Der griechische Schaukasten

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Altamura2
Beiträge: 3219
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Altamura2 » Sa 13.09.14 08:23

areich hat geschrieben:... es ist anzunehmen, daß es auch schon in der Antike Münzsammler gab. ...
Das ist ein interessanter Aspekt. Was ist denn dazu bekannt? Auf die Schnelle finde ich dazu nur das Sueton-Zitat, dass schon Kaiser Augustus Münzen gesammelt habe (z.B. auf Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Numismatik#Geschichte), das ist es dann aber auch schon :? . Kennt da jemand noch mehr?
... Heute werden auch Euros gesammelt, die weder schön noch besonders interessant sind. ...
Das sehen die Eurosammler aber vermutlich ganz anders :wink: .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3074
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 254 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von shanxi » Sa 13.09.14 09:05

areich hat geschrieben:... es ist anzunehmen, daß es auch schon in der Antike Münzsammler gab. ...
Ich finde jetzt keinen Link, aber da gab es doch diesen Tonkrug der bei Ausgrabungen eines Wohnhauses gefunden wurde.

300 Münzen, zum Teil für die Region sehr unübliche Typen, und !!! alle unterschiedlich.

Altamura2
Beiträge: 3219
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Altamura2 » So 14.09.14 10:30

shanxi hat geschrieben:... da gab es doch diesen Tonkrug der bei Ausgrabungen eines Wohnhauses gefunden wurde. ...
Interessant, aber doch ein klein wenig unspezifisch :wink: .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von ga77 » Sa 18.10.14 21:20

Schade, dass hier so wenig gepostet wird :(

Dann mach ich halt weiter :D Bei mir gabs einen neuen Winzling:

Ionia, Uncertain mint
EL Myshemihekte, Uncertain mint, 650 – 600 BC
Av: Plain field
Rev: Quadripartite incuse square
0,45 gr, 6 mm
SNG Kayhan 678
Ex Pecunem, Auction 22, lot 91

Ich finde diese frühen Elektronprägungen ziemlich lustig :)

Valete
Gabriel
Dateianhänge
BC_650_Ionia_Uncertain_Myshemihekte_SNG_Kayhan_678_1.jpg
BC_650_Ionia_Uncertain_Myshemihekte_SNG_Kayhan_678_1.jpg (47.2 KiB) 1517 mal betrachtet

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3074
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 254 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von shanxi » Sa 18.10.14 21:31

Myshemihekte = 1/4 Hekte = 1/24 Stater

Aber was heißt denn eigentlich Mys ?

P.S.: nettes Stück

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von ga77 » Sa 18.10.14 21:45

Danke! :)

Leider war ich in der Schule nur mässig gut in Altgriechisch - ich bin überfragt!

Vale
Gabriel

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3074
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 254 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von shanxi » Sa 18.10.14 21:47

Ist ja auch ein seltene Größe. Hier im Forum die erste Myshemihekte überhaupt.

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von ga77 » Sa 18.10.14 21:53

Kein Wunder, so klein wie die sind: wer findet die schon? ;)

Vale
Gabriel

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 3740
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von ischbierra » Sa 18.10.14 22:07

Myshemihekte - lt. K.Klütz, Münznamen "1/2 von der halben Hekte", also die Hälfte vom 1/12 Stater = 1/24 Stater
Gruß ischbierra

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3074
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 254 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von shanxi » Sa 18.10.14 22:23

Demnach zwei verschiedene Ausdrücke für eine "halbe". Das klingt irgendwie seltsam.

Aber im heutigen griechisch gibt es immer noch misó (μισό) für "halbe". Das klingt so ähnlich.

Also wird es so sein.

Danke

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von ga77 » Mi 22.10.14 22:51

Dann macht die Myshemihekte doch Sinn :)

Diesem wunderschönen Stater konnte ich nicht widerstehen... Der Stempelrost hinten stört in der Hand viel weniger als auf dem Foto, und die tatsache, dass die feine Tönung nicht "weggeputzt" wurde, lässt ihn noch mehr in den Hintergrund treten. Dafür habe ich mir Überstunden auszahlen lassen :D Da macht die Arbeit gleich noch mehr Spass!

Corinthia, Corinth
AR Stater, Corinth, 345 – 307 BC
Av: Helmeted head of Athena left; alpha below chin, lambda and trophy behind
Rev: Pegasos flying left, qoppa below
8,62 gr, 21 mm
Ravel 1050; Calciati 411; SNG Copenhagen 65

Valete
Gabriel
Dateianhänge
BC_345_Corinth_Stater_Ravel_1050_1.jpg

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 3740
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von ischbierra » Mi 22.10.14 23:11

Hallo gabriel,
ein sehr hübsches Stück, aber glaubst Du im Ernst, es verwandelt sich noch in eine römische Mittelbronze?
Gruß ischbierra

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von ga77 » Mi 22.10.14 23:19

Danke :D Nein, aber das muss es gar nicht. Ich habe ein Sparschwein eingerichtet, in welches ich Münzgeld und sonstige plötzliche Einnahmen neben meinem normalem Lohn (eben zum Beispiel Auszahlungen von Überstunden) reinstecke :D und von diesem Geld gibts Griechen :) Das hat den netten Nebeneffekt, dass ich meine Überstunden, von welchen ich sowieso immer zu viel habe, abbauen kann :P

Vale
Gabriel

PS: und die Mittelbronzen bleiben nach wie vor mein Spezialgebiet und haben weiterhin Vorrang.

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 3740
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von ischbierra » Mi 22.10.14 23:36

Kluges System

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von ga77 » Do 23.10.14 00:03

Genau - so kann ich mir selber einreden, dass ich nicht mehr Geld ausgebe :p

Vale
Gabriel

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Schaukasten: Brandenburg-Preußen
    von mimach » So 20.09.20 21:40 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    26 Antworten
    709 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mimach
    Mi 21.10.20 22:35
  • Schaukasten: Hessischer Raum
    von Erst Ludwig » Mi 14.10.20 18:51 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    4 Antworten
    204 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Erst Ludwig
    So 18.10.20 00:45
  • Schaukasten: Nürnberger Rechenpfennige
    von TorWil » So 22.12.19 09:45 » in Rechenpfennige und Jetons
    2 Antworten
    389 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    So 22.12.19 15:41
  • Fälschungen oder Schaukasten ? am verzweifeln mit dieser
    von _mo_ » So 10.05.20 15:29 » in Griechen
    3 Antworten
    350 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Amentia
    Mo 11.05.20 09:50
  • griechische Bleimünze ?
    von Walterchen » Mi 22.05.19 19:25 » in Griechen
    6 Antworten
    711 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Walterchen
    Fr 24.05.19 21:14

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste