Schöne, seltene bzw. interessante Münzen des Gordianus III

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12633
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 552 Mal
Danksagung erhalten: 242 Mal

Beitrag von Numis-Student » Mo 21.04.08 15:07

Hallo antoninus,
das Ablenken nehme ich auf meine Kappe, schliesslich habe ich die ersten Nicht-Gordiane gebracht... Mir ging es nur um die Klarstellung. Aber ein Thread zu Limesfalsa und am besten auch einen zu Denar-Nachgüssen würde ich begrüßen, obwohl ich nur 4 Exemplare beisteuern könnte.
Schöne Grüße,
MR

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12633
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 552 Mal
Danksagung erhalten: 242 Mal

Beitrag von Numis-Student » Mo 21.04.08 15:50

Ich habe gerade die beiden neuen Beiträge begonnen.
Schöne Grüße,
MR

Benutzeravatar
donolli
Beiträge: 1484
Registriert: Mi 24.03.04 12:12
Wohnort: Raetia

Beitrag von donolli » Do 24.04.08 13:14

nach den gegossenen möchte ich euch heute diesen "gefütterten hybriden" vorstellen, den ich heute im briefkasten gefunden habe.

das rv ist ric 18, dazu passt aber nicht die IMP GORDIANVS PIVS FEL AVG legende des av, die erst ein jahr später in gebrauch war.


grüße

olli
Dateianhänge
gordi-hybr.-gef..jpg
Natura semina nobis scientiae dedit, scientiam non dedit. (Seneca)

Benutzeravatar
schnecki
Beiträge: 1012
Registriert: Di 25.07.06 18:37
Wohnort: Saxoniae / Bezirk AREGELIA

GORDIAN III

Beitrag von schnecki » Di 29.04.08 23:24

Hallo @ alle !!!

diese münze habe ich bei LANZ ersteigert , kann aber beim besten willen keine reverenz bei wildwins finden,,,,wer kann mir helfen !

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 0241723044


m.f.g alex
SI DEVS PRO NOBIS , QVIS CONTRA NOS ?

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12273
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Beitrag von Peter43 » Mi 30.04.08 01:53

Hallo Alex!

Hübsche Münze mit interessanter Legendenaufteilung auf der Rs.! Die Beschreibung von Lanz ist allerdings nicht korrekt! Eine Kombination von Ruder und Rad ist nicht möglich! Zudem ist es kein Cornucopiae sondern der Stab der Nemesis, denn um die handelt es sich. Sie hat als Attribute den Stab, die Waage und das Rad! Es ist AMNG I/1, 2074 (2 Ex. in Athen und Paris). Intgeressant ist die Legendenaufteilung, die es sonst nicht gibt: Deine Münze hat im re Feld CTRO und das N im Abschnitt! Interessant sind auch die verschiedenen Ligaturen auf der Rs.: OV und insbesondere von WNPR!
Geprägt unter dem Legat Sabinius Modestus wie alle Münzen von Gordian in Nikopolis.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
schnecki
Beiträge: 1012
Registriert: Di 25.07.06 18:37
Wohnort: Saxoniae / Bezirk AREGELIA

Beitrag von schnecki » Mi 30.04.08 08:47

danke peter

kann man die münze irgendwo veröffentlichen , wenn es eine seltene legendenprägung ist , zum beispiel im wildwins oder wo anders !
und hatte LANZ mit der richtigen beschreibung mehr gewinn erzielen können ???

m.f.g alex
SI DEVS PRO NOBIS , QVIS CONTRA NOS ?

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitrag von areich » Mi 30.04.08 08:55

Bei den Provinzlern gibt es so viele seltene Varianten, da interessiert sich doch kaum einer für. Außerdem liest doch sowieso fast niemand die Beschreibung.
Solche seltenere Legendenaufteilung hat bei Provinzlern so gut wie keinen Einfluß auf den Preis, dafür gibt's davon auch einfach zu viele. ;)

Das ist gut, wenn Du kaufst, nicht so gut wenn Du verkaufst.

Andreas

Benutzeravatar
helcaraxe
Beiträge: 3331
Registriert: So 16.07.06 10:33
Wohnort: Nürnberg und Heidelberg

Beitrag von helcaraxe » Mi 30.04.08 08:58

Nun, mit korrekter Beschreibung (und Hinweis auf die "Unpubliziertheit" im Sinne der Legendentrennung) hätte man die Münze mit etwas Geduld schon zu einem höheren Festpreis verkaufen können.

Aber als ebay-Auktion eignet sich das nicht, da gebe ich areich recht.
Viele Grüße
helcaraxe
________________

[i]Höflichkeit ist wie ein Luftkissen: Es mag zwar nichts drin sein, aber sie mildert die Stöße des Lebens.[/i] -- Arthur Schopenhauer

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12273
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Beitrag von Peter43 » Mi 30.04.08 12:38

Na ja, unpubliziert ist sie nicht. Sie ist doch mit dieser Legendenart in AMNG gelistet!

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
schnecki
Beiträge: 1012
Registriert: Di 25.07.06 18:37
Wohnort: Saxoniae / Bezirk AREGELIA

Beitrag von schnecki » Mi 30.04.08 12:58

Danke an alle !

also ich freue mich , dass ich diese münze gewonnen habe !

und es sind nur noch 2 stück von der münze bekannt , ausser meiner ???

:D :D :D
SI DEVS PRO NOBIS , QVIS CONTRA NOS ?

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitrag von areich » Mi 30.04.08 13:01

Vor ca. 100 Jahren waren in den Sammlungen, die für AMNG angeschaut wurden nur 2 Stück. Jetzt gibt es sicher 20-50, aber das ist natürlich nur geraten. Man könnte aber meinen, daß die RELATIVE Häufigkeit sich nicht so stark verändert wie die absolute es getan hat.

Benutzeravatar
helcaraxe
Beiträge: 3331
Registriert: So 16.07.06 10:33
Wohnort: Nürnberg und Heidelberg

Beitrag von helcaraxe » Mi 30.04.08 15:00

@peter43, Du hast natürlich recht! Wie unaufmerksam von mir!
Viele Grüße
helcaraxe
________________

[i]Höflichkeit ist wie ein Luftkissen: Es mag zwar nichts drin sein, aber sie mildert die Stöße des Lebens.[/i] -- Arthur Schopenhauer

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9844
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 13.05.08 23:03

Hallöchen,
jetzt habe ich mal eine Frage.
Ich habe teils immer noch Probleme bei der Münzstättenzuweisung. Bei dieser Münze habe ich eigentlich eine klare Meinung, wollte aber mal Eure Meinung zuerst hören. Rückseite kommt nach. Also: Rom oder Antiochia?

Danke im voraus,

Homer
Dateianhänge
gord-c.jpg
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Xanthos
Beiträge: 1173
Registriert: Do 12.02.04 21:30
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Xanthos » Mi 14.05.08 09:27

Ich bin bei der Unterscheidung Rom / Antiochia auch noch nicht ganz sattelfest. Dein Stück, Homer, würde ich Rom zuweisen. Der Porträtstil scheint mir doch ziemlich typisch für Rom.
Zuletzt geändert von Xanthos am Mi 14.05.08 10:01, insgesamt 1-mal geändert.

hjk
Beiträge: 1075
Registriert: Mi 06.08.03 19:21
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von hjk » Mi 14.05.08 09:50

Obwohl ich auch immer noch nicht sattelfest bin . . . würde ich die aber eindeutig nach Rom stecken. Und jetzt überrasche uns mit einer eindeutig Antiochia zuzuweisenden Rückseite!

:wink:

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Gordianus III.?
    von Nikino » Mo 24.12.18 10:43 » in Römer
    1 Antworten
    408 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Mo 24.12.18 11:22
  • Sesterz des Gordianus II Africanus
    von GiulioGermanico » Fr 25.01.19 19:24 » in Römer
    11 Antworten
    1624 Zugriffe
    Letzter Beitrag von GiulioGermanico
    Do 18.04.19 15:05
  • Der Gordianus II Africanus gefällt mir nicht...
    von Stefan_01 » So 14.10.18 19:24 » in Römer
    9 Antworten
    1013 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    Mo 15.10.18 20:03
  • Interessante Überprägung
    von Albert von Pietengau » Di 04.02.20 18:08 » in Byzanz
    1 Antworten
    617 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wurzel
    So 26.04.20 19:36
  • Interessante Fachliteratur
    von Basti aus Berlin » Di 11.08.20 01:43 » in Literatur
    4 Antworten
    167 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Do 13.08.20 22:35

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste