Die Tetrarchie auf Münzen

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Theo
Beiträge: 638
Registriert: Mi 23.09.09 22:35
Wohnort: Raetia, Castra Regina

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitrag von Theo » Di 08.08.17 21:44

Oh. Super! Danke Dir!

Es heißt, ich darf noch ein Paar Münzen von ihm zeigen?

Grüße

Theo

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1801
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Di 08.08.17 22:04

Aber klar doch immer her damit.

Ich lege dann mal mit einer Sonderbüste Lyon vor.
Das Blitzbündel im Abschnitt finde ich spannend.
MaxiPax.jpg
"VICTORIOSO SEMPER"

Benutzeravatar
Redditor Lucis
Beiträge: 433
Registriert: Fr 14.02.14 21:00
Wohnort: nahe Colonia Ulpia Traiana
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitrag von Redditor Lucis » Mi 09.08.17 13:11

Theo hat geschrieben:Ich verstehe, dass fast keiner sich für Tetrachen interessiert, aber ich frage ganz Vorsicht erneut, ob jemand eine Idee zu SXXIT hat?

Grüße


Theo
Ich würde das so auflösen:
S = Secunda (= 2. Offizin, also Münzwerkstatt)
XXI = 20:1, also die Legierung der Münze. 20 Stück Bronze zu 1 Stück Silber, also 5% Silbergehalt.
T = Ticinum, die Prägestadt.
PXXIT wäre demnach die 1. Offizin von Ticinum.

PS: Die Zeit der Tetrarchie ist ein häufig vernachlässigtes, aber dennoch hochinteressantes Gebiet!


Viele Grüße

Stefan

Theo
Beiträge: 638
Registriert: Mi 23.09.09 22:35
Wohnort: Raetia, Castra Regina

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitrag von Theo » Di 15.08.17 01:30

Julianus v. Pannonien hat geschrieben:Aber klar doch immer her damit.

Ich lege dann mal mit einer Sonderbüste Lyon vor.
Das Blitzbündel im Abschnitt finde ich spannend.
MaxiPax.jpg

Wow, so eine habe ich noch nicht gesehen. Gibt es eine Erklärung für Plazierung des Blizbündels? Sehr interessant!

Grüße
Theo

Theo
Beiträge: 638
Registriert: Mi 23.09.09 22:35
Wohnort: Raetia, Castra Regina

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitrag von Theo » Di 15.08.17 01:44

Redditor Lucis hat geschrieben:
Theo hat geschrieben:Ich verstehe, dass fast keiner sich für Tetrachen interessiert, aber ich frage ganz Vorsicht erneut, ob jemand eine Idee zu SXXIT hat?

Grüße


Theo
Ich würde das so auflösen:
S = Secunda (= 2. Offizin, also Münzwerkstatt)
XXI = 20:1, also die Legierung der Münze. 20 Stück Bronze zu 1 Stück Silber, also 5% Silbergehalt.
T = Ticinum, die Prägestadt.
PXXIT wäre demnach die 1. Offizin von Ticinum.

PS: Die Zeit der Tetrarchie ist ein häufig vernachlässigtes, aber dennoch hochinteressantes Gebiet!


Viele Grüße

Stefan
Oh, Danke!

ja, dieß Zeit ist wahnsinnig interessant, insbesondere genau darum, weil diese anschließend auch die Regierung von Contantin ermöglichte. Die handwerkliche Qualität der Münzen sind oft aber überwiegend als traurige Überreste der bisherigen Kunst zu bezeichnen. Aber damit kann man leben, oder? Vielleicht auch darum sind die Münzen und ihre Geschichte nicht so gefragt.

Theo
Beiträge: 638
Registriert: Mi 23.09.09 22:35
Wohnort: Raetia, Castra Regina

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitrag von Theo » Di 15.08.17 01:55

Übrigens.

Hier ist ein Paar Anmerkungen zur Darstellung der Tetrarchen.. Das Thema finde ich spannend und disskusionangerend.

http://viamus.uni-goettingen.de/fr/e/uni/e/09

Theo
Beiträge: 638
Registriert: Mi 23.09.09 22:35
Wohnort: Raetia, Castra Regina

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitrag von Theo » Fr 18.08.17 21:15

Und noch ein Dio. Heute mit Victoria! :lol:

Antonian, Rom ca. 286-88
Av: IMP DIOCLETIANVS AVG
Rv: VICTORIA AVG,XXIA
21 mm, 3,16 Gr.
RIC:183 Ka:119.60
dioa vict.jpg
diob vict.jpg
Grüße

Theo

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1801
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Fr 18.08.17 22:21

Coole Münze Theo!

Vor allem interessant, da in der relativ kurzen Alleinherrschaft von Diocletian geprägt.

Grüsse
Simon
"VICTORIOSO SEMPER"

Theo
Beiträge: 638
Registriert: Mi 23.09.09 22:35
Wohnort: Raetia, Castra Regina

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitrag von Theo » Fr 18.08.17 23:17

Danke Simon! Wurde sie nicht bis ca. 288 geprägt?

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10262
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 255 Mal

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitrag von Homer J. Simpson » Fr 18.08.17 23:25

Das AUG (nicht AUGG) am Ende der Rückseitenlegende legt nahe, daß sie zu der Zeit geprägt wurde, als es erst einen Augustus gab, d.h. vor der Ernennung des Maximianus Herculius. Natürlich ist auch nicht auszuschließen, daß ein Sieg gefeiert wurde, den speziell Diocletian errungen hatte.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Theo
Beiträge: 638
Registriert: Mi 23.09.09 22:35
Wohnort: Raetia, Castra Regina

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitrag von Theo » Fr 18.08.17 23:42

Hallo Homer.. Über AVG-G habe ich auch gelesen. Aber warum wird die Prägezeit bis 288 bestimmt? Das bleibt mit aber ein Rätsel.

Theo
Beiträge: 638
Registriert: Mi 23.09.09 22:35
Wohnort: Raetia, Castra Regina

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitrag von Theo » Fr 18.08.17 23:52

Hier ist noch eine aus dieser Zeit.Leider sehr schlecht erhalten. Soweit ich weiss, wude diese nur unter Dio geprägt. Interessant ist bei Münzen von Maximanus aber, dass MARS VICTOR erst nach seiner zweiter Machtergreifung auftaucht.

Antonian, Ticinum ca. 285-86
Av: IMP CC VAL DIOCLETIANVS PF AVG
Rv: MARS VICTOR,VIXXIT

21 mm, 3,05 Gr.
RIC:239 Ka:119.45


dio mars a.jpg
dio mars b.jpg

Grüße

Theo

Theo
Beiträge: 638
Registriert: Mi 23.09.09 22:35
Wohnort: Raetia, Castra Regina

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitrag von Theo » So 03.09.17 19:45

Und noch ein DIO aus Lugdunum

Diokletian 284-305
Antonian, Lugdunum 291
Av: IMP DIOCLETIANVS AVG
Rv: SALVS AVGG,C

23 mm, 4,38 Gr.
RIC:29 Ka:119.56
dio salus a .jpg
dio salus .jpg

Theo
Beiträge: 638
Registriert: Mi 23.09.09 22:35
Wohnort: Raetia, Castra Regina

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitrag von Theo » Di 05.09.17 19:13

Theo hat geschrieben:
Julianus v. Pannonien hat geschrieben:Aber klar doch immer her damit.

Ich lege dann mal mit einer Sonderbüste Lyon vor.
Das Blitzbündel im Abschnitt finde ich spannend.
MaxiPax.jpg

Wow, so eine habe ich noch nicht gesehen. Gibt es eine Erklärung für Plazierung des Blizbündels? Sehr interessant!

Grüße
Theo
Ich habe noch eine Münze mit dem Blitzbündel. Leider nicht bei mir, sondern bei EBay. Sehr interessant aber zu teuer( finde ich)

http://www.ebay.de/itm/ROM-Diocletianus ... SwBOtY~19t

Theo

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5233
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 233 Mal
Danksagung erhalten: 352 Mal

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitrag von mike h » Fr 10.11.17 19:13

Ich hätte noch einen Severus II beizusteuern.
Die Vorderseite ist zwar etwas verschrammt, aber dafür ist er aus Karthago...
Kamp0127.010AR01.JPG
Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Münzbestimmung sehr alte Münzen, uralte Münzen
    von Rezi » Di 16.06.20 02:57 » in Sonstige Antike Münzen
    6 Antworten
    1316 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Mo 22.06.20 20:16
  • 2€ Münzen
    von Revoar » Mi 11.11.20 11:04 » in Euro-Münzen
    1 Antworten
    362 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Reteid
    Do 12.11.20 20:23
  • Bunte Münzen
    5 Antworten
    155 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Chippi
    Di 13.04.21 19:58
  • 2 unbestimmte Münzen
    von Toltec » Fr 23.08.19 12:22 » in Sonstige
    2 Antworten
    540 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Toltec
    Sa 24.08.19 08:34
  • Münzen aus Marsberg
    von mauerhuepper » Di 11.06.19 20:58 » in Altdeutschland
    1 Antworten
    406 Zugriffe
    Letzter Beitrag von didius
    Fr 26.07.19 09:37

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast