Der griechische Schaukasten

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12745
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 629 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Numis-Student » Mo 12.12.16 11:30

Nach diesen ganzen Prachtstücken wage ich mich mit einem unscheinbaren, kleinen Kupferling in unseren Schaukasten.

Weder selten noch teuer oder spektakulär, aber mir hat das Löwenköpfchen gefallen.

Hier noch ein etwas schöneres Vergleichsexemplar: https://www.acsearch.info/search.html?id=904822
Dateianhänge
Thrakien_Chersones.jpg

Benutzeravatar
minimee
Beiträge: 188
Registriert: Di 14.10.03 21:12
Wohnort: Neuhausen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von minimee » Fr 30.12.16 15:22

da wir gerade bei "Kleinigkeiten" sind.
Das lag am Letoon rum.
AE 10, 1,02 g, 100-30 BC
Apollokopf n.r.
Bogen und Köcher

Slg Tübingen 4263

Vlt. kann sogar jemand was genaues dazu sagen :?:
Dateianhänge
DSC03776.JPG
DSC03776.JPG (60.66 KiB) 1134 mal betrachtet
DSC03775.JPG

Altamura2
Beiträge: 3223
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 114 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Altamura2 » Fr 30.12.16 16:56

minimee hat geschrieben:... Das lag am Letoon rum. ...
Wie dürfen wir das denn verstehen 8O ?
... Vlt. kann sogar jemand was genaues dazu sagen :?: ...
Du hast doch schon eine Referenz angegeben, was soll man da noch sagen :roll: ? Außer vielleicht, wo die Münze geprägt wurde :wink: : in Patara.
Es ist eine Prägung des Lykischen Bundes, siehe auch Troxell 70.
Hier noch das Exemplar aus Paris (= Waddington 3137): http://gallica.bnf.fr/ark:/12148/btv1b8 ... k=257512;0

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
minimee
Beiträge: 188
Registriert: Di 14.10.03 21:12
Wohnort: Neuhausen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von minimee » Fr 30.12.16 23:33

Hallo Altamura,
zunächst herzlichen Dank für die erweiterte Ansprache.
Altamura2 hat geschrieben:Wie dürfen wir das denn verstehen 8O ?
Du willst das genau wissen? Nun denn, es sei.
Es geschah an einem sonnigen Nachmittag (Die Angabe Nachmittag ist wichtig, wegen dem einfallenden Schräglicht) in den Pfingsferien im Jahre des Herrn 2001.
Ich ging wegen dem vom Winterregen zerfurchten Gelände mit auf den Boden gerichtetem Blick einen leichten Hang hinauf.
Da lag dann in einer der Rinnen diese kleine Kostbarkeit.
Nun galt es mehrere Scenarien mit ihren Unterfällen durchzuspielen.
Scenarium 1: Liegen lassen und einfach weitergehen
-Fall a: die Münze bleibt liegen und verschwindet irgenwann wieder in der Erde
-Fall b: die Besucher treten drauf und verstümmeln sie bis zur Unkenntlichkeit
-Fall c: jemand findet sie, nimmt sie mit und irgendwann landet sie zuhause im Mülleimer
-Fall d: ein Münzsammler findet sie und nimmt sie mit

Scenarium 2:
-Fall a: ich nehme sie mit und lege sie nach einer angemessenen Zeit der Ruhe und Besinnung der erlauchten Gemeinde hier zum Bestaunen vor
-Fall b: ich nehme sie mit und werde am Flughafen damit erwischt und lande wegen Plünderung des historischen Erbes zeitlebends hinter türkischen Gardinen

Nach reichflicher Überlegung und Abwägen aller Argumente habe ich mich schliesslich für Scenarium 2, Fall a entschienen

Altamura2
Beiträge: 3223
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 114 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Altamura2 » Sa 31.12.16 09:07

Ah, so war das :D .
Bei meinen Reisen in der Türkei hab' ich ja immer stur vermieden, allzu genau auf den Boden zu schauen, um da im Fall der Glücksfälle nicht doch in Versuchung zu geraten :D .
Nach Westlykien sind wir aber leider nie gekommen, und derzeit scheint das vielleicht auch kein angeratenes Ziel zu sein :| .
minimee hat geschrieben:... Nach reichflicher Überlegung und Abwägen aller Argumente habe ich mich schliesslich für Scenarium 2, Fall a entschienen ...
Hat man denn da die freie Wahl zwischen 2a und 2b :wink: ?

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
minimee
Beiträge: 188
Registriert: Di 14.10.03 21:12
Wohnort: Neuhausen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von minimee » Sa 31.12.16 12:13

Gott sei Dank stellt sich bei mir diese Frage auf nicht absehbare Zeit nicht mehr.
Als auch politisch denkender Mensch werde ich nicht mehr in die Türkei gehen und diesen Verbrechern in der derzeitigen Regierung mein Geld hintragen. Es tut mir nur um die Menschen leid. Bei meinen beinahe unzähligen Reisen in die Türkei habe ich so viel Freundlichkeit erlebt, dass ich mich hier in Deutschland fast geschämt habe wie die Masse der Deutschen mit Fremden umgeht. Aber auf der anderen Seite - jemand muss diesen Lumpen Erd..... ja gewählt haben und eine Diktatur Allahs wollen. Mit allem was dazu gehört.
In der Tat ist es so, wer auf den Boden schaut, natürlich um nicht zu stolpern :lol: , kommt gar nicht drumrum etwas zu sehen und dann gemäss den genannten Scenarien :?: :idea: :mrgreen: zu entscheiden. Es gibt Stätten wo man schon grosse Taschen brauchen könnte. Ich sehe mich da auch nicht als Antikenräuber an, da diese Dinge in der Regel keinen archäologisch-wissenschaftlichen Wert haben, da aus keinem gesicherten Kontext stammend. Allerhöchstens gelegentlich einen kursorischen Wert, dass z.B. eine dort fremde Münze auftaucht, oder für eine kleine schon bekannte Menge noch eine dazu kommt und den Fundbestand damit stabilisiert.

Benutzeravatar
Numis-Sven
Beiträge: 391
Registriert: Fr 05.07.13 14:47
Wohnort: NRW
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Numis-Sven » So 22.01.17 12:50

Ich glaube hier bin ich richtig:
Eion.JPG
Ich liebe diese feine Darstellung auf der nur 11mm großen Münze!
Makedonien, Eion
500-437 v.Chr.
Trihemiobol, ss
0,95g, 11mm
Av: Gans r. mit umgewendetem Kopf, darüber Salamander, darunter A
Rv: Viergeteiltes Quadratum incusum

SNG ANS 285

lg
Sven
Zuletzt geändert von Numis-Sven am So 22.01.17 13:33, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12745
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 629 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Numis-Student » So 22.01.17 13:14

Und nach der schönen kleinen Gans noch gleich das nächste Kleinkunstwerk hinterher... ;-)

Ich finde besonders den Löwenskalp sehr gelungen !

Karien
Satrap Hekatomnos (395-377 v. Chr.)
AR-Hemiobol (0,46 g)

Löwenkopf links / Löwenskalp frontal

SNG Keckman 837 ff

Schöne Grüße,
MR
Dateianhänge
Hekatomnos_gut.jpg

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4879
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von mike h » So 22.01.17 14:07

Hallo Malte,

als ich Dein Stück sah, dachte ich mir, ich müsste auch hier bei den Griechen mal was einstellen.
Daher hab ich mir erlaubt, deine Art der Präsentation zu kopieren... :wink:
SNG387AR01.jpg
Ich hoffe, er gefällt Euch

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Altamura2
Beiträge: 3223
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 114 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Altamura2 » So 22.01.17 14:11

Numis-Student hat geschrieben:... Ich finde besonders den Löwenskalp sehr gelungen ! ...
In der Tat :D .

Koray Konuk schreibt diese Münzen übrigens Hyssaldomos zu, dem Vater von Hekatomnos: https://www.academia.edu/332816/The_Coi ... _of_Mylasa
Auch hier ist dieser Münztyp unter der Nummer M5 bis M8 erwähnt: https://www.academia.edu/453505/Coin_Legends_in_Carian

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12745
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 629 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Numis-Student » So 22.01.17 14:33

Hallo Altamura,

danke für deinen Hinweis. Auf dem Unterlegzettel hatte ich Hekatomnos schon mit Fragezeichen versehen... Jetzt habe ich die andere Möglichkeit noch ergänzt.

Martin,
die Präsentation habe ich selbst von irgendwo übernommen, beanspruche also keinerlei Urheberrechte ;-) Dein Kyzikener ist auch fein, wusste gar nicht, dass du auch Griechen sammelst ,-)

Schöne Grüße,
MR

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4879
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von mike h » So 22.01.17 15:00

Hallo Malte,

sammeln im eigentlichen Sinne kann man das auch nicht nennen.

Ich wollte nur so nah wie möglich an die erste echte Münzprägung ran. Und dann hab ich gemerkt, das das ganz schön teuer werden kann. :cry:

Ich vermute, dieses Stück hab ich deutlich überbezahlt.

Ich hab nur ein Dutzend...

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9874
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Homer J. Simpson » So 22.01.17 16:37

Sehr interessant; so eine Münze war z.B. 1976 meine vierte antike Münze überhaupt. Auch hier war's das Alter, das es mir angetan hatte. Diese Münzen aus Kyzikos und die Diobole (Löwenprotome / florales Muster) aus Milet sind ja die ältesten häufigen Münzen.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12745
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 629 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Numis-Student » So 22.01.17 16:50

Hier nochmal mein schöner Löwe aus Milet...
Dateianhänge
Löwe.jpg

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12745
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 629 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal

Re: Der griechische Schaukasten

Beitrag von Numis-Student » So 22.01.17 17:08

und hier noch mein Kyzikos-Krümel, leider mit Kunstlicht nicht gut fotografiert...
Dateianhänge
Kyzikos.jpg

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Schaukasten: Brandenburg-Preußen
    von mimach » So 20.09.20 21:40 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    27 Antworten
    795 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    Do 22.10.20 09:46
  • Schaukasten: Hessischer Raum
    von Erst Ludwig » Mi 14.10.20 18:51 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    4 Antworten
    222 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Erst Ludwig
    So 18.10.20 00:45
  • Schaukasten: Nürnberger Rechenpfennige
    von TorWil » So 22.12.19 09:45 » in Rechenpfennige und Jetons
    2 Antworten
    393 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    So 22.12.19 15:41
  • Fälschungen oder Schaukasten ? am verzweifeln mit dieser
    von _mo_ » So 10.05.20 15:29 » in Griechen
    3 Antworten
    353 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Amentia
    Mo 11.05.20 09:50
  • griechische Bleimünze ?
    von Walterchen » Mi 22.05.19 19:25 » in Griechen
    6 Antworten
    712 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Walterchen
    Fr 24.05.19 21:14

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste