:23

Ha ha :-D ja Schönheiten sind das nicht aber echte archaische Stücke aus einer interessanten Epoche

VG
Quinctilius
Münzen sind Zeitzeugen, nicht nur Objekte.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Schaukasten: Brandenburg-Preußen
    von mimach » So 20.09.20 21:40 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    26 Antworten
    712 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mimach
    Mi 21.10.20 22:35
  • Schaukasten: Hessischer Raum
    von Erst Ludwig » Mi 14.10.20 18:51 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    4 Antworten
    204 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Erst Ludwig
    So 18.10.20 00:45
  • Schaukasten: Nürnberger Rechenpfennige
    von TorWil » So 22.12.19 09:45 » in Rechenpfennige und Jetons
    2 Antworten
    389 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    So 22.12.19 15:41
  • Fälschungen oder Schaukasten ? am verzweifeln mit dieser
    von _mo_ » So 10.05.20 15:29 » in Griechen
    3 Antworten
    350 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Amentia
    Mo 11.05.20 09:50
  • griechische Bleimünze ?
    von Walterchen » Mi 22.05.19 19:25 » in Griechen
    6 Antworten
    711 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Walterchen
    Fr 24.05.19 21:14

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste