Schöne, seltene bzw. interessante Münzen des Gordianus III

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12273
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal

Beitrag von Peter43 » Mi 11.03.09 17:35

Hübsche Münze! AMNG II, 676; Varbanov (engl.) 735. Allerdings handelt es sich um Tyche mit Kalathos auf dem Kopf und Ruder und Cornucopiae. Die Legende auf der Rs. ist OVLPIANWN A - G - XIALEWN.

AMNG 676 gibt es mit den verschiedensten Legendentrennungen (und Schreibweisen). Varbanov nimmt darauf keine Rücksicht.

Gordian selbst ist sowohl drapiert als auch cürassiert.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
schnecki
Beiträge: 1012
Registriert: Di 25.07.06 18:37
Wohnort: Saxoniae / Bezirk AREGELIA

Beitrag von schnecki » Mi 11.03.09 17:49

@ Peter

Danke für die aussführliche Erklärung , ich hatte erst später bemerkt , dass es sich um Tyche handelt , aber wollte es auch nicht ändern , ich hatte keine Lust ! :D :D :D

m.f.g Alex
SI DEVS PRO NOBIS , QVIS CONTRA NOS ?

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » Mi 11.03.09 17:57

Scheinbar ist Gordian im Moment hoch im Kurs auf der Beliebtheitsskala...

Seit heute bereichert auch ein Provinzler aus Markianopolis meine kleine Sammlung; leider werde ich auf CoinArchives nicht fündig, was ein genaues Zitat betrifft. Tja, und bei wildwinds lassen mich selbst die von Peter43 zitierten alten Seiten nicht rein.

Wenn auch nicht in einer Topp-Erhaltung... das Portrait finde ich immens gut und interessant, weils mich eigentlich eher an den Großvater Gordianus I erinnert als an Gordi III. Ist das typisch für die entsprechenden Ausgaben aus Markianopolis?
Dateianhänge
Gord_Prov_Rev.jpg
Gord_Prov_Av.jpg

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12273
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal

Beitrag von Peter43 » Mi 11.03.09 19:45

Das Portrait ist wirklich hübsch, weil es nicht die typische Riesennase hat.
AMNG I/1, 1093; Hristova/Jekov No.6.36.35.1; Varbanov (engl.) 1928 (zitiert zwar AMNG 1092, berücksichtigt aber bekanntlich keine Legendentrennungen)

Diesen Typ gibt es auch mit dem üblichen Portrait des Gordian.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » Mi 11.03.09 20:02

Peter43, ich sag' Danke für deine Mühen. Wie gesagt, leider fehlt einer der wichtigsten Seiten im www betreffend der provinzialen Prägungen.

In diesem Zusammenhang eine Schweigeminute!

Und wohl jeder hat die heutigen Nachrichten verfolgt... auch wenns ganz und gar nicht hier her gehört: Eine weitere Schweigeminute für die Opfer des heutigen Amoklaufs.

Es macht langsam keinen Spass mehr in diesem Land....

Benutzeravatar
schnecki
Beiträge: 1012
Registriert: Di 25.07.06 18:37
Wohnort: Saxoniae / Bezirk AREGELIA

Beitrag von schnecki » Mi 11.03.09 20:03

@ Nummis

Ich schliesse mich der Minute an !

m.f.g Alex
SI DEVS PRO NOBIS , QVIS CONTRA NOS ?

Benutzeravatar
helcaraxe
Beiträge: 3331
Registriert: So 16.07.06 10:33
Wohnort: Nürnberg und Heidelberg

Beitrag von helcaraxe » Mi 11.03.09 21:29

nummis durensis hat geschrieben: Es macht langsam keinen Spass mehr in diesem Land....
In welchem Land ist es denn besser?

Der Schweigeminute schließe ich mich natürlich an - ich bin auch einfach nur fassungslos über solche Ereignisse.
Viele Grüße
helcaraxe
________________

[i]Höflichkeit ist wie ein Luftkissen: Es mag zwar nichts drin sein, aber sie mildert die Stöße des Lebens.[/i] -- Arthur Schopenhauer

Benutzeravatar
schnecki
Beiträge: 1012
Registriert: Di 25.07.06 18:37
Wohnort: Saxoniae / Bezirk AREGELIA

Beitrag von schnecki » Do 12.03.09 17:33

Auch noch neu in meiner Sammlung , was ich noch zeigen wollte !

Gordian III 238-244- Tomis
4 Assaria
AV.: AVT K MANT GOPDIANOC AVG ( Bueste des Gordian nach rechts )
RV.: MHTPOPONTO TOM - EOC ( Greif nach rects blickend und der rechten Pfote auf Rad )
Gewicht : 11,1 Gramm
Durchmesser : 26 mm

AMNG I/2 3498

P.S.: Danke an A.... für diese schöne Münze !!! :D

m.f.g Alex
Dateianhänge
Gordi2.JPG
Gordi1.JPG
SI DEVS PRO NOBIS , QVIS CONTRA NOS ?

Benutzeravatar
Arminius
Beiträge: 940
Registriert: Di 30.05.06 14:55
Wohnort: zu Hause

Herakles kämpft gegen die stymphalischen Vögel

Beitrag von Arminius » Di 17.03.09 00:14

Gordian III., Antiochia, 242-243 n.C.,
Antoninian (21-22 mm / 4.70 g),
Obv.: IMP GORDIANVS PIVS FEL AVG , Kopf mit Strahlenbinde n. r..
Rev.: P M TR P V COS II P P , nackter Herakles/Hercules kämpft mit Bogen und Keule gegen die stymphalischen Vögel.
RIC 206 ; C. 264 .

Die stymphalischen Vögel, auch Stymphaliden genannt, waren kranichgroße Vogelungeheuer der griechischen Mythologie. Sie hatten ihre Nistplätze im Schilf des Sees Stymphalos. Dieses seit Menschengedenken bekannte stehende Gewässer (See ohne oberirdischen Abfluss und variierender Wasserfläche) ist auch heute Nist- und Rastplatz endemischer Vögel und von Zugvögeln. Der See liegt in gering besiedelter Gebirgslandschaft in ca. 600 m Höhe, die zu "Arkadien" gezählt wurde (heute zur Provinz Korinthia gehörig).

Die stymphalischen Vögel besaßen eiserne Schnäbel, Klauen und Flügel und konnten damit sogar die Rüstungen der Krieger durchdringen. Zusätzlich konnten sie ihre metallenen Federn wie Pfeile gezielt auf ihre Opfer abschießen. Die Stymphaliden wüteten unter den Menschen und Tieren Arkadiens.

Herakles bekam im Rahmen der Zwölf Arbeiten die Aufgabe, diese Ungeheuer zu vertreiben. Dazu erhielt er von Athene zwei große metallene Klappern. Mit deren Hilfe konnte er die offenbar schreckhaften Vögel aufscheuchen. Anschließend war es ihm ein Leichtes, sie einzeln mit seinen vergifteten Pfeilen zu töten. Um sich vor ihren eisernen Federpfeilen zu schützen, benutzte er die beiden Klappern als Schilde. Nachdem er die meisten Ungeheuer getötet hatte, floh der Rest und ward nicht mehr gesehen.

Gemäß der Argonautensage waren diese furchteinflößenden Vögel die Bewohner der Insel Aretia oder Aresinsel. Die Argonauten wurden auf ihrer Fahrt nach Kolchis von ihnen überfallen, als diese auf der Insel landen wollten.
Dateianhänge
10483b.jpg
RIC 206 ; C. 264 .
Besucher und Nutzer willkommen

Ich habe nicht vor mir durch diese moderne "Ich bin ein Münzsammler und darf kriminalisiert werden" - Paranoia die Freude am Sammeln verleiden zu lassen.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12273
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal

Beitrag von Peter43 » Di 17.03.09 00:45

Dazu gibt es auch einen Beitrag im Mythologiethread 'Die Stymphalischen Vögel - eine antike Vogelgrippe? ' http://www.numismatikforum.de/ftopic11926-30.html

Übrigens eine schöne Münze mit vielen Details, z.B. den Knoten auf der Keule.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 20 Mal

Beitrag von curtislclay » Di 17.03.09 00:58

Auf dem Antoninian sind aber keine Vögel zu sehen, und Hercules kämpft auch mit seiner Keule.

Deshalb hat Mattingly im RIC, S. 13, wohl recht: "Hercules as type of the valour of the Emperor (with TR P. V.)", das heisst Hercules im Angriff gegen Böses, wie der Kaiser gegen die Perser.

Benutzeravatar
donolli
Beiträge: 1484
Registriert: Mi 24.03.04 12:12
Wohnort: Raetia

Beitrag von donolli » Di 17.03.09 10:07

na das ist doch mal ein "best of the type". jedenfalls der schönste 206b, den ich bisher gesehen habe! wenns deiner ist, gratuliere ich hierzu :)

ich stelle immer mehr fest, dass dieser antoninian wohl doch nicht so selten ist, wie ich anfangs geglaubt habe. er taucht jedenfalls doch recht regelmäßig auf. die version mit dem büstenpyp e (gepanzert, von hinten gesehen) sieht man degegen wirklich selten.

grüße
olli
Natura semina nobis scientiae dedit, scientiam non dedit. (Seneca)

hjk
Beiträge: 1075
Registriert: Mi 06.08.03 19:21
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von hjk » Mi 18.03.09 17:18

. . . und wieder mal muss ich donolli in allen Punkten beipflichten. DIE Münze ist wirklich klasse! Glückwunsch!

:D

kc
Beiträge: 3036
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von kc » Mi 18.03.09 23:43

@arminius
dem möchte ich mich anschließen

@ schnecki

wenn dein greif red bull bekommt, lass ihn zu mir rüberfliegen :wink:
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
donolli
Beiträge: 1484
Registriert: Mi 24.03.04 12:12
Wohnort: Raetia

Beitrag von donolli » Fr 20.03.09 18:11

heute im briefkasten:

sesterz des gordianus pius:

av: IMP CAES M ANT GORDIANVS AVG (belorbeerte, drapierte und kürassierte büste nach rechts)
rv: VICTORIA AVG S C (victoria eilt nach links, hält palmzweig und siegeskranz)
rom, 238-239 n. chr.
31 mm, 20,4 g
ric 258 a

die patina besonders auf dem rv ist wunderschön. kommt auf dem foto nicht 100% rüber ;)

grüße
olli
Dateianhänge
258-a.jpg
Natura semina nobis scientiae dedit, scientiam non dedit. (Seneca)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Gordianus III.?
    von Nikino » Mo 24.12.18 10:43 » in Römer
    1 Antworten
    408 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Mo 24.12.18 11:22
  • Sesterz des Gordianus II Africanus
    von GiulioGermanico » Fr 25.01.19 19:24 » in Römer
    11 Antworten
    1624 Zugriffe
    Letzter Beitrag von GiulioGermanico
    Do 18.04.19 15:05
  • Der Gordianus II Africanus gefällt mir nicht...
    von Stefan_01 » So 14.10.18 19:24 » in Römer
    9 Antworten
    1012 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    Mo 15.10.18 20:03
  • Interessante Fachliteratur
    von Basti aus Berlin » Di 11.08.20 01:43 » in Literatur
    4 Antworten
    166 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Do 13.08.20 22:35
  • Interessante Überprägung
    von Albert von Pietengau » Di 04.02.20 18:08 » in Byzanz
    1 Antworten
    614 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wurzel
    So 26.04.20 19:36

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste