Schöne, seltene bzw. interessante Münzen des Gordianus III

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Laurentius
Beiträge: 655
Registriert: Sa 25.09.10 11:14
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Schöne, seltene bzw. interessante Münzen des Gordianus I

Beitrag von Laurentius » Sa 25.08.12 16:44

Passend zu Thema kann ich noch diesen Antoninian anfügen.

Gordianus III., Rom 241-243 n.Chr.
RIC 93

AV: IMP GORDIANVS PIVS FEL AVG
RV: P M TR P V - COS II P P

Bei dieser Ausgagbe hätte ich jetzt eher auf einen Apfel als auf einen
Globus getippt.
3.JPG
4.JPG
Bei einem Exemplar mit der RV: P M TR P IIII COS II P P könnte man
in der Tat wiederum auf einen Pinienzapfen schließen.

http://www.acsearch.info/record.html?id=428250

Grüße Laurentius

Benutzeravatar
Invictus
Beiträge: 1077
Registriert: Di 07.06.11 16:36
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Schöne, seltene bzw. interessante Münzen des Gordianus I

Beitrag von Invictus » So 26.08.12 11:24

Vielen Dank für den Link, Laurentius :D
Da diese zapfenförmige Form mehr als einmal anzutreffen ist scheint es nicht mehr abwegig zu sein, dass hier offenbar in voller Absicht der Globus mit einer Pinienfrucht ausgetauscht wurde, um einen direkten Bezug zwischen Ewigkeit und Kaiser Gordian darzustellen (man denke in diesem Zusammenhang nur an die Fülle der Aeternitas-Nominale).
www.RÖMISCHE MÜNZEN...

Weisheit beginnt mit der Entlarvung des Scheinwissens (Sokrates)

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Schöne, seltene bzw. interessante Münzen des Gordianus I

Beitrag von curtislclay » So 26.08.12 23:06

Wohl doch immer ein Globus, manchmal nur flüchtig und ungenau dargestellt.

Benutzeravatar
Invictus
Beiträge: 1077
Registriert: Di 07.06.11 16:36
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Schöne, seltene bzw. interessante Münzen des Gordianus I

Beitrag von Invictus » Di 28.08.12 08:28

Es erstaunt aber schon, dass reversseitig Schuhwerk, Kleidung oder Gesicht recht ordentlich und gewissenhaft geschnitten wurden
beim Globus hingegen ein Faupaux passierte (und das bei verschiedenen Stempelschneidern).
www.RÖMISCHE MÜNZEN...

Weisheit beginnt mit der Entlarvung des Scheinwissens (Sokrates)

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Schöne, seltene bzw. interessante Münzen des Gordianus I

Beitrag von chinamul » Di 28.08.12 12:08

Bei dieser Rückseite handelt es sich ohne Zweifel um einen feststehenden ikonographischen Topos, der auf zahllosen Münzen deutlich den Kaiser bzw. den princeps iuventutis mit Speer und Globus zeigt.
Ich stelle hier einmal alle Gordi-Münzen dieses Typs aus meiner Sammlung vor, und ich hoffe doch, daß Zweifler sich davon überzeugen lassen, daß in allen Fällen ein Globus gemeint ist.
gordian speer und globus.jpg
Natürlich kann man mit ganz viel Phantasie bei der einen oder anderen Münze auch schon mal ein Schwanenei oder einen kleinen Kohlkopf sehen. Ein Apfel scheidet natürlich von vornherein aus, denn der ist immer Frauensache (s. Eva, Eris, Venus). :D

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12273
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Schöne, seltene bzw. interessante Münzen des Gordianus I

Beitrag von Peter43 » Di 28.08.12 14:41

Ich glaube, in diesem Thread habe ich die folgende Münze noch nicht eingestellt. Es ist eine meiner Lieblingsmünzen.

Kilikien, Seleukeia ad Calycadnum, Gordian III., 238-244 n.Chr.
AE 35, 21.23g, 180°
geprägt nach 241 n.Chr.
Av.: MAR ANTWNIOC GORDIANOC / CEB
Büste, drapiert und cürassiert, belorbeert, n.r.
c/m: Delta mit zentralem Punkt in dreieckigem Incus
Rv.: CELEVKEWN TWN PROC
im li. und re. Feld in 3 Zeilen untereinander KA - L / VK - AD / N - W
im Abschnitt in 2 Zeilen ELEVQE / RAC
Aphrodite in langem Gewand in eleganter Biegung frontal stehend, Kopf n. r. gewendet, sich in einem Spiegel in der erhobenen Linken betrachtend; zu
jeder Seite ein geflügelter Erote ihr zugewandt, in beiden Händen eine Hochzeitsfackel schräg vor sich haltend.
Ref.: SNG Levante 774 var.; SNG Paris 1029 var.; c/m Howgego 670
selten, hübsches SS

Dies ist eine Münze aus einer Reihe von Dreien zur Hochzeit des Gordian mit Tranquillina.

Mit freundlichem Gruß
Dateianhänge
seleukeia_ad_cal_gordianIII_SNGlev774.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Schöne, seltene bzw. interessante Münzen des Gordianus I

Beitrag von curtislclay » Di 28.08.12 16:00

Peter43 hat geschrieben:Dies ist eine Münze aus einer Reihe von Dreien zur Hochzeit des Gordian mit Tranquillina.
Ein schönes Exemplar mit interessantem Rs.Typ, aber wie kann man diesen vermuteten Anlass (Hochzeit mit Tranquillina) beweisen?

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9844
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Schöne, seltene bzw. interessante Münzen des Gordianus I

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 28.08.12 16:41

Ich bezweifle stark, daß man es beweisen können wird; aber angesichts der sich schmückenden und von Eroten flankierten Aphrodite auf der Rs. ist die Konstruktion eines solchen Zusammenhanges sicher nicht abwegig.

Homer

PS: Klasse Münze übrigens!
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12273
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Schöne, seltene bzw. interessante Münzen des Gordianus I

Beitrag von Peter43 » Di 28.08.12 20:23

Ich hatte mir CNG notiert. Aber das war 2005.

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Invictus
Beiträge: 1077
Registriert: Di 07.06.11 16:36
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Schöne, seltene bzw. interessante Münzen des Gordianus I

Beitrag von Invictus » Mi 29.08.12 06:54

Peter43 hat geschrieben:Kilikien, Seleukeia ad Calycadnum, Gordian III., 238-244 n.Chr.
... c/m Howgego 670
Ist c/m nicht Howgego 618?
www.RÖMISCHE MÜNZEN...

Weisheit beginnt mit der Entlarvung des Scheinwissens (Sokrates)

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12273
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Schöne, seltene bzw. interessante Münzen des Gordianus I

Beitrag von Peter43 » Mi 29.08.12 09:37

Ich habe noch einmal im Howgego nachgeschlagen. c/m 618 ist ein KA Monogramm. c/m 670 ist dieses Dreieck mit dem kleinen o. Bedeutung unklar.

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Invictus
Beiträge: 1077
Registriert: Di 07.06.11 16:36
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Schöne, seltene bzw. interessante Münzen des Gordianus I

Beitrag von Invictus » Mi 29.08.12 10:24

Ich danke dir für die hilfreiche Aufschlüsselung :D
www.RÖMISCHE MÜNZEN...

Weisheit beginnt mit der Entlarvung des Scheinwissens (Sokrates)

Benutzeravatar
Laurentius
Beiträge: 655
Registriert: Sa 25.09.10 11:14
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Schöne, seltene bzw. interessante Münzen des Gordianus I

Beitrag von Laurentius » Do 30.08.12 10:57

Von "A" wie
Aufschlüsselung
zu "A" wie "Aequitas".
Es fällt mir ja immer schwer, einen adäquaten Übergang zu finden,
somal dies schon ein sehr interessantes Thema war. :D

Antoninian Rom, ca. 240 n.Chr; RIC 34

AV: IMP CAES M ANT GORDIANVS AVG
RV: AEQVITAS AVG
1.JPG
2.JPG
Grüße Laurentius

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4029
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Schöne, seltene bzw. interessante Münzen des Gordianus I

Beitrag von richard55-47 » Do 30.08.12 19:02

Der thread ist 75 Seiten stark und ich weiß nicht, ob ich die schönsten meiner Gordianusmünzen schon vorgestellt habe. Seid also nicht böse, wenn ich eventuell doppelt poste.
Nr. 279 Antoninian
IMP C GORDIANUS PIUS FEL AUG/IOVI STATORI Iuppiter st. n. r., hält langen Speer und Donnerbündel; 3,86 gr., 20 mm Dm
Nr. 304 Antoninian
IMP C GORDIANUS PIUS FEL AUG/IOVI STATORI IOVI STATORI Iuppiter st. n. r., hält langen Speer und Donnerbündel; 3,81 gr., 22,74 mm Dm
Nr. 66 Antoninian
IMP CAES M ANT GORDIANUS AUG/VICTORIA AUG Victoria n. l. gehend; 3,86 gr., 20 mm Dm
Nr. 236 Antoninian
IMP CAES M ANT GORDIANUS AUG/AETERNITATI AUG Sol frontal stehend; 3,86 gr., 21,24 mm Dm

Meinen einzigen Gordi-Sesterzen schiebe ich anschließend nach, der passt nicht mehr hier rein.
Dateianhänge
279 Gordianus III.JPG
304 Gordianus III.JPG
66 Gordianus III.JPG
236 Gordianus III.JPG
do ut des.

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4029
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Schöne, seltene bzw. interessante Münzen des Gordianus I

Beitrag von richard55-47 » Do 30.08.12 19:04

jetzt kommt der versprochene Sesterz
Nr. 268 Sesterz
IMP GORDIANUS PIUS FEL AUG/LAETITIA AUG N – SC -; 17,01 gr., 28,31 mm Dm
Dateianhänge
268 - Gordianus III.JPG
do ut des.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Gordianus III.?
    von Nikino » Mo 24.12.18 10:43 » in Römer
    1 Antworten
    408 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Mo 24.12.18 11:22
  • Sesterz des Gordianus II Africanus
    von GiulioGermanico » Fr 25.01.19 19:24 » in Römer
    11 Antworten
    1624 Zugriffe
    Letzter Beitrag von GiulioGermanico
    Do 18.04.19 15:05
  • Der Gordianus II Africanus gefällt mir nicht...
    von Stefan_01 » So 14.10.18 19:24 » in Römer
    9 Antworten
    1013 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    Mo 15.10.18 20:03
  • Interessante Fachliteratur
    von Basti aus Berlin » Di 11.08.20 01:43 » in Literatur
    4 Antworten
    167 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Do 13.08.20 22:35
  • Interessante Überprägung
    von Albert von Pietengau » Di 04.02.20 18:08 » in Byzanz
    1 Antworten
    617 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wurzel
    So 26.04.20 19:36

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste