Der griechische Schaukasten

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von areich » Mi 30.09.15 22:27

Bei Dir ist Hopfen und Malz verloren! Gabriel ist noch jung, der kann noch die Kurve kriegen.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9868
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Homer J. Simpson » Mi 30.09.15 22:40

areich hat geschrieben:Bei Dir ist Hopfen und Malz verloren! Gabriel ist noch jung, der kann noch die Kurve kriegen.
Du bist so gut zu mir! :mrgreen:
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von ga77 » Mi 30.09.15 23:24

Ich sage es mal so: desto weniger neue Mittelbronzen ich finde, desto mehr Geld für Griechen ist da :D (Und das mit den Mittelbronzen wird tatsächlich schwieriger!)

Valete
Gabriel

Benutzeravatar
Stater
Beiträge: 734
Registriert: Mo 20.04.09 18:44
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Stater » Do 01.10.15 07:09

ga77 hat geschrieben:Ich sage es mal so: desto weniger neue Mittelbronzen ich finde, desto mehr Geld für Griechen ist da :D (Und das mit den Mittelbronzen wird tatsächlich schwieriger!)

Valete
Gabriel
Also, nach Verlegenheitskauf oder zweite Wahl sieht die Tetradrachme aber nicht aus. Glückwunsch.

Gruß

Stater

Altamura2
Beiträge: 3219
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Altamura2 » Do 01.10.15 21:53

Sehr schönes Teil :D .
ga77 hat geschrieben:... Thompson - (cp. 151); Müller -; Armenak -; Meydancikkale - ...
Das ist ja ein bisschen mager, da hat sich Roma aber keine Mühe gegeben :wink: .

Aber siehe da, die BnP hat ein Exemplar mit gleichem Beizeichen und gleichen Monogrammen:
http://gallica.bnf.fr/ark:/12148/btv1b8 ... e%20Troade

Und wenn man dann bei den üblichen Verdächtigen sucht, dann kommt man auf Mionnet I, 2, Seite 441 Nummer 48: http://gallica.bnf.fr/ark:/12148/bpt6k3 ... 4.image.r= ("tête de bélier" ist ein Widderkopf).
Das genannte Monogramm 196 sieht man hier: http://gallica.bnf.fr/ark:/12148/bpt6k3 ... 9.image.r=

Man könnte auch noch "Müller 128" zitieren, aber der ist schon etwas veraltet.

(Dann gibt es auch im BM ein passendes Exemplar, da hab' ich aber keine zugehörige Veröffentlichung gefunden :| : http://www.britishmuseum.org/research/c ... 360&page=2 )

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9868
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Homer J. Simpson » Do 01.10.15 23:09

Boah ey - hier sieht man, wer auch die dicken Bretter bohrt! :)
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von ga77 » Mi 18.11.15 16:11

Endlich habe ich Zeit, meine vier neuen Griechen vorzustellen, die ich an der Münzbörse in Zürich erstanden hatte:

1)
Alexander III (336 – 323 BC)
AR Drachm, Miletos, 325 – 323 BC
Av: Head of Herakles right
Rev: ΑΛΕΞΑΝΔΡΟΥ, Zeus seated left
4,27 gr, 17 mm
Price 2090

2)
Boeotia, Thebes
AR Hemidrachm, Thebes, 425 – 375 BC
Av: Boeotian shield
Rev: ΘΕ-ΒΗ, kantharos with club above
2,68 gr, 13 mm
BCD Boeotia 412

3)
Bruttium, Rhegion
AR Obol, Rhegion, ca. 400 BC
Av: Facing lion
Rev: RH, within olive twig
0,75 gr, 10 mm
Herzfelder H; BMC 30, SNG ANS 670

4)
Ionia, Phokaia
EL Myshemihekte, Phokaia, 625 – 550 BC
Av: Head of seal left
Rev: Quadripartite incuse square
0,52 gr, 6 mm
Bodenstedt 112; Pozzi 2495
Dateianhänge
BC_336_Alexander_III_Drachm_Price_2090_1.jpg
BC_425_Thebes_Boeotia_Hemidrachm_BCD_Boeotia_412_1.jpg
BC_400_Bruttium_Rhegion_Obol_SNG_ANS_670_1.jpg
BC_625_Ionia_Phokaia_Myshemihekte_Bodenstedt_112_1.jpg

Benutzeravatar
Stater
Beiträge: 734
Registriert: Mo 20.04.09 18:44
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Stater » Do 03.12.15 09:13

Alles sehr schöne Münzen mit tolle Erhaltung. Der Löwe wäre mein Favorit.

Gruß

Stater

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Pscipio » Fr 04.12.15 12:57

Ich möchte euch hier eine Münze zeigen, die ich nur aufgrund des (beidseitigen) Gegenstempels gekauft habe. Vom tief eingeprägten frontalen Löwenkopf war aufgrund von Verkrustungen nichts zu erkennen, doch kannte ich den Typ. Das Glück war mir insofern hold, als dass es sich - nach der Reinigung - um einen besonders gut ausgeprägten Gegenstempel erwies.

Lysimacheia, Thrakische Chersonesos. AE24 (10.60 g), c. 3. Jh. v. Chr. (sicher nach 309).
Av. Kopf des Herakles mit Löwenfell rechts; Gegenstempel: frontaler Löwenkopf.
Rev. ΛYΣIMAXEΩN, Artemis im kurzen Chiton nach rechts stehend, mit beiden Händen eine lange, brennende Fackel haltend; Gegenstempel: Löwenkopf nach rechts.
SNG Cop. 903.

Lysimacheia wurde 309 v. Chr. von Lysimachos als Hauptstadt seines Diadochenreiches neu gegründet und mit Einwohnern des eroberten und zerstörten nahen Kardias besiedelt.

Lars
Dateianhänge
04753x00b.jpg
04753x00c.jpg
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9868
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Homer J. Simpson » Fr 04.12.15 13:53

Ja, SO hat man Gegenstempel gerne! Glückwunsch von

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Altamura2
Beiträge: 3219
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Altamura2 » Fr 04.12.15 19:17

Der ist sehr schön :D .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Pscipio » Fr 04.12.15 20:56

Danke euch beiden! Als Kontrast zu der "zerschlagenen" Bronze hier noch etwas ganz anderes (ich hab gerade einige Münzen aus der Sammlung endlich mal abgelichtet):

Zankle (später Messana), Sizilien. AR Drachme (23 mm, 5.85 g), vor 493 v. Chr. (um 510 ?).
Av. Delfin schwimmt im sichelförmigen Hafen nach links, darunter DANKlE.
Rev. Kammuschel im Mittelfeld eines neunfeldigen Incusums.
Gielow 41 (Avers stempelgleich) und 44 (Revers).

Aus Münzen & Medaillen AG Basel Auktion 32 (20. Oktober 1966), 44.

Dankle = Zankle ist griechisch für Sichel, womit auf die sichelförmige Form des Hafens der Stadt Bezug genommen wird. Diese sehr charakteristische Form der Hafenbucht ist übrigens auch im modernen Messina immer noch gut zu erkennen, was mir auf meiner Sizilienreise im April dieses Jahr auch besonders auffiel (Screenshot von Google-maps).

Lars
Dateianhänge
04766x00a.jpg
messina.jpg
Zuletzt geändert von Pscipio am Fr 04.12.15 21:11, insgesamt 1-mal geändert.
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12281
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Peter43 » Fr 04.12.15 21:04

Tolle Münze!

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Stater
Beiträge: 734
Registriert: Mo 20.04.09 18:44
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Stater » Sa 05.12.15 08:36

Eine ganz tolle Münze und nicht nur wegen der Erhaltung. In angesagten Auktionen sieht man diese Münzen nur selten. Glückwunsch.

Ich habe gerade bei Wikipedia geschaut und folgende Zeile gelesen: „Im frühen 5. Jahrhundert v. Chr. benannte Anaxilas, der Tyrann von Rhegion, die Stadt in Messene (griechisch Μεσσήνη) um, zu Ehren seiner Heimatstadt Messene auf der Peloponnes.“
Auf meiner Tetradrachme, die um 470 v. Chr. geprägt wurde, heißt die Stadt schon Messene.

Gruß

Stater
Dateianhänge
messana1y5kt4.jpg

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Pscipio » So 06.12.15 13:06

Hübsch, vor allem die Vorderseite! Anaxilas von Rhegion trug 493 v. Chr. samischen Exilanten, die nach dem für die Griechen katastrophalen Ende des Ionischen Aufstandes 494 v. Chr. in den Westen geflohen waren, die Eroberung Zankles auf - daher auch der teminus ante quem meiner Drachme. In den wenigen Jahren der samischen Herrschaft prägte die Stadt Münzen mit dem samischen frotalen Löwenkopf auf der Vorderseite (der im übrigen auch dem Löwen von Rhegion ähnelt), bevor Anaxilas die Exilanten um 488 v. Chr. wieder vertrieb und die Stadt als Messana neu gründete. Der Name wurde zu Ehren seiner Stammheimat Messenien gewählt, ausserdem siedelte der Tyrann in der Stadt auch messenische Exilanten an, die nach dem gescheiterten Aufstand des Aristomenes gegen Sparta in den Westen flohen - übrigens dem Aufstand, dessen Bekämpfung angeblich für die Verspätung des spartanischen Kontigentes bei der Schlacht von Marathon verantwortlich war.

Das neue Wappentier der Stadt wurde der Hase, den man auf deiner Tetradrachme sieht.

Lars

PS: leider beides nicht meine Münzen sondern ex NAC und ex CNG
Dateianhänge
zankle-samos.jpg
samos.jpg
Nata vimpi curmi da.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Schaukasten: Brandenburg-Preußen
    von mimach » So 20.09.20 21:40 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    26 Antworten
    711 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mimach
    Mi 21.10.20 22:35
  • Schaukasten: Hessischer Raum
    von Erst Ludwig » Mi 14.10.20 18:51 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    4 Antworten
    204 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Erst Ludwig
    So 18.10.20 00:45
  • Schaukasten: Nürnberger Rechenpfennige
    von TorWil » So 22.12.19 09:45 » in Rechenpfennige und Jetons
    2 Antworten
    389 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    So 22.12.19 15:41
  • Fälschungen oder Schaukasten ? am verzweifeln mit dieser
    von _mo_ » So 10.05.20 15:29 » in Griechen
    3 Antworten
    350 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Amentia
    Mo 11.05.20 09:50
  • griechische Bleimünze ?
    von Walterchen » Mi 22.05.19 19:25 » in Griechen
    6 Antworten
    711 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Walterchen
    Fr 24.05.19 21:14

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yandex [Bot] und 0 Gäste